Mittwoch, 17. Juni 2015

(Rezi) Bold, Emily - Klang der Gezeiten

Ein Haus am Meer, ein fröhliches Kind und die Liebe ihres Lebens an ihrer Seite, so stellt sich Piper Colby ihr Leben vor. Doch in einem Augenblick ändert sich alles. Daniel, der Vater ihres ungeborenen Kindes stirbt. Ihr Kummer und ihre Trauer sind grenzenlos. Nur hin und wieder gelingt es ihrer besten Freundin Jenna zu ihr durchzudringen. Kevin, Daniels bester Freund steht ihr auch zur Seite. Allerdings nimmt er für unbestimmte Zeit eine Stelle als Feuerwehrmann weit entfernt an, denn seine Liebe zu Piper und das damit verbundene Schuldgefühl sind für ihn zu belastend, um jeden Tag damit umzugehen.
Pipers Schwiegereltern, Cat und Marcus sind wie vor den Kopf gestoßen, als sie beschließt in das noch nicht ganz fertig renovierte Haus zu ziehen. Doch Piper glaubt, damit einen richtigen Schritt zu machen.
Nach der Geburt des Baby stabilisiert sich Pipers Gemütslage. Die tägliche Routine gibt ihr die Stärke wieder ins "normale" Leben zu finden. Sie vermisst ihren Mann immer noch schmerzlich, aber sie beginnt wieder zu lachen, nur Kevin fehlt ihr. Sie erkennt, dass sie seine Nähe braucht. 




Meine Meinung:
Eine wundervoll, gefühlvolle Geschichte um Trauer, Liebe, Freundschaft und das Leben. Wie lange darf man um den geliebten Mann trauern? Einen Monat, zwei Monate ... gibt es dafür Regeln? Wann darf man wieder lachen? Piper, die Hauptfigur in diesem Roman, stellt sich solche Fragen. Sie ist am Boden zerstört und hat das Gefühl, dass die Welt aufgehört hat sich zu drehen. Dem ist aber nicht so, das Leben geht weiter auch für sie. Schritt für Schritt findet sie ihren neuen Weg. Mit der Geburt ihrer Tochter Amber erkennt sie, dass sie gebraucht wird, das gibt ihr Kraft die schweren Stunden zu überstehen.
Kevin dagegen ist ein komplizierteres Thema. Seine Liebe zu Piper hat sich über die Jahre nicht verändert. Daniels Tod hätte zwar den Weg für ihn frei gemacht, aber die Schuldgefühle, die damit verbunden sind, zehren an seinen Nerven. Deshalb verlässt er die Stadt und damit auch Piper. Beide brauchen den Abstand, um heraus zu finden, wie das Leben ohne Daniel weiter gehen kann. 
Weiters gibt es tolle Nebenfiguren. Nicht nur Pipers bester Freundin Jenna ist hier zu nennen, auch der tolle nette Nachbar Ewan, der sie als erster wieder ein wenig erwecken kann, muss erwähnt werden. Einen besonderen Stellenwert hat auch der kleine Ort, in dem die Geschichte spielt.
Das Buch ist einfach wundervoll und schön zu lesen. Die knapp 280 Seiten brauchen Zeit, ich habe immer wieder Pausen gemacht, um gewisse Sätze wirken zu lassen. Vor allem gefällt mir der Titel gut. Im Laufe der Geschichte erfährt man, warum sie so heißen muss! Ein rundherum gelungenes Buch mit einem für mich perfekten Ende. 

Meine Lieblingszitate:

"Ich konnte mich an seine Brust schmiegen und seinen Kuss auf meinem Scheitel dulden, weil er schon immer ein Teil von mir war, dass es eben einfach nicht verkehrt schien."
Seite 106
"Atem war Leben - und ich lebte. Unermüdlich spülten die Wellen gegen die Felsen. Der Klang der Gezeiten - Übergang von der Ebbe zur Flut - der Klang der Veränderung."
Seite 112
"So wie damals, als ich mir in meiner Jugend eine trendige Jeans gekauft hatte, die total angesagte Risse an den Knien und am Hosenboden hatte, und Mum diese säuberlich flickte."
Seite 126
"Die hatten echt Glück, dass ich nicht zu Eifersucht neigte, darum verspürte ich auch nur den Drang, ihnen die Augen auszukratzen, anstatt sie umzubringen."
Seite 137
"Nichts. Vergiss es. Ich wünschte dir beweisen zu können, dass all das, was Daniel geliebt hat, bei mir gut aufgehoben wäre. Ich würde seine Schätze gut behandeln."
Seite 166
"Dumme Mistkarre! fauchte ich und stieg aus. Ich öffnete die Motorhaube und fragte mich im selben Moment, warum ich das überhaupt tat - ich hatte doch von Autos keine Ahnung."
Seite 199
"Ihr setzt euch und lasst die Beine ins Wasser baumeln, während ihr das Eis schleckt. Ihr denkt an mich, und ich freue mich, in diesem Moment bei euch zu sein, und sei es auch nur in euren Herzen. Und ich bin glücklich, dass ihr es seid."
Seite 222

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Powered by Blogger.

Mein Buchdealer

Marie's books

Die Schneemänner. Roman Teil 4 - 6
Die Schneemänner. Roman Teil 1 - 3
Wir sehen uns beim Happy End
True North - Du bist alles für immer
Vorwärts küssen, rückwärts lieben
True North - Schon immer nur wir
True North - Wo auch immer du bist
Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!
The perfect Play - Spiel mit der Liebe
Die Wilden - Eine französische Hochzeit: Roman
Sternenwinternacht: Roman
Ein Winter voller Wunder: Roman
Der Tiger in der guten Stube: Wie Katzen erst uns und dann die Welt eroberten
Memory Game – Erinnern ist tödlich
Origin
Beautiful Funeral
Beautiful Burn
Game On - Chancenlos
Game On - Schon immer nur du
Im Bann der zertanzten Schuhe


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Freitagszitat #1

In unregelmäßigen Abständen möchte ich mich Zitaten widmen. Egal von welchem Ursprung, bezogen auf Bücher oder auch nicht. Interess...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches