Freitag, 22. Mai 2015

(Rezi) Jensen, Sanne Munk - Wir wollten Nichts. Wir wollten alles

Louise ist 17 und ein Einzelkind. Mit ihren Eltern verbindet sie zur Zeit nicht sehr viel. Sie besucht die Schule, hat wenige Freunde doch als sie Liam kennenlernt, ändert sich für sie alles.
Ihre anfängliche Zuneigung steigert sich in alles umfassende Liebe. Beide wissen, dass sie die Liebe ihres Lebens gefunden haben. Sie kapseln sich immer mehr von der Welt ab und leben gegen alle Konventionen und auch gegen alle Widerstände. Ein Strudel aus Verrat, Lügen und Gewalt zieht sie an unvermeidliches Ende.
Ein Ende das Eltern, Geschwister und Freunde völlig hilflos zurück lässt. Deshalb macht sich Louises Vater schwerzen Herzens und gegen den Willen seiner Frau auf die Suche nach Antworten. Doch ist er bereit, sich der Wahrheit und dessen Entdeckungen wirklich zu stellen?




Meine Meinung:
Durch den Klappentext und die Rezensionen bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Vorallem die Thematik rund um den Selbstmord von zwei Jugendlichen hat mich gereizt. Auch, dass die Geschichte aus Louises Sicht geschrieben wird, war ein Punkt, der mich überzeugt hat, das Buch zu lesen.
Am bewegensten für mich war gleich der Beginn, als Louise und Liam aus dem Fluss geborgen werden. Mit Handschellen aneinander gefesselt für die Ewigkeit. Ab da habe ich auf eine plausible Erklärung gewartet, die niemals kam. Die Beschreibung der ersten Begegnung und das langsame Annähern sind den Autoren gut gelungen, doch der Fortgang der Geschichte hat mich weitgehend kalt gelassen bzw. mich auch den Kopf schütteln lassen. Die zwei treffen total unvernünftige und zum Teil auch dumme Entscheidungen. Jedoch gibt es auch bei den "Erwachsenen" vorerst keine Person, die mal ein Machtwort spricht, denn Louise ist erst 17. Es hat mich auch gewundert, dass keiner der beiden je die Reissleine gezogen oder um Hilfe gebeten hat.
Auch sind die Eltern vor dem Tod der zwei, sehr distanziert und gefühllos.
Erst mit Fortgang der Geschichte bekommen Louises Eltern Gorm und Ulla mehr Kontur. Sie gehen unterschiedlich mit dem Verlust ihrer Tochter um. Liams Vater Ian, hat schon seine Ehefrau verloren und nun scheint er völlig am Abgrund zu stehen. Diese drei Personen stehen gegen Ende immer mehr im Mittelpunkt und damit kamen für mich dann doch noch richtige Gefühle ins Spiel.
Das Ende konnte mich dann auch nicht überzeugen. Zwar werden einige Fragen beantwortet, doch es hat mich irgendwie leer zurück gelassen.
Meine Erwartungen wurden bei weitem nicht erfüllt. Die Chance einen herausragenden Roman, über die Abgründe von jugendlichen Seelen, zu schreiben, wurde leider vertan.

Fazit:
Vielleicht bin ich zu alt, um die heutige Jugend zu verstehen. Doch nur in den Tag hinein zu leben, die Schule abzubrechen, Drogen zu nehmen und von Luft und Liebe zu leben, kann nicht der Weg sein. Ich hoffe nur, dass es wirklichen Leben für Jugendliche Ansprechpartner gibt, an die sich sich jederzeit wenden können.
 

Dennoch habe ich ein paar schöne Zitate gefunden:

Seite 30:
Wir haben keine Ahnung, wer sie gewesen ist. 

Seite 59
Er war der Typ, der all seinen Schmerz in sich hinein fraß, aufstand, den Staub von der Jacke bürstete und weiterging.

Seite 77
"Ich liebe dir", sagte er. "Und ich freue mich, dass Liam und du euch gefunden habt."

Seite 295
"Und trotzdem sitzt man mit dem Gefühl da, im ... ich weiß auch nicht ... beinahe so, als sei man im Stich gelassen worden. Wenn du verstehst, was ich meine."

Seite 312
Er fühlt sich weiß. Und dann spürt er zum ersten Mal, dass ich ihm unglaublich nahe bin, auch wenn ich nicht mehr lebe.

und zum Abschluß ein wichtiges Gedicht von Morton Nielsen. Seite 279/280

Es ist das Feuer, das in deinen Augen lacht
und sanft und kalt in meinen Händen ruht,
unser Netz des Widerstands, es wird durchglüht,
und wird zu eisig blauen Wellen in der Glut.

Die Welle treibt uns aufeinander zu.
In ihrem Schaum greifen wir nach unseren Händen.
Wir wollten nichts, als es begann.
Nun wissen beide, wo wir enden.

Wir treiben zu auf etwas, das uns hier geschieht,
und das ist kostbar, kostet Träume.
Wir warten und wir wussen es, seit wir uns trafen.
Doch allein mit Worten schafft man keine neuen Räume.

Wir lauschen. In uns verborgen brennt es.
Im Wellenschaum sind wir zusammen.
Wir treiben zu auf etwas, das uns hier geschieht:
Ein Feuer kühl wie's Meer in Flammen.



 

Mein erster Leseabend bzw. erstes Lesewochenende








Dieses Pfingstwochenende mit dem Schmuddelwetter lädt gerade zu ein, sich auf dem Sofa einzukuscheln und ein gutes Buch zur Hand zu nehmen. Deshalb mache ich mit beim Leseabend auf Ninas Bücherwelt und auch bei Bellezza Ribelle mit.

120 Stunden und hoffentlich jede Menge Seiten.

Wer macht da vielleicht noch mit?


Donnerstag, 21. Mai 2015

Top Ten Thursday #7





10 Bücher aus dem Piper Verlag







Piper Verlag das war nicht wirklich schwer, eher nicht zu viele auszuwählen.













Davon gelesen habe ich:
"Himmelsstürmer" von Felix Baumgartner
"Ich bin kein Serienkiller" von Dan Walls
"In eisigen Höhen" von Jon Krakauer
"Neunzehn Minuten" von Jodi Picoult
"Töchter des Schweigen" von Elia Barcelo


Schon zu Hause und warten darauf gelesen zu werden:
"Ewig und ein" von Adriana Popescu
"Fall with me" von J. Lynn
"Lions Fesselnde Jagd" von G.A. Aiken


Auf meiner Wunschliste gelandet:
"Eigentlich Liebe" von Anne Sonntag
"Vielleicht morgen" von Guilaume Musso


Ich bin auch noch mein Regal durchgegangen und habe feststellen können, dass Piper immer häufiger bei mir anzutreffen ist. War es vor 2, 3 Jahren noch der Lyx-Verlag, der dominierend war, hat Piper stark aufgeholt. Kein Wunder bei den guten Autoren in meiner Liste fehlen zB Abbi Glines und Jamie McGuire.


Welche habt ihr ausgewählt?

Dienstag, 19. Mai 2015

Gemeinsam Lesen #10


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese von Sanne Munk Jensen "Wir wollten Nicht wir wollten Alles" und ich bin auf Seite 146/332




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

 Sie sind wie drei verirrte Satelliten im Universum.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch ist zwar ein Jugendbuch, aber das Thema ist ein sehr ernstes. Es geht um den Selbstmord von zwei Jugendlichen und wie deren Eltern damit umgehen.
4. Stell dir vor die Welt würde in ein paar Wochen untergehen ... Welche Bücher willst/musst du vorher unbedingt noch Lesen und warum?? 

Wenn ich ganz ehrlich sein soll, dann würde ich wahrscheinlich gar nichts mehr lesen. Die verbliebene Zeit möchte ich mit all meinen Lieben so intensiv wie möglich verbringen. 

 

(Rezi) Harrison, Thea - Elder Races Peanut kommt in die Schule

Liam - genannt Peanut - ist zwar erst knappe 6 Monate alt, aber schon so groß wie ein 6jähriger. Da er eine Mischung aus Dragos und seiner Frau Pia ist, übersteigen seine Fähigkeiten alle Erwartungen. Er kann schon lesen und schreiben, er wechselt seine Gestalt und seine Verhüllungszauber gehören jetzt schon zu den besten, die die Welt je gesehen hat. Um seine sozialen Kontakte zu erhöhen, besucht er die Schule.
Bereits am ersten Schultag bemerkt Liam, dass einer seiner Mitschüler von anderen Kindern drangsaliert wird. Ganz seinem Temprament entsprechend, reagiert er und bringt die Sache in Ordnung.
Als jedoch seine Lehrerin ihn als Lügner bezeichnet, kann er sich kaum mehr zurückhalten, dadurch handelt er sich mächtig Ärger ein.



Meine Meinung:
Ich wiederhole mich wahrscheinlich, ich liebe die Geschichten rund um die Elder Races. Durch die liebevolle Beschreibung der Figuren, habe ich sie ins Herz geschlossen. Dragos, als Anführer, Ehemann und vorallem als Vater überzeugt mich jedes mal aufs neue. Pia mit ihrer geheimnissvollen Tiergestalt, die es immer wieder schafft ihren Mann zu besänftigen. Ihr Sohn Liam ist außergewöhnlich, er wächst viel schneller als jedes "normal" menschliches Kind. Und damit komme ich zu meinem einzigen Kritikpunkt - es tut mir für Pia so leid, dass Liam so schnell wächst. Damit gehen ihr all die tollen Erfahrungen als Mutter verloren. 
Lieblingszitate:

Seite 4
"Für den Drachen in ihm klang das herrlich. Es vermittelte ihm ein knurriges, angenehmes Gefühl."

Seite 11
"Sie lehnte sich im Schaukelstuhl zurück, und als er auf ihren Schoß kletterte, zog sie ihn in ihre Arme. Er legt den Kopf an ihre Schultern, und sie wiegte ihn."

Seite 12
"Kein Wort ist groß genug, um dir zu sagen, wie sehr ich dich liebe."

Seite 26
"Ihm kam der Gedanke, Gewalt könnte eine gute Idee sein."

Seite 38
"Ich werde nicht sehr lange Kind sein, deshalb kann ich keine langfristigen Verpflichtungen eingehen."

Seite 39
"Ich gehe jetzt mit einer älteren Frau."

Seite 47
"Dragos fand es süß, dass Pia sofort an das Justizsystem dachte, während sich seine eigenen Gedanken ehr auf Dinge wie Ausweiden und Zerstückelung richteten."


Montagsfrage #10


Hand auf's Herz! Wie viele Bücher besitzt du?




Einen Tag zu spät, doch ich habe eine gute Ausrede - gestern war ich beruflich auf einem Seminar und hatte keine Zeit, mich um die Montagsfrage zu kümmern.

Tja, wie viele Bücher habe ich? Ehrlich ich habe keine Ahnung. Ich könnte jetzt mein Regal durchzählen und meinen SuB dazu, meine Kindle ergänzen, dann wäre ich sicherlich schon knapp bei 1.000 doch dabei fehlen noch all die Bananenkartons im Keller, damit kann ich nur schätzen und setze die Zahl auf 1.150 Stück.

Ich bin nun nicht gerade eine Jugendliche, ich habe die 4 Jahrzehnte schon überschritten und über all die Jahre kommen natürlich eine ganze Menge Bücher zusammen. Wobei ich in den letzten Monaten auch schon ein paar verkauft habe.

Die Zahl wird wachsen, davon bin ich überzeugt und ich freue mich schon auf meine zukünftigen Schätze.


Sonntag, 17. Mai 2015

SuB Love #5

Jeder Buchliebhaber kennt es: Das Buch steht schon so lange auf der Wunschliste, wird endlich gekauft, und liegt dann doch erst mal ein Jahr auf dem großen Stapel ungelesener Bücher. Hier ist es egal, ob das Buch schon 6 Monate oder nur 6 Tage auf dem SuB liegt, wichtig ist, dass man sich überlegt, ob man das Buch überhaupt noch lesen möchte, und wie es sein kann, dass es nach dem Kauf nicht direkt gelesen wurde.




Wie immer am Sonntag durchforste ich meinen SuB und bin recht bald fündig geworden:

Sophie Jordan - Firelight 3 Leuchtendes Herz.


Klappentext:
Miram wurde gefangen genommen, und das ist ganz allein Jacindas Schuld. Zwar gelingt es ihr in einer wahnwitzigen Aktion, Miram zu befreien, doch damit sind die Draki längst nicht sicher. Denn die Drachenjäger sind ihnen dicht auf der Spur. Zugleich drohen die Gefühle des Drakiprinzen Cassian zur Gefahr für die Liebe zwischen Jacinda und Will zu werden. Wenn er nicht bereit ist, Jacinda gehen zu lassen, wird sie für immer an das Rudel gefesselt sein. Und das Leben mit Will, nach dem sie sich schon so lange sehnt, wird niemals möglich sein. Die Flucht vor den Drachenjägern entwickelt sich so zu einer Zerreißprobe für Jacindas Liebe zu Will – und schließlich zu einem dramatischen Kampf um Leben und Tod. Eine außergewöhnliche Romantic Fantasy-Reihe um eine verbotene Liebe. „Leuchtendes Herz“ ist der letzte Band der Firelight-Trilogie. Die beiden Vorgängertitel lauten „Brennender Kuss" und „Flammende Träne".

Wieso liegt dieses Buch auf deinem SuB?
Ich will doch unbedingt wissen, wie die Serie ausgeht. So ist das als Freak!

Wie lange liegt dieses Buch auf deinem SuB?
Seit November 2013 - also schon eine ganze Weile.

Hast du jetzt, wo du dich mit diesem Buch beschäftigt hast, noch Lust es zu lesen?
Natürlich, immer doch - Bücher, die ich kaufe, will ich lesen.  

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Powered by Blogger.

Mein Buchdealer

Marie's books

Die Schneemänner. Roman Teil 4 - 6
Die Schneemänner. Roman Teil 1 - 3
Wir sehen uns beim Happy End
True North - Du bist alles für immer
Vorwärts küssen, rückwärts lieben
True North - Schon immer nur wir
True North - Wo auch immer du bist
Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!
The perfect Play - Spiel mit der Liebe
Die Wilden - Eine französische Hochzeit: Roman
Sternenwinternacht: Roman
Ein Winter voller Wunder: Roman
Der Tiger in der guten Stube: Wie Katzen erst uns und dann die Welt eroberten
Memory Game – Erinnern ist tödlich
Origin
Beautiful Funeral
Beautiful Burn
Game On - Chancenlos
Game On - Schon immer nur du
Im Bann der zertanzten Schuhe


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Freitagszitat #1

In unregelmäßigen Abständen möchte ich mich Zitaten widmen. Egal von welchem Ursprung, bezogen auf Bücher oder auch nicht. Interess...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches