Donnerstag, 12. November 2015

Top Ten Thursday #27


gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria





10 Bücher, die jeder gelesen haben sollte

Hier meine Top Ten!


Anne Frank "Das Tagebuch"

wäre Anne Frank nicht so einen tragischen Tod gestorben, hätte es das Tagebuch niemals in die Bestseller Listen geschafft. Darüber sind sich alle Kritiker einig, doch mit ihrer Ermordung im KZ Bergen Belsen, ist ihre Geschichte ein Zeitdokument, der ganz besonderen Art. Ich hoffe, dass dieses Buch als Pflichtlektüre in Schulen erhalten bleibt, denn nur so kann der Holocaust in Erinnerung bleiben. Zeitzeugen sterben und damit auch die persönlich vorgetragenen Beweise für diese Zeit.



Markus Zusak "Die Bücherdiebin"

dieses Buch begleitet mich seit 6 Jahren. Ich habe es zufällig bei einem Stadtbummel in Linz entdeckt. Dabei hat mich der Einband und vorallem der Klappentext beeindruckt. Schließlich wurde es zu einem meiner Lieblingsbücher auf Grund des ungewöhnlichen Erzählers: Der Tod beschreibt seine Arbeit während des zweiten Weltkriegs, dabei hat er ein Mädchen namens Liesel Memminger im Blickfeld. Sie und ihre Geschichte berührt mich jedes Mal aufs Neue. Ich verschenke das Buch gerne und bisher hat es jedem gefallen.




Michael Ende "Die Unendliche Geschichte"

dieses Buch war eines der ersten, das ich mir selbst von meinem Taschengeld gekauft habe. Die Ausgabe hat einen besonderen Platz in meinem Regal. Welches Mädchen träumt nicht davon einmal auf einem Pferd mit Atreju zu reiten oder Fuchur als Begleiter zu haben. Fantasia war für mich ein Zufluchtsort in traurigen Stunden, deshalb hat es sich in mein Herz geschlichen.




J. R. R. Tolkien "Der Herr der Ringe"

Schon vor den gelungenen Verfilmungen habe ich diese Bücher gelesen. Diese Geschichten gehören mit zum Besten, was ich jemals gelesen habe. Tolkien hat eine wundervolle Welt geschaffen, voller mythischer Wesen. Freundschaft, Loyalität, Mut und Durchhaltevermögen sind hier im Mittelpunkt. 





Frank McCourt "Die Asche meiner Mutter"

Ich habe tatsächlich das Buch eines Pulitzerpreisträgers gelesen. Es hat mich schlichtweg aus den Socken gehauen. Ich kann es bis heute nicht fassen, dass es im Irland des 20. Jahrhunderts tatsächlich so ärmlich war.







Harper Lee "Wer die Nachtigall stört"

Eine Reise in 30iger Jahre in den Süden der USA. Geschrieben aus der Sicht eines Mädchens, das ihren Vater vergöttert und ihn beobachtet, als er einen Farbigen verteidigt, der beschuldigt wird eine Weiße vergewaltigt zu haben.





Emily Bronte "Sturmhöhe"

Meine erste richtige Liebesgeschichte und eine tragische noch dazu. Eigentlich hätte ich danach niemals wieder einen Liebesroman lesen sollen, denn die Tragik in diesem Roman hat mich fast verzweifeln lassen.




 Victor Hugo "Die Elenden"

Okay, ich gebe zu: durch diesen Wälzer muss man sich ein wenig quälen, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Ich habe das Buch zum ersten Mal gelesen, nachdem ich das Musical in Wien gesehen habe. Seither gehört die Geschichte auch in Musikform zu meinen absoluten Highlights.





Louisa May Alcott "Betty und ihre Schwestern"

Der Klassiker für alle Mädchen. Natürlich ist die Geschichte ein wenig zu kitschig, aber gerade das macht es für mich zu einem Must-Read. Wer hat keine Tränen über Betty's Tod geweint?






Anna McPartlin "Die letzten Tage von Rabbit Hayes"

Ich liebe, liebe dieses Buch obwohl oder gerade weil es so ergreifend traurig ist. Dennoch hat es mich nicht hoffnungslos und verzweifelt zurück gelassen. Ein wunderschöner Roman über Liebe, Freundschaft und Loslassen.






Hier meine Liste - keine Reihenfolge und auf keinen Fall vollständig!

Kommentare:

  1. Hi Marie - heute haben wir gleich zwei Gemeinsamkeiten und Rabbit Hayes hat selbst mich, die gerne epische Fantasy-Schlachten liest, zu Tränen gerührt. Natürlich habe ich Herr der Ringe auch auf meiner Liste, ebenso Anne Franks Tagebuch. Die Bücherdiebin und die unendliche Geschichte hätte ich, wie ich gerade überlege, auch hinzufügen können. Dann wäre es aber keine Top Ten mehr gewesen.
    lg Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      eine Top Ten zu erstellen ist so schwer. Es gibt schließlich extrem viel gute Bücher.

      lg
      Marie

      Löschen
  2. Huhu :)

    Stimmt, das Tagebuch der Anne Frank sollte man mit Sicherheit gelesen haben. Allerdings muss ich ja gestehen, dass ich es noch nicht getan hab. Das hole ich irgendwann nochmal nach.
    Auch Klassiker wie Die unendliche Geschichte müssen noch gelesen werden *hust*
    Rabbit Hayes habe ich gelesen und hat mir leider nicht gefallen. :(

    Unser Beitrag:
    http://maerchenbuecher.blogspot.de/2015/11/ttt-top-ten-thursday-234.html

    Liebe Grüße
    Leni von Märchenbücher

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lena,

      Schande über dich *kicher* "Die unendliche Geschichte" war für mich sowas wie der Beginn meiner Lesesucht.

      lg
      Marie

      Löschen
  3. Hallo Marie,

    „Die Bücherdiebin“ haben wir ja gemeinsam, wie du schon festgestellt hast.

    Also, ich habe mich durch „Die Elenden“ schon mehr als etwas gequält! :-D Das war schon stellenweise hart zu lesen, aber die Geschichte ist großartig!

    "Die Asche meiner Mutter" und das Tagebuch von Anne Frank muss ich unbedingt lesen. Irgendwann wird es passen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      Eh klar, dass man sich teilweise durch "Die Elenden" quälen muss, aber ich habe dabei immer die Musik im Hinterkopf.

      lg
      Marie

      Löschen
  4. Hallo Marie,
    auch wenn wir keine Gemeinsamkeiten haben, habe ich 5 der von dir vorgestellten Bücher gelesen.
    Danke für deinen lieben Kommentart.
    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi,

      das gefällt mir am TTT, dass es sooo viele unterschiedliche Listen und Antworten gibt.

      lg
      Marie

      Löschen
  5. Hallo,

    tolle Liste.

    Ich habe mich heute nicht so ganz für die "Unterhaltungsliteratur"entschieden.

    Anne Frank haben wir gemeinsam.
    http://yvisleseecke.blogspot.de/2015/11/ttt-10-bucher-die-jeder-gelesen-haben.html?m=1#comment-form

    Lg
    Die Yvi

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen Marie,
    ich kenne deine Bücher leider alle nicht.
    Rabbit Hayes wartet allerdings noch auf meinem SuB :)
    Hier sind meine TOP 10
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charleen,

      "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" war für mich das Highlight des Jahres 2015. Ich hoffe, du hast bald Zeit zum Lesen.

      lg
      Marie

      Löschen
  7. Irgendwie fand ich "Die Asche meiner Mutter" ja eher enttäuschend, ich hatte mir persönlich davon irgendwie mehr erwartet.
    Die irische Armut hat dich da echt so überrascht? Damals hatte es doch sehr viel von Europa böse erwischt, in Sachen Missernten und Hungersnot, dazu Überbevolkerung und daraus resultierende Auswanderungswellen, die Verdingkinder bzw. die Schwabenkinder waren zu der Zeit ja auch noch up to date (okay, die Verdingkinder der Schweiz gab es ja noch Mitte des 20. Jh.); herrjeh, verflixt, ich bin echt ein Geschichtscrack!? ;)

    "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" fand ich ja eher melancholisch; da fühl ich mich echt komisch, dass alle Anderen das immer als so ergreifend und traurig schildern. Ich hab das gar nicht so extrem empfunden.

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      bei "Die Asche meiner Mutter" hat mich die Schilderung gepackt. Mir ist klar, dass es damals nirgendwo wirklich super toll war. Und ich mag Geschichte auch total gerne. Meine Mama war Geschichtsprofessorin und ich habe das mit der Muttermilch mit bekommen :)

      "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" fand ich deshalb so berührend, weil ich meine Cousine durch Krebs verloren habe und mich der Abschied immer wieder an sie erinnert hat.

      lg
      Marie

      Löschen
  8. Hey :)

    Jetzt fühl ich mich schlecht. Von deiner Liste habe ich noch absolut rein gar nichts gelesen. D:
    Die ganzen Klassiker stehen noch auf meiner Leseliste und von LotR habe ich nur die Prequel Der Hobbit auf dem Sub rumliegen...

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!

      Kann mich dir nur anschließen, "Der Herr der Ringe" steht zwar auch bei mir auf der Liste, allerdings ungelesen ^^ nur als Hörbuch rauf und runter gehört, auch auf englisch!
      http://library-of-fairytales.blogspot.de/2015/11/top-ten-thursday-nr-234.html

      LG
      Isana

      Löschen
  9. Hey :)
    Außer "Die unendliche Geschichte" habe ich keins dieser Bücher gelesen, aber das Buch ist echt eins, das man gelesen haben muss! ♥

    LG MissDuncelbunt

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    eine schöne Liste, leider habe ich zu "Sturmhöhe" irgendwie so gar keinen Zugang gefunden. Vielleicht lese ich's irgendwann nochmal.
    Hier meine Liste:
    http://tommi-und-die-schmoeker.blogspot.de/2015/11/ttt-2-10-bucher-die-jeder-gelesen-haben.html#more
    Liebe Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Thomas,

      vielleicht ist "Sturmhöhe" auch was sehr auf Frauen gemünzt ist. :)

      lg
      Marie

      Löschen
  11. Hey Marie :)

    Du wolltest wohl nicht zu mir, dass du dich nur zu mir "verirrt" hast. :P
    Leider muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich von deiner Liste noch nichts gelesen habe. *Kopf einzieht* Bisher hab ich von Tolkien nur den Hobbit gelesen, für die anderen Bücher hatte ich einfach nicht das Durchhaltevermögen. *seufz* Aber "Die Bücherdiebin" würde mich hier noch interessieren. :)
    Wünsch dir einen schönen Abend.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ich verirre mich gerne zu dir ... :)

      lg
      Marie

      Löschen
  12. Guten Morgen!

    Ja, das sind wirklich so Bücher, die eigentlich (fast) jeder gelesen hat oder lesen sollte ^^
    Ich selber kenne davon natürlich Herr der Ringe (sehr genial), Die unendliche Geschichte (wunderschön!) und Die Asche meiner Mutter (sehr bewegend)!
    Sturmhöhe hab ich ebenfalls gelesen und hat mir richtig gut gefallen. Das Tagebuch der Anne Frank war Schullektüre und damals eher ein "muss" ... seither hab ichs leider nicht wieder zur Hand genommen. Die Bücherdiebin ... das Buch ist schon so oft auf meine Wunschliste rauf und wieder runter gewandert ... ich kann mich da einfach nicht entscheiden :)

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten Liste

    AntwortenLöschen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Manchmal kommt der Nerd bei mir durch

Ich gebe zu, dass ich manchmal wünschte, ich wäre knapp 20 Jahre jünger. All die Möglichkeiten und da spreche ich nicht unbedingt von den...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches