Samstag, 6. Juni 2015

(Rezi) Patterson, James - Heart.Beat.Love

Als Axi, wie aus dem Nichts ihrem besten Freund Robinson vorschlägt einen Trip durch die USA zu machen, kann er dies kaum glauben. Denn Axi ist eigentlich ein BM = Braves Mädchen, gute Noten, keine Fehlstunden und belesen. Doch der Vorschlag gefällt ihm, aber er hält nichts vom geplanten Transportmittel - dem Greyhound Bus. Eine Harley soll es sein, nicht legal beschafft, aber in der Not muss man Prioritäten setzen.
So beginnen sie ihre Reise auf einer gestohlenen Harley Davidson und machen sich auf nach Kalifornien, nach Las Vegas und quer durch die USA bis nach Detroit und New York. Innerhalb weniger Tage stehen sie am Pazifik und am Atlantik. Sie rodeln eine Sanddüne hinab, essen orginale Hot Dogs und Käsesteaks, übernachten in teuren Hotels und in billigen Hostels oder unter freiem Himmel.
Der lange Weg bringt sie einander näher und bringt sie dazu, neuen Wahrheiten ins Gesicht zu sehen. 


Meine Meinung:
Von James Patterson bin ich eine gewisse Qualität gewohnt. Seine Krimis rund um Alex Cross, den Club der Ermitterlinnen lese ich immer wieder gerne. Er hat auch schon einige gefühlvolle Bücher veröffentlicht und deshalb bin ich über diese Geschichte nicht überrascht, nur dass es ein Jugendroman ist, hat mich dann doch ein wenig gewundert. Allerdings nicht sehr lange, denn schon bald hat mich die Story in ihren Bann gezogen. Der Leser begleitet zwei Jugendliche auf ihrem Trip durch die USA und lernt Axi und Robinson sehr genau kennen. Die zwei haben sich in einer Spezialklinik für Krebspatienten getroffen und wurden auf Anhieb enge Freunde.
Von Beginn an merkt man, dass sie mehr für einander empfinden, es sich jedoch nicht trauen offen auszusprechen. Damit begleitet der Leser die beiden nicht nur auf ihrer abteuerlichen Reise sondern auch auf ihrem Weg sich ihre Gefühle zu gestehen. Das macht den zusätzlichen Reiz dieses Geschichte aus. Die Abenteuer, die sie erleben, schweissen sie zusätzlich aneinander und lassen Hemmungen schwinden. Die langsame aber ständige Annäherung ist gefühlvoll beschrieben und erinnert mich an meine Jugendzeit. Die Beschreibungen werden ergänzt durch passende Songs - moderne und ältere. Axi zitiert immer wieder aus "Der kleine Prinz". Robinson ist eher der musikalische Typ und Axi kann mit Worten gut umgehen. Dadurch ergänzen sie sich ausgezeichnet.
Das Ende ist zwar absehbar, tut dem Lesegenuss aber keinen Abbruch. 

Meine Liebingszitate:

Was ist, wenn ich mich in L.A. verlaufe, die Scientoglogen mich finden und ich plötzlich an Xenu und Aliens glaube? Was ist, wenn ich in Las Vegas betrunken einen Fremden heirate? Wer stößt mich in die Rippen, wenn ich anfange, Shakespeare zu zitieren? Wer soll mich vor alledem beschützen?
Seite 19

"Ich liebe Los Angeles. Ich liebe Hollywood. Die Leute sind wunderschön. Sie sind alle aus Plastik, aber ich liebe Plastik", schwärmte ich.
 Seite 102

"In der Tat" Er schloss die Augen. Schläfrig fuhr er fort: "Unhöflichkeit ist so ... unhöflich ..."
Seite 149

Kopfschüttelnd stand ich vor ihm und lächelte. Tränen stiegen mir in die Augen. Ich war so überwältigt, dass mir immer noch die Worte fehlten. Wenn das Leben ohne Worte so war: ein Leben voller Taten, dann würde ich die Worte vielleicht für immer aufgeben.
Seite 192

In der Garage drehte Jonathan die Musik auf. Bob Dylans nasale, sandpapierartige Stimme drang klar bis zu mir herüber. "The future for me is already a thing of the past. You were my first love and you will be my last."
Seite 283

Kommentare:

  1. Huhu Marie,

    ich stimme dir zu,James Patterson weiß, wie man Bücher schreibt, die bei Leselaune halten.

    Dir einen fröhlichen und reichlich "bebuchten" Sommer!
    Beste Stöbergrüße,
    Kora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kora,

      danke für die netten Grüße und im Sommer lesen, gibt es was Schöneres?

      lg
      Marie

      Löschen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

and the winner is ...

Es hat genau zwei Kommentare zum Gewinnspiel gegeben und somit brauche ich gar nicht auslosen. Die zwei Gewinner sind: Vikt...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches