Dienstag, 30. Juni 2015

Gemeinsam Lesen #16

gefunden bei Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher







1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese zur Zeit von ML Busch "Desert Stars" und bin auf Seite 225/298


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Cosmo war sich sicher, dass er nur auf den richtigen Augenblick wartete, um zum vernichtenden Schlag auszuholen.



3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Eine spannende Geschichte die nicht nur ein Liebespaar im Auge hat, sondern sogar noch ein zweites. Wobei ich mir da noch nicht im klaren bin, wie das zusammenpasst. Aber das ist gerade der Reiz.



4. Was macht für euch eine gute Rezension aus? Was darf in keiner Rezi fehlen und was sollte auf keinen Fall rein?


Gute Frage, da hätte ich gerne auch noch Antworten von anderen Bloggern und Rezischreibern gelesen. Immer wenn ich eine gute Buchbesprechung lese, dann nehme ich mir vor, mich an solchen zu orientieren. Doch irgendwie funktioniert das nicht so, wie gewollt.
Ein absolutes No-Go sind Spoiler ohne angekündigt zu sein. Deshalb sind meine Inhaltsangaben so knapp gehalten. Ich habe immer Angst zu viel zu verraten.
Bei der eigenen Meinung = Fazit ist meiner Meinung nach alles erlaubt - ohne gemein oder beleidigend zu werden.
Montag, 29. Juni 2015

Montagsfrage #16


gefunden bei Buchfresserchen




Schreibst du dir während des Lesens Zitate auf?

Aufschreiben eher nicht. Am Kindle funktioniert es ja ganz einfach. Da wird die Seite einfach gebookmarkt und damit ist das Zitat gemerkt.
Bei einem richtigen Buch verwende ich Post-Its um damit bestimmt Stellen zu markieren. Das finde ich nützlich und einfach.
Sonntag, 28. Juni 2015

Post von Random House

Trotz Streiks der Deutschen Post habe ich Post aus Deutschland bekommen. Ich war doch recht erstaunt, als mir zwei Bücher ins Haus geflattert kamen.

Bei meiner Auswahl gehe ich immer vorsichtig vor, dieses Mal waren es zwei, die mir sofort ins Auge gestochen sind.

Beth Kery mit "Devotion". Ich habe bereits ihre zwei anderen Romane "Temptation" und "Hot Temptation" verschlungen habe, war es irgendwie klar auch dieses Buch zu lesen.

Auf Grund eines Buchtrailers bin ich auf S.C. Stephens und "Toughless" aufmerksam geworden. Normalerweise springe ich auf die Videoclips nicht wirklich an, doch es gibt immer ein erstes Mal.



Ich freue mich schon darauf, die beiden zu lesen und werde euch natürlich berichten, wie sie mir gefallen haben.
Freitag, 26. Juni 2015

Deutscher Follow Friday #5

Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!


gefunden bei A Bookshelf Full of Sunshine







Welches Buch auf eurem SuB beschert euch die meisten Schuldgefühle und warum?

Das ist eine ganz einfache Antwort. Von Ilona Andrews "Stadt der Finsternis 2 Die dunkle Flut".

Eine ganz gute Freundin von mir, ist ein totaler Ilona Andrews Fan und sie möchte, dass ich endlich Band 2 lese. Da mir Band 1 wirklich gut gefallen hat, sollte ich Teil 2 endlich auch lesen, aber irgendwie befreit sich das Buch einfach nicht aus meinem SuB. 

Aber ich hoffe, dass ich meiner Freundin den Wunsch doch bald erfüllen kann.  
Dienstag, 23. Juni 2015

Gemeinsam Lesen #15

gefunden bei Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher







1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Im Moment habe ich wieder mal ein Buch aus dem Fantasy Genre am Wickel. Es lag ein paar Wochen auf meinem SuB.

Kresley Cole mit Immortal After Dark#13 "Dunkles Schicksal" ich bin auf Seite 194 von 520


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Hinter dem abgebrochenen Fels lag ... eine Öffnung.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die Immortal After Dark Reihe gehört zu meinen Lieblingsserien. Doch dieses Mal habe ich recht lange gebraucht, um das Buch zur Hand zu nehmen. Ich weiss gar nicht genau warum, denn es gefällt mir bisher sehr gut. Die zwei Hauptfiguren sind mir äußerst sympathisch, die Handlung geht auch voran. Deshalb bin ich froh, dass ich es jetzt angefangen habe.

4. Schaust du dir generell Buchverfilmungen im Kino oder auf DVD an? Wenn ja, welche fandest du besonders gut oder besonders schlecht?

Ich bin da nicht sehr wählerisch. Ich schau mir Verfilmungen im Kino und auf DVD an. Manchmal sogar beides :)

Besonders gut fand ich "Grüne Tomaten" basierend auf dem Roman von Fannie Flagg. Ebenfalls ein Highlight war "Die Farbe Lila" von Alice Walker. Die Verfilmung aus dem Jahr 1994 von "Betty und ihre Schwestern" mit Susan Sarandon kann ich mir immer wieder anschauen.

Es gibt unzählig schlechte Verfilmungen, da möchte ich jetzt nicht anfangen aufzuzählen.





 


Montag, 22. Juni 2015

Montagsfrage #15

gefunden bei Buchfresserchen




Welche(s) Buch/Bücher würdest du gerne mal in der Originalsprache lesen, wenn du könntest? 

Ich lese gerne mal Bücher auf Englisch. Da ich auf Übersetzungen von meinen Lieblingsserien nicht warten will, besorge ich mir gerne die Originalausgaben.
Theoretisch könnte ich damit jedes englischsprachige Buch lesen, ob ich das jedoch könnte, ist eine andere Frage.

Ich bin mit der Muttersprache meiner Mama - sie kommt aus Frankreich - deshalb kann ich diese Sprache auch noch recht gut. Allerdings lese ich kaum Werke auf französisch, wobei ich irgendwie gerne "Les Miserables" im Original lesen würde. Vielleicht kommt doch noch der Tag!




Sonntag, 21. Juni 2015

(Rezi) Satrapie, Marjane - Persepolis Eine Kindheit im Iran (Graphic Novel)

An dieser Stelle möchte ich mein gewöhnliches Schema - zuerst eine Inhaltsangabe und anschließend meine Meinung - durchbrechen und meinen Eindruck als Gesamtes schildern.





Mein regelmäßiger Lesezirkus bringt mich immer wieder dazu, aus meiner Wohlfühlzone auszubrechen. Dieses Mal war ich mit einer Graphic Novel gefordert, überhaupt nicht mein Genre.
Allerdings ist es der Sinn unserer Zusammentreffen sich über Neues auszutauschen und deshalb habe ich mich überwunden und das Buch zur Hand genommen.

Das sehr blaue Cover fällt einem sofort auf. Das Mädchen soll natürlich die Autorin/Zeichnerin darstellen. Ein Vorwort stimmt den Leser auf das Buch ein, mit kleinem Geschichteunterricht. An dieser Stelle wäre vielleicht auf eine Zeittafel, mit den wichtigsten Jahren und Daten von Nutzen.

Die Geschichte an sich spielt hauptsächlich in Teharan rund um die Familie Satrapi. Diese entstammt aus der sehr gehobenen Mittelschicht, ist direkter Nachfahre eines Schahs und heisst die Revolution zuerst willkommen und erst im Fortlauf der Zeit, wird den Eltern klar, dass die Zeichen weiter auf Sturm deuten und deshalb wird Marjane auch nach Europa geschickt, um sie vor Gefahren zu bewahren.

Gewaltig unterstützt wird die Erzählung von den in schwarz-weiß gehaltenen Bildern. Manche Ereignisse sind ohne Worte, doch mit passenden und ergreifenden Bildern beschrieben. Manches Mal haben mich die Bemerkungen des Mädchens auch zum Lachen gebracht, wenn das auch extremer Galgenhumor ist.

Erschüttert hat mich vorallem die Vorstellung eines Krieges in meiner Heimat. Wie furchtbar muss es sich anfühlen, Fliegerbombenalarm zu hören, in einen Keller zu rennen und das Ende des Beschusses abzuwarten.
Die kulturellen Veränderungen, wie das Tragen des Kopftuches, als Frau keine eigene Meinung mehr haben zu dürfen, müssen unerträglich gewesen sein.

Es war für die Familie natürlich von Vorteil, finanziell abgesichert zu sein. So war es möglich Marjane ins Ausland zu bringen. Sie lebt heute immer noch in Frankreich. Ihre Eltern dagegen sind im Iran geblieben.
Das Buch wurde auch verfilmt und hat einige Preise gewonnen. Im Iran durfte er nur vor ausgewähltem Publikum vorgeführt werden und das auch nur zensuriert.



SuB Love #10

Jeder Buchliebhaber kennt es: Das Buch steht schon so lange auf der Wunschliste, wird endlich gekauft, und liegt dann doch erst mal ein Jahr auf dem großen Stapel ungelesener Bücher. Hier ist es egal, ob das Buch schon 6 Monate oder nur 6 Tage auf dem SuB liegt, wichtig ist, dass man sich überlegt, ob man das Buch überhaupt noch lesen möchte, und wie es sein kann, dass es nach dem Kauf nicht direkt gelesen wurde.


Jeder Mensch durchläuft Phasen in seinem Leben. Ich hatte eine recht ausgeprägte "Biografie" Phase. Da habe ich alles verschlungen, was über berühmte Persönlichkeiten zu finden war. Doch dann verlies mich die Leselust und seither steht dieses Buch im Regal und wartet darauf gelesen zu werden.

William Shattner mit "Durch das Universum bis hierher"


Klappentext:
In seiner Autobiographie blickt William Shatner auf sechzig Jahre im Showgeschäft zurück und erzählt mit dem für ihn so typischen Witz aus seinem bewegten Leben. Der Schauspieler berichtet von seiner Kindheit im kanadischen Montreal, seiner aufblühenden Leidenschaft fürs Theater und ersten Auftritten in Toronto und New York sowie den ersten Rollenangeboten in großen Hollywoodproduktionen, die ihm anfangs Achtungserfolge, aber kein Geld einbrachten.
Shatner enthüllt detailliert, wie die Rolle des Captain Kirk sein Leben veränderte und wie er sich zunächst überhaupt nicht mit Leonard Nimoy, dem Darsteller des Mr. Spock, verstand, obwohl beide heute eine tiefe Freundschaft verbindet.
Neben zahlreichen witzigen Anekdoten aus der Film- und Fernsehwelt gewährt der Schauspieler auch Einblicke in sein Privatleben. Die Autobiographie ist ein spannender Rückblick auf eine außergewöhnliche Karriere und zeigt voller Selbstironie die menschliche Seite des bekannten und sympathischen Kultschauspielers.

Wieso liegt dieses Buch auf deinem SuB?  

Wie schon geschrieben meine spezielle Phase ging zu Ende.

Wie lange liegt dieses Buch auf deinem SuB? 

Ich habe das Gefühl ... EWIG 

Hast du jetzt, wo du dich mit diesem Buch beschäftigt hast, noch Lust es zu lesen? 

Eigentlich schon ... denn ich finde den Schauspieler echt genial und witzig. Mal sehen, ob es irgendwann mal befreit wird.
 
Samstag, 20. Juni 2015

(Rezi) Ward, J. R. - Ein Millionär zum Frühstück

Vor einigen Tagen hat die Post eine Leseexemplar vom Bloggerportal von Randomhouse abgegeben.

J.R. Ward hat schon vor einiger Zeit, Bücher außerhalb ihrer Serien von Black Dagger und Fallen Angels, veröffentlicht. Allerdings wurden sie erst jetzt übersetzt. 


Zum Inhalt:
Carter Wessex ist eine erfolgreiche und angesehene Archäologin, die leider seit zwei Jahren nach dem Tod ihrer Mutter keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater hat. Als eine Freundin, ihr von einer Grabung erzählt, die möglicherweise Licht in ein Geheimnis der US amerikanischen Geschichte bringen könnte, ist sie selbstverständlich Feuer und Flamme. Doch leider befindet sich die Grabungsstätte auf dem Grundstück von Nick Farrell, der keine Grabungen erlauben will.
Durch Carters Charme und ihrer Kompetenz gelingt es ihr, den Millionär zu überzeugen und sieht mit ihrem kleinen Grabungsteam auf diesen Berg. Nick weiss über das Zerwürfnis von Carter und ihrem Vater und möchte, aus zunächst recht eigennützigen Gründen, die beiden wieder versöhnen. Carter und Nick fühlen sich stark zueinander hingezogen und die junge Frau, fasst auch Vertrauen zu Nick. Als jedoch plötzlich ihr Vater auf der Blickfläche erscheint, zieht sie sich getroffen und tief enttäuscht wieder zurück.

Meine Meinung:
Als totaler JR Ward Fan war dieses Büchlein natürlich ein Muss für mich. ich bin schon von ihren Geschichten als Jessica Bird begeistert gewesen, auch wenn die Leserin hier auch spürt, dass sie noch nicht ihre volle Klasse ausspielen konnte. Ihr Erzählstil ist dennoch solide und ihre Figuren durchwegs sehr sympathisch. 
Da diese Geschichte, die zweite jemals von ihr veröffentlichte ist, gebe ich ihr einen Vorzugsstern, für den Mut es jetzt nochmals übersetzen zu lassen. 


Freitag, 19. Juni 2015

Deutscher Follow Friday #4

Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!


A Bookshelf Full of Sunshine





Twitter, Facebook, Instagram ... wie wichtig ist euch die Vernetzung eures Blogs in den sozialen Netzwerken? Wichtig und ein weiterer Spaßfaktor oder kompliziert und nur unnötige Arbeit?

Ich bin seit langem ein richtiger Fan von Facebook. Twitter verweigere ich und Instagram wird von mir eher stiefbrüderlich behandelt. Aber ich mag es auf FB herumzustöbern und mich mit anderen über mein Lieblingshobby zu unterhalten.
Ich denke, dass die Verbindung von Facebook und Blog perfekt ist. Mir macht es Spaß, wenn es auch manchmal recht viel Arbeit ist.




Donnerstag, 18. Juni 2015

Top Ten Thursday #11


gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria


10 Bücher aus dem Fantasy Genre



Ein tolles Thema für eine Liste ... ich liebe ja Fantasy, ich bin meist im Romance Fantasy Genre unterwegs.

Die einzelnen Bücher stehen jeweils auch für eine Serie.

"Kiss of Snow" auf Deutsch "Lockruf des Verlangens" ist Band 10 aus der Psy/Changeling Serie von Nalini Singh. Ich muss zugeben, ich habe das Buch auf Englisch als Hardcover und als eBook und auf Deutsch als Buch und als eBuch. Sogar als Hörbuch ist es in meinem Haushalt zu finden. .... daraus erkennt der geneigte Leser, dieses Buch ist mein absolutes Lieblingsbuch 

"Lover Eternal" auf Deutsch in zwei Büchern "Ewige Liebe" "Bruderkrieg" ist das 2. Buch aus der Black Dagger Serie von J.R. Ward. Dieses Buch habe ich beim Virtual Signing bei der Autorin mit Widmung bestellt. 

"Gefangene des Blutes" ist Band 2 der Midnight Breed Serie von Lara Adrian.



"Das Feuer des Dämons" ist der 5. Band der Elder Races Reihe von Thea Harrison. Eine tolle Serie rund um Gestaltwandler, Vampire, Elben usw. 

"Engelskrieger" 3. Band der Gilde der Jäger Reihe von Nalini Singh

"Elijah" ebenfalls 3. Buch der Schattenwandler von Jacquelyn Frank.


"Der Nacht ergeben" von Alexandra Ivy mit ihren Guardians of the Eternity. Das ist Band 1

"Lions Feuriger Instinkt" von G. A. Aiken - die lustigste Fantasyserie, die ich kenne. Mit extrem viel Wortwitz und Situationskomik.

"Schwarze Verführung" von Gena Showalter. Die Herren der Unterwelt zählen zu meinen Lieblingen.

"Verführung der Schatten" von Kresley Cole ist der 5. Band der Immortals After Dark Serie.



Eigentlich könnte ich diese Liste ewig weiterführen, denn es gibt so viele gute Fantasy Bücher. 

Mittwoch, 17. Juni 2015

(Rezi) Bold, Emily - Klang der Gezeiten

Ein Haus am Meer, ein fröhliches Kind und die Liebe ihres Lebens an ihrer Seite, so stellt sich Piper Colby ihr Leben vor. Doch in einem Augenblick ändert sich alles. Daniel, der Vater ihres ungeborenen Kindes stirbt. Ihr Kummer und ihre Trauer sind grenzenlos. Nur hin und wieder gelingt es ihrer besten Freundin Jenna zu ihr durchzudringen. Kevin, Daniels bester Freund steht ihr auch zur Seite. Allerdings nimmt er für unbestimmte Zeit eine Stelle als Feuerwehrmann weit entfernt an, denn seine Liebe zu Piper und das damit verbundene Schuldgefühl sind für ihn zu belastend, um jeden Tag damit umzugehen.
Pipers Schwiegereltern, Cat und Marcus sind wie vor den Kopf gestoßen, als sie beschließt in das noch nicht ganz fertig renovierte Haus zu ziehen. Doch Piper glaubt, damit einen richtigen Schritt zu machen.
Nach der Geburt des Baby stabilisiert sich Pipers Gemütslage. Die tägliche Routine gibt ihr die Stärke wieder ins "normale" Leben zu finden. Sie vermisst ihren Mann immer noch schmerzlich, aber sie beginnt wieder zu lachen, nur Kevin fehlt ihr. Sie erkennt, dass sie seine Nähe braucht. 




Meine Meinung:
Eine wundervoll, gefühlvolle Geschichte um Trauer, Liebe, Freundschaft und das Leben. Wie lange darf man um den geliebten Mann trauern? Einen Monat, zwei Monate ... gibt es dafür Regeln? Wann darf man wieder lachen? Piper, die Hauptfigur in diesem Roman, stellt sich solche Fragen. Sie ist am Boden zerstört und hat das Gefühl, dass die Welt aufgehört hat sich zu drehen. Dem ist aber nicht so, das Leben geht weiter auch für sie. Schritt für Schritt findet sie ihren neuen Weg. Mit der Geburt ihrer Tochter Amber erkennt sie, dass sie gebraucht wird, das gibt ihr Kraft die schweren Stunden zu überstehen.
Kevin dagegen ist ein komplizierteres Thema. Seine Liebe zu Piper hat sich über die Jahre nicht verändert. Daniels Tod hätte zwar den Weg für ihn frei gemacht, aber die Schuldgefühle, die damit verbunden sind, zehren an seinen Nerven. Deshalb verlässt er die Stadt und damit auch Piper. Beide brauchen den Abstand, um heraus zu finden, wie das Leben ohne Daniel weiter gehen kann. 
Weiters gibt es tolle Nebenfiguren. Nicht nur Pipers bester Freundin Jenna ist hier zu nennen, auch der tolle nette Nachbar Ewan, der sie als erster wieder ein wenig erwecken kann, muss erwähnt werden. Einen besonderen Stellenwert hat auch der kleine Ort, in dem die Geschichte spielt.
Das Buch ist einfach wundervoll und schön zu lesen. Die knapp 280 Seiten brauchen Zeit, ich habe immer wieder Pausen gemacht, um gewisse Sätze wirken zu lassen. Vor allem gefällt mir der Titel gut. Im Laufe der Geschichte erfährt man, warum sie so heißen muss! Ein rundherum gelungenes Buch mit einem für mich perfekten Ende. 

Meine Lieblingszitate:

"Ich konnte mich an seine Brust schmiegen und seinen Kuss auf meinem Scheitel dulden, weil er schon immer ein Teil von mir war, dass es eben einfach nicht verkehrt schien."
Seite 106
"Atem war Leben - und ich lebte. Unermüdlich spülten die Wellen gegen die Felsen. Der Klang der Gezeiten - Übergang von der Ebbe zur Flut - der Klang der Veränderung."
Seite 112
"So wie damals, als ich mir in meiner Jugend eine trendige Jeans gekauft hatte, die total angesagte Risse an den Knien und am Hosenboden hatte, und Mum diese säuberlich flickte."
Seite 126
"Die hatten echt Glück, dass ich nicht zu Eifersucht neigte, darum verspürte ich auch nur den Drang, ihnen die Augen auszukratzen, anstatt sie umzubringen."
Seite 137
"Nichts. Vergiss es. Ich wünschte dir beweisen zu können, dass all das, was Daniel geliebt hat, bei mir gut aufgehoben wäre. Ich würde seine Schätze gut behandeln."
Seite 166
"Dumme Mistkarre! fauchte ich und stieg aus. Ich öffnete die Motorhaube und fragte mich im selben Moment, warum ich das überhaupt tat - ich hatte doch von Autos keine Ahnung."
Seite 199
"Ihr setzt euch und lasst die Beine ins Wasser baumeln, während ihr das Eis schleckt. Ihr denkt an mich, und ich freue mich, in diesem Moment bei euch zu sein, und sei es auch nur in euren Herzen. Und ich bin glücklich, dass ihr es seid."
Seite 222

Dienstag, 16. Juni 2015

Gemeinsam Lesen #14

gefunden bei Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer







1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Mein aktuelles Buch ist beim SuB Abbau bei Lovelybooks ausgewählt worden. Ich habe es bei der LLC 2015 bekommen, mit Signatur und Widmung der Autorin Emily Bold "Klang der Gezeiten". Ich bin auf Seite 172 von 258.




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Mein Herz klopfte wild wie bei einem Teenager, als ich den Reißverschluss hochzog und den fließenden Stoff glatt strich.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Da ich schon einiges von der Autorin gelesen habe, bin ich auch dieses Mal begeistert. Sie thematisiert in diesem Buch das Thema Trauer. Eine junge, schwangere Frau verliert die Liebe ihres Lebens. Wie lange darf sie um ihren Geliebten trauern? Wann muss sie wieder ein normales Leben leben?
Das Buch ist berührend aber auch hoffnungsvoll und zuversichtlich.

4. Was tust du gegen eine richtige Leseflaute? Hast du irgendwelche Tricks, diese zu überwinden oder zwingst du dich sogar zum Lesen?

Leseflauten habe ich sehr selten. Wenn es mir seelisch schlecht geht, dann kann ich mich nicht konzentrieren, weder auf ein Buch noch auf TV. Aus solch einem Tief muss ich herauskrabbeln, dann kommt auch wieder das Interesse. Sonst gibt es nur Lesepausen, die vielleicht mal einen Tag oder so dauern, das ist keine Flaute.

Wie macht ihr das denn?

 
Montag, 15. Juni 2015

Montagsfrage #14

gefunden bei Buchfresserchen




Sind deine Erfahrungen mit Indieautoren/Selfpublishern eher positiv oder eher negativ?

Ich habe in den letzten Monaten durchaus gute Erfahrungen mit Indieautoren gemacht. Es waren sehr gute Geschichten dabei und was ich an Selfpublishern so mag, sie sind auf den SocialMedia Plattformen gut zu erreichen und kann dort Fragen stellen. Das macht sie so "menschlich".

Welche Geschichten könnt ihr erzählen?


Sonntag, 14. Juni 2015

SuB Love #9

Jeder Buchliebhaber kennt es: Das Buch steht schon so lange auf der Wunschliste, wird endlich gekauft, und liegt dann doch erst mal ein Jahr auf dem großen Stapel ungelesener Bücher. Hier ist es egal, ob das Buch schon 6 Monate oder nur 6 Tage auf dem SuB liegt, wichtig ist, dass man sich überlegt, ob man das Buch überhaupt noch lesen möchte, und wie es sein kann, dass es nach dem Kauf nicht direkt gelesen wurde.


... Kennt jemand Wally Lamb? Ich habe soviel Gutes von ihm gehört und ich wollte das Buch unbedingt lesen, hat dann aber nicht so funktioniert.

Wally Lamb "Die Stunde, in der ich zu glauben began" 


Klappentext:
Caelum und Maureen hoffen auf den Neubeginn ihrer Ehe, als sie den Umzug nach Colorado wagen. Doch dort geschieht das Unbegreifliche: der Amoklauf an der Columbine Highschool. Wie durch ein Wunder überlebt Maureen, doch das blutige Massaker hinterlässt in ihrer Seele tiefe Narben. Caelum muss zusehen, wie seine Frau ihm immer mehr entgleitet. Es gibt nur eine Lösung: Um Maureen und seine Liebe zu ihr zu retten, muss Caelum das Rätsel seiner Familie entschlüsseln und den Glauben an sich selbst und an das Leben neu erwecken. 

Wieso liegt dieses Buch auf deinem SuB?  

Ich war vom Klappentext und den Rezis so begeistert, dass ich das Buch unbegingt zu Hause haben wollte.

Wie lange liegt dieses Buch auf deinem SuB? 

Ich habe das Gefühl ... EWIG 

Hast du jetzt, wo du dich mit diesem Buch beschäftigt hast, noch Lust es zu lesen? 

Das Thema an sich interessiert mich immer noch. Deshalb bleibt es im Regal stehen. Vielleicht kann ich es doch noch aus dem SuB befreien. 
Freitag, 12. Juni 2015

Deutscher Follow Friday #3

Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!

A Bookshelf Full Of Sunshine








Jeder kennt sie, die Leseecken in großen Buchhandelsketten. Aber nutzt ihr sie auch, um mal in ein interessantes Buch reinzuschnupern oder kauft ihr es direkt?

In der Buchhandlung meines Vertrauens gibt es eine recht große Leseecke mit Tischen und wirklich gutem Kaffee. Dort treffe ich mich regelmäßig mit meinen Freundinnen. Wir schnuppern nicht nur in Bücher rein, sondern wir quatschen auch über die Bücher, die wir gelesen haben, die wir gerade lesen oder lesen wollen.

Wie schaut es bei euch so aus?

(Rezi) Bugla, Andrea - P.I.D. 1 Im Visier der Vergangenheit

Juliette Jennings ist im Zeugenschutzprogramm und muss zum wiederholten Male aus ihrem Leben verschwinden. Ihre Jäger haben sie wieder aufgespürt und im Zuge der Verfolgung wird einer ihrer Kollegen aus der Bücherei ermordet. Welches ihr in die Schuhe geschoben wird. Sie ist völlig verzweifelt, ihr Vertrauensmann beim Marshallservice ist nicht erreichbar und deshalb fasst sie einen schwerwiegenden Entschluß. Sie will ihren Bruder, der glaubt sie sei tod, um Hilfe bitten. Nachdem sie dort angekommen ist und ihr Bruder den Schock verdauen konnte, vertraut sie sich ihm an. J.J. ruft sofort seinen besten Freund Nathan Cooper an, der bei P.I.D. arbeitet, einer Organisation, die im Spezialfall auch von den Behörden angefordert wird.
Durch die letzten Jahre stark geprägt, fällt es Juliette schwer, sich unbekannten Menschen anzuvertrauen. Es bleibt ihr schließlich nichts anderes übrig, als ihr Leben ins seine Hände zu legen.






Meine Meinung:

Eine spannungsgeladene Story rund um eine Frau, die im Zeugenschutzprogramm steckt. Die Jahre ohne Vertrauen und Freundschaften haben ihre Spuren hinterlassen. Sie ist extrem argwöhnisch und einsam. Als sie auf Nathan Cooper trifft, hat sie einen Tiefpunkt in ihrem Leben erreicht, doch er ist an ihrer Seite, beschützt sie, steht ihr in jedem Augenblick bei.
Trotz der schwierigen Umstände und der verzwickten Geschichte, fiel es mir nicht schwer, die Gefühle der beiden nachzuvollziehen. Beide Hauptfiguren sind von ihrer Vergangenheit gezeichnet, wobei Juliette die Gegenwart immer noch im Nacken sitzt.
Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird, denn es sind noch viele Fragen unbeantwortet.
Vielleicht sollte man auf den 2. Teil warten, damit die Geschichte komplett gelesen werden kann. 
 Meine Lieblingszitate:


"Könnten jetzt alle mal die Klappe halten! Juliette versuchte ihre wildgewordenen Gedanken unter Kontrolle zu bringen. Sie stand auch so schon unmittelbar vor einem mentalen Kurzschluss."
 Seite 59

"Wenn er sich damit nicht befasste, war es auch nicht wahr. Ach, könnte er die Logik aus Kinderzeiten doch nur auch noch im Erwachsenenalter anwenden."

Seite 139

"Sie griff sich den Schuh, der gleich neben ihm lag, und trat ihm im Vorbeigehen fast gegen das Bein. Obwohl er sofort bereit war, einzugreifen, falls der Typ sich rührte, musste er schmunzeln. Juliette hob triumphierend den Snieaker in die Höhe."

Seite 172

"Er musste die Entscheidung treffen. Er war der Mann und das war seine Aufgabe, dachte er in feinster Höhlenmenschmanier und trommelte sich im Geiste auf die in Fell gekleidete Brust."

Seite 177
Donnerstag, 11. Juni 2015

Top Ten Thursday #10


10 Bücher aus dem Carlsen Verlag






Ich habe mich auf der Verlagsseite von Carlsen umgesehen ... hauptsächlich Jugendbücher! Gut, dass ich auch in diesem Genre zu Hause bin.


Die Sieben Königreiche Serie von Kristin Cashore hat mir bis auf den letzten Band gut gefallen.

Harry Potter von J.K. Rowling brauche ich nicht extra vorzustellen.


Die Obsidian Reihe von Jennifer L. Armentrout steht ganz oben auf meiner Liste. Ich hoffe, dass ich sie bald lesen kann.




Zu Artemis Fowl kann ich leider nichts schreiben, denn ich kenne die Geschichte überhaupt nicht. 

Der erste Teil der Maze Runner Trilogie wurde ja verfilmt. Ich werde mir den Film mal anschauen und schließlich entscheiden, ob ich auch die Bücher lese.

Rachel Ward und die Numbers Reihe habe ich begonnen, doch da ich ganz etwas anderes erwartet hatte, musste ich das Buch unterbrechen.

Twilight mit Bella und Edward ist weltbekannt. Ich sage nur eines "Team Wölfe"

Mittwoch, 10. Juni 2015

(Gast-Rezi) Boyd, Natascha - Eversea Ein einziger Moment

Eine Freundin hat auf Lovelybooks eine Rezi geschrieben. Diese möchte ich hier veröffentlichen und verlinken. Sie ist dort unter Flower1984 bekannt.

Eversea



Auf der diesjährigen LLC, geblendet von den vielen aushängenden Plakaten des Buchcovers, vollkommen fixiert auf dieses Buch, bin ich zur Signierstunde tatsächlich leer ausgegangen.
Weil es über 100 anderen BesucherInnen wohl auch so ging traf ich bei Lovelybooks auf die Lesechallenge Mai. ***YEAH***
Ich bewarb mich auf das Buch und, vielleicht lag es an meinem Geburtstag, aber an selbigen Tag wurde ich ausgewählt und gehörte zu den glücklichen Gewinnern. Das dann noch die Post streikte, stichelte mich noch mehr an. Ich wollte dieses Buch unbedingt in den Händen halten. Ich war angefixt....

Und obwohl ich in meiner Bewertung nur 3 Sterne vergeben habe, kann ich dieses Buch durchaus weiter empfehlen. Es liest sich sehr gut. Die Autorin hat einen sicheren Weg gefunden uns Keri Ann und Jack näher zu bringen. Damit trifft Sie den Nerv von uns Mädchen, die insgeheim doch wenigstens einmal davon geträumt haben, ihren großen Schwarm aus dem Kino oder der großen Musikerbühne persönlich zu treffen. Natasha Boyd hat uns mit Jack ebenjenen Schwarm geliefert. Schwarz auf weiß... Und Keri Ann ist unsere Vertreterin. Wir dürfen weiter träumen  ;)

Die Liebesgeschichte der beiden entwickelt sich langsam. Schritt für Schritt wird der Leser heran geführt. Keri Ann ist recht behütet aufgewachsen und hat sich jegliche Erfahrungen mit Jungs verboten. Jack hat das Leben in schon so jungen Jahren voll auskosten können. Trotzdem scheinen beide sich gar nicht so unähnlich zu sein.
Noch im Teenager-Alter haben beide Schicksalsschläge zu verkraften. Keri Ann verliert ihre Eltern und Jahre später ihre Großmutter. Jack hat nur seine Mutter. Zu der er jetzt nur noch wenig Kontakt hat. Über ihre Kindheit sprechen beide nicht gern.

346 Seiten Romantik und Drama vereint Eversea. Genau die richtige Mischung für ein paar Stunden am Strand. Dieser Band endet mit einem Kapitel von Jack. Und ich hoffe sehr, dass Band 2, Eversea - Und die Welt bleibt stehen genauso weitergeht. Aus der Sicht von Jack. Denn eben diese abwechselnde Sicht der Dinge hätte Band 1 gut getan....

Dienstag, 9. Juni 2015

Gemeinsam Lesen #13

gefunden bei Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer







1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich mache gerade bei einer Leserunde bei Lovelybooks mit. Die Autorin Andrea Bugla begleitet uns mit ihrem neuen Buch "P.I.D. 1 Im Visier der Vergangenheit". Ich bin auf Seite 27/172


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Mehr als einmal hatte sie nach dem Grund für Juliettes Reise gefragt.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Da ich ja noch ganz am Anfang bin, kann ich nicht viel dazu sagen. Ich mag es bisher, lässt sich gut lesen und ist auch dementsprechend spannend. Das Cover hat mir auch gleich gefallen.

4. Habt ihr euch schonmal so sehr über einen Protagonisten geärgert oder euch vom ihm genervt gefühlt, dass ihr deswegen das Buch abgebrochen habt, oder euch richtig durchgekämpfen musstet?

Mein aller erstes Buch, das ich geschenkt bekommen habe "Die Schatzinsel" fand ich immer schon total gräßlich. Ich mag die Filme, aber im Buch sind mir eigentlich fast alle Figuren total auf die Nerven gegangen. Vielleicht sollte ich es jetzt nochmals versuchen ... mit dem Alter kommt vielleicht auch die Geduld!!


 
Montag, 8. Juni 2015

Montagsfrage #13

gefunden bei Buchfresserchen

Welches Buch habt ihr zuletzt neu gekauft?




Diese Antwort fällt mir leicht, da ich am Freitag mein letztes gekauft habe.

Anna McPartlin "Weil du bei mir bist"



Klappentext:
Emmas Leben ist einfach perfekt. Und seit sie mit John zusammenwohnt, scheint das Glück vollkommen. Aber dann passiert ein schrecklicher Unfall, und plötzlich ist Emma allein. Als wäre auch sie selbst gestorben, verkriecht sie sich im Schneckenhaus ihres Schmerzes. Doch dem sehen Emmas Freunde nicht lange tatenlos zu. Und irgendwie ist auch John immer noch für sie da. Bald wird Emma klar, dass sie von den Menschen, die sie liebt, gebraucht wird. Dass sie stark sein muss, wenn sie für andere da sein will. Und sie begreift, dass das Glück ganz nah sein kann, wenn man meint, es für immer verloren zu haben.

Sonntag, 7. Juni 2015

(Rezi) Fletcher, Quinn J. - They Never Touched my Heart 1. Teil

Paul ist Australier und verdient seine Brötchen als Bodyguard. Er nimmt seinen Beruf sehr ernst, eigentlich hält er sich auch an den Grundsatz "die zu beschützende Person, niemals zu nah an sich heranzulassen". Doch Grenzen sind manchmal  auch dazu da, um überschritten zu werden und dann weiß er ganz genau, was er will. Die Frauen sind für ihn nicht nur Mittel zum Zweck, er stillt auch ihre Bedürfnisse.
Immer wieder trifft Paul sich mit einem Freund Quinn und erzählt ihm von seinen Abenteuern, bis sie beschließen seine Geschichte aufzuschreiben und zu veröffentlichen.


Meine Meinung:
All zu viele männliche Autoren von Erotikgeschichten habe ich ja noch nicht gelesen, deshalb freut es mich, wieder einmal solch eine Gelegenheit zu haben. Da es sich erst um den 1. Teil handelt kann ich noch nicht ganz genau sagen, wie meine finale Einschätzung lauten wird. Aber für diese Seiten kann ich schon mal sagen, dass es mir recht gut gefallen hat. Die erotischen Szenen sind gut gelungen, meist recht deutlich in der Sprache, aber nicht vulgär oder komplett unlesbar. Paul ist zwar sehr selbstbewusst, kommt jedoch nicht arrogant rüber. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, weiterzulesen.
Da ich ja immer noch - trotz meines nicht mehr ganz so zarten Alters - die romantische Brille aufhabe, würde ich mir wünschen, dass es nicht nur um Sex gehen wird. Jeder sollte irgendwie sein passendes Gegenstück zu finden.


SuB Love #8

Jeder Buchliebhaber kennt es: Das Buch steht schon so lange auf der Wunschliste, wird endlich gekauft, und liegt dann doch erst mal ein Jahr auf dem großen Stapel ungelesener Bücher. Hier ist es egal, ob das Buch schon 6 Monate oder nur 6 Tage auf dem SuB liegt, wichtig ist, dass man sich überlegt, ob man das Buch überhaupt noch lesen möchte, und wie es sein kann, dass es nach dem Kauf nicht direkt gelesen wurde.




... wieder ein Fundstück aus meiner philosophischen Zeit.

"Frühstück mit Proust" von Frédérique Deghelt

  

Klappentext:
„Frühstück mit Proust“ erzählt die Geschichte zweier Frauen, einer Großmutter und ihrer Enkelin, die auf den ersten Blick mehr trennt als verbindet: Zwei Generationen liegen zwischen ihnen und, zumindest auf den ersten Blick, auch Welten. Eines Tages jedoch führt das Schicksal Jade und Mamoune unter einem Pariser Dach zusammen. Die umtriebige Jade entführt ihre Großmutter kurzerhand nach Paris, um sie vor dem Altersheim zu bewahren. In ihrer merkwürdigen Zweier-WG lernen Mamoune und Jade einander neu kennen. So bemerkt Jade eines Tages, dass die alte Dame heimlich liest – war sie nicht Analphabetin? Nein, Mamoune bekennt, dass sie ihren Mann, einen einfachen Bauern, ein Leben lang mit Proust, Joyce und Musil betrogen hat. Umgekehrt entdeckt Mamoune, dass Jade heimlich an einem Buch schreibt. Über die gemeinsame Leidenschaft fürs Lesen kommen sich die beiden Frauen immer näher. Und dann macht sich Mamoune daran, der Enkelin einen Verlag zu besorgen …  

Wieso liegt dieses Buch auf deinem SuB? 

Wie schon oben erwähnt, hatte ich mal eine philosophische Phase. Ich mochte solche Geschichten gerne und eigentlich mag ich sie heute noch. 

Wie lange liegt dieses Buch auf deinem SuB?

Seit ca. 3 Jahren

Hast du jetzt, wo du dich mit diesem Buch beschäftigt hast, noch Lust es zu lesen?

Ja eigentlich schon, aber meine Buchauswahl ist so riesig, dass ich einfach nicht oft genug an dieses Buch denke.

   
Samstag, 6. Juni 2015

(Rezi) Patterson, James - Heart.Beat.Love

Als Axi, wie aus dem Nichts ihrem besten Freund Robinson vorschlägt einen Trip durch die USA zu machen, kann er dies kaum glauben. Denn Axi ist eigentlich ein BM = Braves Mädchen, gute Noten, keine Fehlstunden und belesen. Doch der Vorschlag gefällt ihm, aber er hält nichts vom geplanten Transportmittel - dem Greyhound Bus. Eine Harley soll es sein, nicht legal beschafft, aber in der Not muss man Prioritäten setzen.
So beginnen sie ihre Reise auf einer gestohlenen Harley Davidson und machen sich auf nach Kalifornien, nach Las Vegas und quer durch die USA bis nach Detroit und New York. Innerhalb weniger Tage stehen sie am Pazifik und am Atlantik. Sie rodeln eine Sanddüne hinab, essen orginale Hot Dogs und Käsesteaks, übernachten in teuren Hotels und in billigen Hostels oder unter freiem Himmel.
Der lange Weg bringt sie einander näher und bringt sie dazu, neuen Wahrheiten ins Gesicht zu sehen. 


Meine Meinung:
Von James Patterson bin ich eine gewisse Qualität gewohnt. Seine Krimis rund um Alex Cross, den Club der Ermitterlinnen lese ich immer wieder gerne. Er hat auch schon einige gefühlvolle Bücher veröffentlicht und deshalb bin ich über diese Geschichte nicht überrascht, nur dass es ein Jugendroman ist, hat mich dann doch ein wenig gewundert. Allerdings nicht sehr lange, denn schon bald hat mich die Story in ihren Bann gezogen. Der Leser begleitet zwei Jugendliche auf ihrem Trip durch die USA und lernt Axi und Robinson sehr genau kennen. Die zwei haben sich in einer Spezialklinik für Krebspatienten getroffen und wurden auf Anhieb enge Freunde.
Von Beginn an merkt man, dass sie mehr für einander empfinden, es sich jedoch nicht trauen offen auszusprechen. Damit begleitet der Leser die beiden nicht nur auf ihrer abteuerlichen Reise sondern auch auf ihrem Weg sich ihre Gefühle zu gestehen. Das macht den zusätzlichen Reiz dieses Geschichte aus. Die Abenteuer, die sie erleben, schweissen sie zusätzlich aneinander und lassen Hemmungen schwinden. Die langsame aber ständige Annäherung ist gefühlvoll beschrieben und erinnert mich an meine Jugendzeit. Die Beschreibungen werden ergänzt durch passende Songs - moderne und ältere. Axi zitiert immer wieder aus "Der kleine Prinz". Robinson ist eher der musikalische Typ und Axi kann mit Worten gut umgehen. Dadurch ergänzen sie sich ausgezeichnet.
Das Ende ist zwar absehbar, tut dem Lesegenuss aber keinen Abbruch. 

Meine Liebingszitate:

Was ist, wenn ich mich in L.A. verlaufe, die Scientoglogen mich finden und ich plötzlich an Xenu und Aliens glaube? Was ist, wenn ich in Las Vegas betrunken einen Fremden heirate? Wer stößt mich in die Rippen, wenn ich anfange, Shakespeare zu zitieren? Wer soll mich vor alledem beschützen?
Seite 19

"Ich liebe Los Angeles. Ich liebe Hollywood. Die Leute sind wunderschön. Sie sind alle aus Plastik, aber ich liebe Plastik", schwärmte ich.
 Seite 102

"In der Tat" Er schloss die Augen. Schläfrig fuhr er fort: "Unhöflichkeit ist so ... unhöflich ..."
Seite 149

Kopfschüttelnd stand ich vor ihm und lächelte. Tränen stiegen mir in die Augen. Ich war so überwältigt, dass mir immer noch die Worte fehlten. Wenn das Leben ohne Worte so war: ein Leben voller Taten, dann würde ich die Worte vielleicht für immer aufgeben.
Seite 192

In der Garage drehte Jonathan die Musik auf. Bob Dylans nasale, sandpapierartige Stimme drang klar bis zu mir herüber. "The future for me is already a thing of the past. You were my first love and you will be my last."
Seite 283
Freitag, 5. Juni 2015

Deutscher Follow Friday #2


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben!

 A Bookshelf Full of Sunshine 








Sortiert ihr euren SuB oder stapelt sich der irgendwie, vielleicht sogar zwischen den bereits gelesenen Büchern?

Meine ungelesenen Bücher sind in einem eigenen kleinen Regal. Wenn ich mir was Neues aussuchen will, dann gehe ich zu diesem Regal und suche mir in aller Ruhe eines aus. Dann komme ich mir wie in einer Buchhandlung vor :)












Donnerstag, 4. Juni 2015

Top Ten Thursday #9


Welche 10 Bücher stehen ganz ben auf deiner Wunschliste?






Meine Wunschliste und wahrscheinlich nicht nur meine, ist ewig lang. Ich weiss, dass ich diese Liste niemals abarbeiten oder lesen kann, aber ich mag es wieder mal in ganz alten Listen zu stöbern und festzustellen, dass sich mein Geschmack über die Jahre doch geändert hat.

Die Bücher, die ich heute ausgewählt habe, sind nicht ganz zufällig - manche davon werde ich sicher kaufen und lesen. Ein ein paar bin ich mir nicht sicher, ob sie es je in mein Regal schaffen.






Ganz sicher sind:

Jojo Moyes mit "Ein ganz neues Jahr" - die Fortsetzung ihres Erfolgsromans "Ein ganzes halbes Jahr"

Nalini Singh mit "Scherben der Hoffnung" Band 14 der Psy/Changeling Serie. Zwar lese ich die Reihe auch auf Englisch, habe die Bücher aber auf Deutsch bei mir im Regal stehen.

Stefanie Ross mit "Heart Bay Letzte Hoffnung" eine deutsche Autorin, die ich ungemein gerne mag. Da die DeGrasse Reihe fertig ist, freue ich mich schon auf ihr neues Projekt.

Bianca Iosivoni mit "Lines of Yesterday" Ich durfte von der Autorin schon ihre HUNTERS Serie lesen und die Inhaltsangabe zu dieser romantischen Trilogie gefällt mir auch sehr gut.

J.R. Ward mit "The Shadows 01" ein Pflichtbuch, denn alle Bände der Black Dagger reihen sich in mein Regal.

Nalini Singh mit "Archangels Enigma" Die Engelgeschichten sind fast genauso gut wie die Gestaltwandler.

Lara Adrian mit "Verlockung der Dunkelheit" eine Kurzgeschichte zu Midnight Breed, die sich auch alle bei mir tummeln.

Die restlichen drei sind große Versuchungen, doch noch nicht ganz fix.



Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Powered by Blogger.

Mein Buchdealer

Marie's bookshelf: read

Sehnsucht der Dunkelheit
The Hunger Games
Graceling
Dark Lover
Midnight Awakening
Damien
Shades of Midnight
Darkness Unleashed
Stay the Night
Darkness Revealed
Evermore
The Darkest Night


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

(Rezension) Henke, Sandra - Herzchenkonfetti #2 Nacktbaden mit dem Teufel

Carly und ihre Großeltern trotzen dem großen Nathan X Winchester. Als letzte Familie leben sie am Golden Lake, einem idyllischen Flec...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches