Montag, 27. April 2015

(Rezi) Cashore, Kristin - Die sieben Königreiche 03 Die Königliche

8 Jahre sind seit dem Tod von König Leck vergangen und seine Tochter Bitterblue hat seinen Platz eingenommen. Ihr Alltag besteht aus Papier, Papier, Papier und nochmals Papier. Es wurde eine Generalamnestie für alle Verbrechen, die in der Zeit von Leck geschehen sind, erlassen. Es soll nach vorn geschaut werden, um eine neue Zukunft zu gestalten. Bitterblue will endlich auch hinter die Mauern ihres Palastes sehen, deshalb verkleidet sie sich, um sich an den Wachen vorbei zu schleichen. Während ihrer nächtlichen Streifzüge durch die Stadt lernt sie Teddy und Saf kennen. Beide geben ihr kleine Einblicke in das normale Leben und Bitterblue muss erkennen, dass ihre Berater sie immer noch belügen. Ihr Kampf gegen Verrat und Lügen fordert ihre ganze Kraft.


Meine Meinung:
Sehr lange lag dieses Buch auf meinem SuB. Jetzt da ich es gelesen habe, kann ich mir einreden, dass ich wusste, dass es meinen Erwartungen nicht gerecht wird. Es ist für mich sehr schwer genau zu erklären, woran die Geschichte gescheitert ist, aber ich versuche es:
Bitterblue ist für eine Königin noch sehr jung und hat mit all dieser Verantwortung so ihre Probleme. Sie muss erst in die Rolle hinein wachsen. Dies zu beschreiben ist der Autorin gut gelungen. Die junge Frau wird immer wieder zwischen ihrem Argwohn und ihrer Naivität hin und her gerissen. Eine Heldin wider Willen! Was jedoch im Strudel der Geschehnisse jedoch komplett untergeht, sind die Erklärungen und Aufklärungen. Natürlich sind die Geheimnisse rund um Leck's Herrschaft nicht leicht auf zu decken, doch sind am Ende des Buches nicht wirklich Antworten gegeben worden. Vor allem Bitterblue's Berater, die schon im Dienst ihres Vaters waren, ziehen die Geschichte furchtbar in die Länge. Ihre gestörten Geister sind nicht in der Lage einen Neuanfang zu wagen bzw. die Vergangenheit abzuschütteln. Diese Szenen waren extrem mühsam und langatmig. Es gibt so viele verschiedene Handlungsstränge, dass man als Leser leicht den Überblick verlieren könnte: Die Ratsversammlungen zum Sturz von gewissen Königen, der Diebstahl der Krone und anderen Wertgegenständen, die Beziehung zwischen Saf und Bitterblue und vor allem die Bewältigung der Vergangenheit und den Problemen der Gegenwart.

Eigentlich hätte aus diesem Buch eine tolle und interessante Geschichte werden können, aber die Gelegenheit diese wundervolle Welt richtig in Szene zu setzen wurde leider vertan.
Die sieben Königreiche:
01. Die Beschenkte
02. Die Flammende
03. Die Königlichte

1 Kommentar:

  1. Mir haben auch die ersten beiden Bücher besser gefallen!
    Ich finde es richtig schade, dass die Autorin aufgehört hat, anscheinend hätten es noch mehr Bände werden sollen, aber ihr fehlt wohl die Inspiration!

    LG Tamara
    thebookquibbler.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

(Rezension) Cherry, Brittainy C. - Romance Elements #2 Wie das Feuer zwischen uns

Alyssa und Logan könnten nicht unterschiedlicher sein. Logans zu Hause besteht aus Drogen, Schlägen und Missachtung. Alyssas Eltern habe...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches