Samstag, 18. Juli 2015

(Rezi) Aiken, G.A. - Lions 08 Fesselnde Jagd

Toni, Antonelle Jean-Louise Parker lebt geborgen in ihrer Familie. Alle ihre Geschwister sind Wunderkinder. Sie sind in ihren Gebieten die Besten, Musik oder Tanz, bildene Kunst oder Mathematik. Toni dagegen glaubt, sie sei gewöhnlich, dabei managt sie alle Zeitpläne und beruhigt Streitigkeiten zwischen den Geschwistern. Und es wird oft gestritten. Alle sind so fokussiert, dass sie vergessen, wie man richtig mit anderen Menschen umgeht.

Als die Familie in New York für den Sommer Station macht, fällt ihr Organisationstalent sofort auf und Ric Van Holtz ergreift die Gelegenheit und bietet ihr einen Job an. Sie soll sich um organisatorische Belange rund um das Eishockey Team kümmern. 

Im Sportzentrum trifft sie Ricky Lee Smith, der ihr als Bodyguard zur Seite gestellt wird. Sie müssen gemeinsam nach Russland reisen, um Verhandlungen rund um ein sehr wichtiges Eishockey Match zum Abschluss zu bringen. 

Ihre Reise trennt Toni für einige Zeit von ihrer Familie und Bo Novikov übernimmt die Planung der Kurse für alle Kinder. Die Betreuung durch den Löwen Bär Hybriden bringt alle Beteiligten an die Grenzen.


Meine Meinung:
Ich bin ein großer Fan der Lions Serie. Ich liebe die Schreibweise der Autorin und ihre wundervollen Gestaltwandler. Trotz vieler Namen, Familienverstrickungen habe ich niemals Probleme mit dem Wiedererkennen. Sämtlich Rudel sind mir vertraut. In diesem Buch kommen sehr viele bekannte Gesichter vor und genau das gefällt mir so. All die verrückten Frauen und Männer sind mir ans Herz gewachsen. Angefangen von Bo und Blayne über Jess-Ann bis hin zum Magnus Rudel.

In dieser Geschichte geht es zwar vorrangig um Toni und Ricky Lee, doch die Liebesgeschichte  entwickelt sich langsam und bedächtig. Toni braucht Zeit, um sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass sie ein eigenständiges Leben führen kann. Mit all den Geschwistern von Toni wird es niemals langweilig. Es gibt wie immer extrem lustige Situationen, die mich herzhaft lachen ließen.

Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung. Ich glaube auch schon zu wissen, wer im nächsten Buch die Hauptrollen übernehmen wird. 

 
Meine Lieblingszitate:
"Weil ich gedenke, meine Brillanz für etwas Reelles und Wichtiges einzusetzen und nicht für so etwas Unbedeutendes wie Sport."
Seite 8
"Freut mich, zu hören, dass sie Single ist" fuhr der Wolf fort, "aber sie spielt die Unnahbare, obwohl sie mich gleichzeitig die ganze Zeit stalkt." "Ich stalke dich nicht." "Ich fühle mich wie ein armes kleines Gazellenbaby ohne seine Momma."
Seite 71
"Oh", antwortete sie, während Ricky sich ein wenig nach hinten lehnte und um sie herumfasste, um die Schlinge in ihrem Nacken zu zubinden. "Das gibt es diese Dinger, Kom-pju-ter heißen die. Und wenn du einen Kom-pju-ter etwas fragst, dann gibt der Kasten dir Antworten."
Seite 79
"Schon okay. Ich bleibe einfach hier sitzen ... und sehe hübsch aus." Er grinste sie an und zeigte ihr seine perfekten weißen Zähne. "Und betöre dich mit meinem Charme."
Seite 87
Und dann umarmte seine Schwester ihn. Ronnie Lee umarmte ihn. Bitte, jemand soll mich umbringen. Sofort.
Seite 146
"Momma sagt, Schakale vollbringen das Werk des Teufels." "Meine Schakalin sagt, das sei nur Propaganda."
Seite 192
"Nein, nein. Ist schon gut. Ich liebe es, wenn man mir willkürlich ein Stück Natur ins Gesicht schleudert."
Seite 491
Donnerstag, 16. Juli 2015

Top Ten Thursday #15


gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria


Die bisherigen 10 Buchhighlights 2015



10 herauszupicken ist nicht so einfach, wie gedacht. Hier meine Ausbeute für diese Woche. Die Reihenfolge bezieht sich auf den Zeitpunkt, wann ich es gelesen habe.



Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe von A.J. Betts (gelesen im Januar)
Beautiful Stranger von Christina Lauren (gelesen im Januar)
Der Jesus-Deal von Andreas Eschbach (gelesen im Januar)



Die Verführung des Elliot McBride von Jennifer Ashley (gelesen im Februar)
Auf der Suche nach Mr. Grey von Emily Bold (gelesen im März)
Lieblingsmomente von Adriana Popescu (gelesen im März)


Die letzten Tage von Rabbit Hayes von Anna McPartlin (gelesen im Mai)
Tanz auf Glas von Ka Hancook (gelesen im Juni)
Heart.Beat.Love von James Patterson (gelesen im Juni)
Klang der Gezeiten von Emily Bold (gelesen im Juni)
Mittwoch, 15. Juli 2015

(Rezi) Stephens, S.C - Thoughtless 01 Erstmals verführt

Ich möchte mich beim Bloggerportal  für das Rezensionsexemplar bedanken.

Inhaltsangabe:
Kiera zieht ihrem Freund Denny zu liebe aus ihrer Heimatstadt nach Seattle. Sein Traumjob wartet dort auf ihn und Kiera kann auch ihr Studium weiterführen. Kellan, ein aufstrebender Musiker vermietet ihnen günstig ein Zimmer in seinem kleinen Haus. 

Kiera und Denny leben sich langsam in die neue Umgebung ein. Kellan zeigt ihnen sein Stammlokal, wo er mit seinen Freunden immer wieder auftritt. Die Freundschaft zwischen Denny und Kellan überträgt sich ganz selbstverständlich auch auf Kiera. Als Denny für einige Wochen aus beruflichen Gründen die Stadt verlassen muss, verstärkt sich die Beziehung zwischen Kiera und Kellan. Sie verbringen viel Zeit miteinander und lernen einander sehr gut kennen. Als schließlich Denny erwähnt, dass er einen auswertigen Job annehmen will und Kiera ihm folgen soll, macht sie Hals über Kopf mit ihm Schluss. Ihre Verzweiflung treibt sie in den Alkohol und in Kellans Bett. 

Als Denny nach einigen Tagen wieder vor der Türe steht und Kiera mitteilt, dass er die Stelle ihretwegen abgelehnt hat, sind die Schuldgefühle riesig. Sie versöhnen sich, doch Kiera kann nicht mehr behaupten nur Kellans normale Freundin zu sein. Zu groß sind die Gefühle zwischen ihnen.
Kiera wird sich entscheiden müssen: Denny, der Fels in der Brandung oder Kellan, ein Vulkan - immer für eine Überraschung gut.




Meine Meinung:
Ich bin ein bekennender Fan dieses Genres. Es gibt einige Autorinnen, die ich ungemein gerne lese und auf dieses Buch bin ich ungewöhnlicher Weise durch einen Buchtrailer aufmerksam geworden. Ich schaue mir selten diese Spots an, keine Ahnung warum, aber ich verlasse mich lieber auf mein Bauchgefühl und Empfehlungen. 

Die Grundgeschichte - eine Frau zwischen zwei Männern - ist nicht wirklich neu, aber sie wird spannend umgesetzt. 

So unterschiedlich wie die Männer sind, so sympathisch sind sie auch. Denny, ein Australier vergöttert Kiera. Er weiß, was er will, doch hat auch immer seine Freundin im Blickfeld.
Kellan, ein Aufreißer und Frauenschwarm, seit einigen Jahren mit Denny befreundet, Musiker mit Leib und Seele, damit ist eigentlich alles erklärt. 

Vor allem der Beginn der Geschichte hat mich überzeugt. Es war schön zu sehen, wie Kiera und Denny endlich ein gemeinsames Leben aufbauen. Kellan hat natürlich durch seine Persönlichkeit auch viel Raum eingenommen, aber er ist so charmant, dass es ohne ihn richtig langweilig wäre. So richtig in Fahrt kommt die Story, als Kiera vorübergehend mit Denny Schluss macht und mit Kellan im Bett landet. Mit der Versöhnung beginnt ein Entscheidungskampf der jungen Frau. Sie liebt beide und beide Männer lieben sie. Davon ausgehend erzwingt sich Kiera immer wieder mehr Zeit, um sich zu entscheiden. 

Ich kann bis zu einem gewissen Punkt ihre Zweifel und Ängste verstehen, aber damit betrügt sie eigentlich beide und das ist für mich nicht akzeptabel. Sich neu zu verlieben ist kein Problem, jedoch sollte man/frau seinem Partner gegenüber ehrlich sein. (Vielleicht spricht da auch das Alter, die Erfahrung aus mir)
Meine Neugier auf Teil 2 ist auf jeden Fall geweckt, deshalb hat die Autorin alles richtig gemacht.


Dienstag, 14. Juli 2015

Gemeinsam Lesen #18


gefunden bei Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese noch immer das gleiche Buch wie letzte Woche. Mein Wochenende war mit Um- und Aufräumen und Malerarbeiten blockiert und deshalb "hänge" ich noch an

S.C. Stephens "Toughtless 01 Erstmals verführt" Seite 450 von 633


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ich wich seinem Blick für den Rest des Abends aus.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich war mir nicht sicher, ob mir das Buch gefallen wird. Ich befürchtete, dass die Geschichte ein ewiges hin und her sein wird. Aber ich wurde überrascht. Die Geschichte entwickelt sich spannend. Die Figuren sind sympathisch und jedes Mal, wenn ich das Gefühl habe, dass ich beginne mich zu langweilen, geschieht etwas Neues und ich werde wieder gefesselt. Tja, was möchte ich als Leserin mehr.

4. Hast du schon mal ein Buch gelesen, dass du eigentlich nie lesen wolltest, es aber doch getan hast, weil jeder so begeistert von diesem Buch war? 

So spontan fällt mir "50 Shades of Grey" ein. Eine Freundin in England hat darauf gedrängt, deshalb habe ich mir Teil 1 geladen, um ihr einen Gefallen zu tun. Am Ende las ich alle 3 Teile hintereinander. So einfach geht es mit Buchempfehlungen.



 
 
Montag, 13. Juli 2015

Montagsfrage #18


gefunden bei Buchfresserchen







Hast du, nachdem du eine Buchverfilmung gesehen hast, beim Lesen eines Buches die Schauspieler im Kopf oder die Figuren, wie du sie dir vorstellst?


Bei mir hängt es von der Reihenfolge ab. Wenn ich das Buch gelesen habe und damit die Vorstellung in meinem Kopf habe, dann bleibt das auch so. Der Film ist dann sozusagen, eine eigene Version.


Sehe ich wie zB bei "Die Tribute von Panem" den Film zuerst, dann verknüpfe ich die Darsteller mit den jeweiligen Figuren auch in den Büchern.


Meist habe ich das Buch zuerst gelesen und erst anschließend den Film gesehen und es kommt vor, dass ich über die Besetzung enttäuscht bin, dann behalte ich meine Wunschvorstellung :)


Wie ist das bei euch so? Hat es auch absolute Enttäuschungen bei Filmen gegeben?
Sonntag, 12. Juli 2015

SuB Love #11

Jeder Buchliebhaber kennt es: Das Buch steht schon so lange auf der Wunschliste, wird endlich gekauft, und liegt dann doch erst mal ein Jahr auf dem großen Stapel ungelesener Bücher. Hier ist es egal, ob das Buch schon 6 Monate oder nur 6 Tage auf dem SuB liegt, wichtig ist, dass man sich überlegt, ob man das Buch überhaupt noch lesen möchte, und wie es sein kann, dass es nach dem Kauf nicht direkt gelesen wurde.


Dieses Buch steht eigentlich seit Veröffentlichung auf meinem Regal. Es wurde mir von einer nahen Verwandten empfohlen und an Herz gelegt. Jedoch konnte ich mich nie aufraffen, dieses Monsterwerk zu lesen, es hat schließlich 1485 Seiten und der Inhalt hat es in sich:


Von Jonathan Littell "Die Wohlgesinnten"

Text von der Homepage der Tyrolia Buchhandlung


Die Wohlgesinnten wurden von der Kritik als ein neues Krieg und Frieden gefeiert: die fiktiven Lebenserinnerung des SS-Obersturmführers Maximilian Aue, Jahrgang 1913, Sohn eines deutschen Vaters und einer französischen Mutter, promovierter Jurist, frühes NSDAP-Mitglied, in die SS eingetreten, um sich der Strafverfolgung nach
175 zu entziehen, aber lebenslang seiner Zwillingsschwester inzestuös verbunden. Es sind die verstörenden Erinnerungen an die Schauplätze des Zweiten Weltkriegs und an das Grauen der Verfolgung und Vernichtung der Juden von Juni 1941 bis April 1945, an die Einsatzkommandos und Massenhinrichtungen in der Ukraine und im Kaukasus, an Babi Jar, den Kessel von Stalingrad, Auschwitz und Krakau, an Mittelbau Dora, das besetzte Paris oder das kriegszerstörte Berlin. Es sind die beklemmenden Erinnerungen an all die Begegnungen mit den Nazigrößen, an Himmler, in dessen persönlichen Stab Aue 1943 aufgenommen wird, an Abendessen mit Eichmann, an Heydrich, Höß oder Speer. Es ist ein erschreckend detailgenauer Roman über die nazistischen Verbrechen, konsequent erzählt aus der Perspektive eines Täters, der sich nach dem Zweiten Weltkrieg in die sichere Existenz eines Fabrikdirektors in Frankreich gerettet hat. Es ist eines der eindrucksvollsten Bücher, die je über den Nazismus geschrieben wurden."

Also liegt das Machwerk seit 2008 bei mir und wartet darauf gelesen zu werden. Immer wenn ich mein Regal durchstöbere, um wieder einmal auszumisten, fällt mir das Buch in die Hände. Jedes Mal weigere ich mich, es zu verkaufen oder an einen Second Hand Laden weiterzugeben.
Vielleicht habe ich irgendwann die Zeit und Muse, um es doch zu lesen.

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Manchmal kommt der Nerd bei mir durch

Ich gebe zu, dass ich manchmal wünschte, ich wäre knapp 20 Jahre jünger. All die Möglichkeiten und da spreche ich nicht unbedingt von den...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches