Mittwoch, 17. August 2016

(Rezension) Dare, Peyton - Drei Begierden

Jamie ist fast am Ende angekommen: kein Job, kein Geld und in drei Tagen muss sie aus ihrer Wohnung ausziehen. Ihre beste Freundin Joss lässt sie komplett im Stich. Mit ihren letzten 20 Dollar geht sie in eine Bar, um ihre Sorgen in Alkohol zu ertränken. Dort lernt sie Kilian kennen, der ihr ein paar Drinks spendiert. Am nächsten Tag wacht sie verkatert und mit einem Filmriss in einem fremden Bett auf. In ihrer Verzweiflung hat sie Kilian von ihrer Misere erzählt und dieser macht ihr ein äußerst ungewöhnliches Angebot: Sie soll für 3 Monate in seine Männer WG einziehen und ihm, Tyler und Noah zur Verfügung stehen. Die drei Männer sind nicht unattraktiv und da Jamie sonst keine andere Möglichkeit im Moment sieht, akzeptiert sie den seltsamen Vertrag: 3 Monate, Verschwiegenheit und vor allem keinerlei Gefühle. Sollte eine der Regeln gebrochen werden, ist die Vereinbarung null und nichtig und sie muss sofort wieder ausziehen. 
Jamie genießt das luxuriöse Leben und natürlich auch die neuen sexuellen Erfahrungen. Mit Kilian verspürt sich recht bald eine ganz eigene Verbindung. Sie spürt aber auch, dass er ein Geheimnis verbirgt, das sein Leben komplett beeinflusst.


Freitag, 12. August 2016

Urlaub - Ruhe - Pause - Weg vom Trott



Für die nächsten zwei Wochen melde ich mich ab. Der wohlverdiente Urlaub ruft und da ich einen längeren Städtetrip durch Edinburgh geplant habe, werde ich kaum Zeit finden, um


  • zu lesen
  • zu bloggen

Ich freue mich schon auf meine freien Tage und die tollen neuen Eindrücke. Ein bisschen Abstand tut immer gut, um anschließend mit neuer Energie wieder durchzustarten.

Bis bald und ganz liebe Grüße 




Montag, 8. August 2016

(Kurzrezension) Kenner J. - Stark #7 Dich begehren

Kurz überlegt und schnell geplant, ein Wochenende in der Stadt der Sünde - Las Vegas. Nikki und Jamie nutzen sofort die Chance, die sich ihnen bietet. Pool, Sonne, Spa, ein bisschen Zocken und Tanzen stehen auf dem Programm.
Damien und Ryan lassen sich aber nicht so schnell abhängen und schon am ersten Abend sitzen die zwei nicht weit entfernt von ihren Frauen.
Vor allem Damien zieht Nikki sofort in ein erotisches Spiel. Als scheinbar Fremder nähert er sich ihr und versucht sie auf gewohnt dominante Art zu verführen. Nikki mimt die Unnahbare und so sind die nächsten Stunden ein ständiges Werben und wegstoßen.



Samstag, 6. August 2016

(Rezension) Popescu, Adriana - Paris, du und ich

Die Überraschung gelingt Emma. Kaum in Paris angekommen, um ihrer großen Liebe Alain wieder gegenüber zu stehen, muss sie erkennen, dass er nicht das gleiche für sie empfindet. Völlig enttäuscht und zutiefst verletzt, will sie nicht sofort wieder nach Hause fahren, um ihre Niederlage einzugestehen. 
Ihre Jugendherberge verlässt sie nach zwei Tagen intensiver Trauer, um doch noch etwas von Paris, der Stadt ihrer Träume, zu sehen. Während sie in einem kleinen Café sitzt und überlegt, wie es weitergehen soll, lernt sie einen außergewöhnlichen jungen Mann kennen. Vincent, ebenfalls von der Liebe enttäuscht und in Paris gestrandet. So schmieden sie einen Pakt: Gemeinsam erkunden sie die Stadt und werden dabei Herzschmerzfreunde. Liebe ausgeschlossen.


Freitag, 5. August 2016

Deutscher Follow Friday #54


gefunden bei A Bookshelf Full Of Sunshine


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!




Was lest ihr gerade? Habt ihr einen besonderen Gegenstand bei euch und wenn ja, was habt ihr damit vor?

Ich bin so froh, dass ich euch zeigen darf, was ich gerade lese. Adriana Popescu "Paris, du und ich"


Klappentext:
Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben?

Ich bin ja ein totaler Fan der Autorin und freue mich immer, wenn sie ein neues Buch herausbringt. Ihr Schreibstil gefällt mir, er ist locker und witzig, aber niemals kitschig. 

Ich habe leider keinen besonderen Gegenstand bei mir dabei. Ich lese das "richtige" Buch und habe zwar ein Lesezeichen, aber sonst nichts mehr. 
Jetzt bin ich richtig neugierig auf die Antworten der anderen, denn es interessiert mich, was solch ein Gegenstand sein könnte.




Donnerstag, 4. August 2016

Top Ten Thursday #49




gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria








10 Bücher, die alle lieben, aber mir nicht gefallen haben

Zuerst dachte ich, dass wäre eine ganz einfache Frage. Ich durchforste also meine Leseliste und muss feststellen, dass ich kaum aktuelle Bücher finde, die ich gelesen habe und die mir nicht gefallen haben.



Anna Todd - After #1 Passion 
Für Reihe rund um Tessa und Hardin bin ich eindeutig schon zu alt. Das ewige hin und her, nervt mich gewaltig und ich kann nicht verstehen, warum es so viele Bände davon gibt.

Thomas Mann - Der Zauberberg
Oh mein Gott, wie sehr hasste ich dieses Buch. Wie viele Steine, Blätter und sonstige Dinge kann ein Autor beschreiben? Ich habe mich durch das Werk gequält.

Robert Louis Stevenson - Die Schatzinsel
Das erste Buch, welches ich je geschenkt bekommen habe. Ich liebe die Verfilmungen der Geschichte, aber das Buch war einfach nicht mein Fall.

Robert Schneider - Schlafes Bruder
Als er heraus kam, war die Presse voll des Lobes für das Buch. Deshalb bin ich auf den Zug aufgesprungen und kläglich gescheitert. Der Schreibstil und auch die Geschichte haben mich total überfordert.

Mittwoch, 3. August 2016

(Kurzrezension) Bold, Emily - Mr. Grey #5 Im Urlaub mit Mr. Grey

Endlich, endlich geht es in den Urlaub. Anna schmiedet schon Träume für die Karibik oder irgend einen anderen weit entfernten Ort. Ihre Requisiten sind auch schon gepackt: knapper Bikini und jede Menge anderer Spielsachen für Erwachsene. 
Doch aus dem karibischen Wunsch wird Camping in Italien. Die Enttäuschung ist groß bei Anna, aber Marc versteht es seine Süße umzustimmen.