Samstag, 17. Oktober 2015

Monatsrückblick September 2015





Spät aber doch! Meine Ausrede ist eindeutig mein Urlaub, deshalb wird der Rückblick auch recht kurz.






Mein Highlight war auf jeden Fall meine Reise nach Schottland. Die zweiwöchige Rundreise hat alle meine Erwartungen nicht nur erfüllt sondern übertroffen. Das raue Land, die Sehenswürdigkeiten und vor allem Edinburgh haben mich und meinen Mann so überzeugt, dass wir nächstes Jahr zum Military Tattoo wieder hinreisen werden.
Ich veröffentliche hin und wieder Teile meines Reiseberichts, vielleicht interessiert sich einer dafür.

Lesetechnisch war ich natürlich nicht so eifrig wie in anderen Monaten. Ich bin zwischen zwei Büchern hin und her gerissen. Sie waren beide so gut, dass ich mich kaum entscheiden kann.

Nalini Singh - Scherben der Hoffnung
Clannon Miller - Pygmalion perfekt unverliebt

Wer auf witzige leicht Liebesgeschichten mit tollen Hauptfiguren und ausgezeichneten Nebenfiguren steht, sollte sich "Pygmalion" auf keinen Fall entgehen lassen. Ich habe schon lange nicht mehr so gelacht beim Lesen.

Für alle Fans von Nalini Singh brauche ich nicht viel sagen, denn wir warten ja immer ganz sehnsüchtig auf die Fortsetzung der Psy/Changeling Serie. 





Freitag, 16. Oktober 2015

Deutscher Follow Friday #17


gefunden bei Bookshelf Full Of Sunshine




Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!




Wie viele Bücher kommen bei euch so im Monat dazu (inklusive Rezensionsexemplare)? Zeigt her eure beiden letzten Errungenschaften!

Es gibt eigentlich keinen Monat, wo ich keine neuen Bücher a) kaufe b) bekomme oder c) ausleihe.
Das tut meinem SuB nicht wirklich gut, aber meiner Seele.

Allerdings kann ich keine genaue Zahl nennen. Im September waren es gerade mal zwei neue Bücher. Kann aber auch daran liegen, dass ich in Urlaub war und ich nicht zum Shoppen gekommen bin. 

Wie auch immer, die letzten zwei waren:




Ich bin ein riesengroßer Fan von Nalini Singh. Normalerweise lese ich die Geschichten auf Englisch sobald sie erscheinen, doch dieses Mal hatte ich einfach keine Muße mich aufs Englische einzulassen. Mit der deutschen Veröffentlichung war das Buch auch ganz schnell gelesen.

Auf Jojo Moyes "Ein ganz neues Leben" habe ich lange gewartet. Noch liegt es eingeschweißt zu Hause, aber ich möchte es unbedingt als nächstes lesen.


Donnerstag, 15. Oktober 2015

(Reisebericht) Schottland 2. Teil

20. September


Nach einer echt erholsamen und ruhigen Nacht auf See - ich danke dem Wettergott - kamen wir pünktlich in Newcastle upon Tyne an. Die größte Herausforderung an diesem Tag war eindeutig der Linksverkehr. Himmel, die fahren alle auf der falschen Seite *grins*
Aber man gewöhnt sich wirklich sehr schnell an diese Fahrweise. Die einzigen Dinge, auf die man genauer aufpassen muss, sind Kreisverkehre, diese gibt es in hoher Anzahl, und das Rechts abbiegen. 

Schließlich verließen wir England und erreichten unser Zielgebiet. Schottland präsentierte sich wettertechnisch frisch und regnerisch. Am offiziellen Grenzübergang erwartete uns auch schon ein richtiger Schotte mit Dudelsack. 

Da wir schon vorab entschieden haben, wohin wir am ersten Tag fahren möchten, ging es weiter nach Jedburgh. 
Tipp: Es gibt für Schottland den Explorer Pass, der über 70 Sehenswürdigkeiten umfasst. Wir haben diesen bereits im Internet gekauft. Vorteil 1: Er wird in Euro angeboten. Vorteil 2: In den großen Schlössern wie Edinburgh und Stirling, kann man die Fastline benutzen. Vorteil 3: Kein Anstehen beim Ticketschalter. Man sollte aber schon ungefähr wissen, welche Attraktionen man besichtigen möchte. Hier erhältlich ... Visit Britain Shop

Jedburgh Abbey £ 5.50 p.P.
Die Ruinen dieser Abtei liegen sehr malerisch am Anfang des gleichnamigen Ortes. Der Eintritt lohnt alle Mal. Das tolle am schottischen Wetter ist, dass es sich so schnell ändert - sowohl zum Guten als auch zum Schlechten. Sobald die Sonne durch die Wolken blinzelt, verändern sich sofort die Lichtverhältnisse und alles wird irgendwie mystischer.
Gratis-Parkplatz ist recht nah an der Abtei.
Mehr Informationen hier bei Melrose Abbey Wikipedia. Tipp: Ist im Explorer Pass enthalten!

Die nächste Station war Melrose Abbey. Eine weitere Ruine, die in den Boarders liegt. Sie wurde über die Jahrhundert oft zerstört und wieder aufgebaut. Der wunderschöne englische Rasen hat mich immer wieder überrascht und richtig neidisch gemacht. Auch hier hatten wir das Glück von Sonne, Wolken und Regen. Somit sind unsere Fotos alle einzigartig geworden!!
Kostenpflichtige Parkplätze vorhanden und auch Gratis-Parkplätze sind in der Nähe.
Mehr Informationen hier bei Melrose Abbey bei Wikipedia. Tipp: Ist im Explorer Pass enthalten!


Melrose Abbey £ 5.50 p. P.
So verging unser erster Tag wie im Flug. Von Newcastle upon Tyne nach Peebles über Jedburgh und Melrose. In Peebles verbrachten wir zwei Nächte. Darüber im nächsten Teil mehr.





Top Ten Thursday #23


gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria






10 Autoren / Autorinnen, die du gerne mal treffen würdest

Gut, dass ich mich auf 10 Autoren/Autorinnen beschränken muss, denn sonst könnte diese Liste ein wenig länger werden ... schließlich gibt es unglaublich viele gute Schriftsteller. 

Meiner Aufzählung geht keine Reihenfolge voraus.

Andreas Eschbach

Seine Bücher begleiten mich schon seit etlichen Jahren. Mit "Das Jesus Video" hat er für mich einen für mich prägenden Roman geschrieben. Auch seine anderen Geschichten sind mit ihren Themen aktuell, deshalb wäre ein Gespräch mit ihm sicherlich sehr interessant.

J.K. Rowling

Über diese Frau brauche ich nichts mehr schreiben. Sie hat der Welt und vor allem der Jugend das Lesen wieder geschenkt. Sie hat eine wundervolle Welt rund um Fantasie, Freundschaft und Familie erschaffen. Ich hätte gerne von ihr ein Autogramm und dabei könnte ich ihr zu ihrem Erfolg gratulieren.

Markus Zusak

"Die Bücherdiebin" ist einfach genial. Die Erzählpersektive hat mich so gerührt. Selten noch war ich von einem Buch so angetan. Er ist noch so jung und ich hoffe, dass er bald wieder etwas schreibt und dann zu einer Lesetour nach Europa kommt. Das lass ich mir dann nicht entgehen.

Jojo Moyes

Wer "Ein ganzes halbes Jahr" gelesen und gemocht hat, wird verstehen, warum ich sie gerne mal treffen würde. Eigentlich hätte ich sie gerne gefragt, was aus Lou wurde, aber das hat sich nun ja geklärt. Mit "Ein ganz neues Leben" wird ihre Geschichte weitererzählt. 

Anna McPartlin

Nenne ich im gleichen Atemzug wie Jojo Moyes. Das Buch "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" hat mich extrem viele Taschentücher gekostet, aber dennoch hat es die Autorin geschafft auf meine Liste zu kommen.

J.R. Ward

Die Königin der Vampire - ich liebe ihre Serie rund um die Black Dagger. Sie kennen zulernen wäre sicherlich ein Erlebnis. Ich "stalke" sie über Facebook und ihre Persönlichkeit schwankt zwischen Lady und Verrückter. 

Cody McFadyen

Seine Geschichten gruseln mich ohne Ende. Die Thriller lese ich nur, wenn ich nicht alleine zu Hause bin. Denn sonst erschrecken mich schon die normalen Geräusche meines Hauses. Auf Fotos erscheint der Mann so NORMAL ... 

Dan Brown

Bei ihm fasziniert mich immer die Verbindungen zwischen Geschichte und Religion. Ich würde gerne mit ihm sprechen, wie er seine Recherchen macht. Natürlich möchte ich auch wissen, ob es weitere Bücher rund um Robert Langdon geben wird.

Jazz Winter

Ich kenne ihre Bücher, ich verfolge sie auf Facebook, wir haben auch schon ein paar mal kurz gechattet, aber im wirklichen Leben gab es noch kein Treffen. Irgendwann mal wird es hoffentlich klappen.

Kresley Cole

Da ich ein totaler Fan ihrer Immortales After Dark Serie bin und ich ihre Lesetouren durch die USA gesehen habe, wäre ich gerne mal dabei. Sie treibt einen irren Aufwand rund um diese Treffen. Das würde sicherlich sehr viel Spass machen.

.... tbc

Durch die LLC in Berlin durfte ich schon einige tolle Autorinnen treffen. Jede einzelne hat mich begeistert und dadurch habe ich auch Geschichten lesen können, die ich sonst wahrscheinlich niemals zur Hand genommen hätte. 

Dienstag, 13. Oktober 2015

Gemeinsam Lesen #28


gefunden bei Schlunzen-Bücher





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich mache bei der Blogtour von Jordan Bay mit lese zur Zeit "Höllentrieb" 


Ich bin auf Seite 35 von 502

Klappentext:
Sie jagte die Schatten. Er wählte die Liebe. Und der Himmel versank im Chaos.
Nach 4000 Jahren entsagt Halbgöttin Jolina von Abenteuerlust getrieben allen Regeln und Pflichten, die ihr der Dienst als Ahne der Akkadier auferlegte. Auf den Spuren ihres einst verbannten Bruders in der Hölle des Götterreiches Enûma ist der zwielichtige Krieger Daman ihr einziger Verbündeter. Doch selbst er versucht, sie mit allen Mitteln zu verführen und zu der Seinen zu machen. Zwischen Bissen und Küssen beginnt eine Hetzjagd, die Jolina und Daman an ihre Grenzen treibt.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Da schloss er die silbrigen Augen und streichelte zaghaft über ihre Scham. 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Dieses Buch ist der dritte und letzte Teil der Chroniken der Akkadier. Ich habe die zwei Teile davor gelesen, leider ist das schon eine ganze Weile her. Ich kann mich an die Hauptdinge erinnern. Ich glaube auch nicht, dass es ganz schlimm ist, ich komme recht gut in die Story rein und freue mich schon aufs Weiterlesen.

4. Die Buchmesse steht in den Startlöchern - morgen geht#s los! kommt ihr auch nach Frankfurt? Wenn ja, was ist euer Highlight auf der Messe? Wenn nein, was würdet ihr gerne erleben, wenn ihr hinfahren würdet?

Da ich heuer nicht auf die Buchmesse fahre, habe ich mich nicht wirklich mit dem Programm beschäftigt. Ich war vor ca. 6 Jahren auf der FBM, doch damals hatte ich noch nicht die Verbindungen, die ich heute habe. Ich habe nun Kontakt zu so vielen anderen Bloggern und auch Indie-Autoren, dass ein Besuch dort sehr amüsant wäre. 
Montag, 12. Oktober 2015

Montagsfrage #28


gefunden bei Buchfresserchen



Welche/s Reihe/Buch hast du zuletzt abbrechen müssen und warum?

In den letzten Monaten musste ich kein Buch bzw. eine Reihe abbrechen. Mir fällt im Moment auch nur "80 Days" von Vina Jackson ein, das Buch musste ich einfach abbrechen, weil es mir überhaupt nicht gefallen hat. Damit war die Serie für mich auch gestrichen.

Eigentlich mag ich erotische Stories gerne und ich bin auch nicht prüde, aber hier war es einfach zu viel liebloser Sex und zu wenig tiefgehende Gefühle. Ich fand die weibliche Hauptperson überhaupt nicht sympathisch und konnte ihre Handlungen gar nicht nachvollziehen.
Das war für mich Grund genug, um das Buch abzubrechen. 

Welches Buch bzw. welche Serie habt ihr abgebrochen?
Sonntag, 11. Oktober 2015

(Rezi) Bold, Emily - Lichtblaue Sommernächte

Lauren findet ihren Traumprinzen und nach einigen Anfangsschwierigkeiten gründen sie eine Familie. Zwei gemeinsame Kinder komplettieren das Glück. 
Bis zu dem Moment als bei Lauren ein aggressiver Gehirntumor festgestellt wird. Ihr wird nicht mehr sehr viel Zeit mit ihrem Mann Tim und den zwei Töchtern bleiben.
Sie muss sich mit dem Gedanken abfinden, dass sie sterben wird und ihre Liebsten traurig zurück lassen muss.





Meine Meinung: 
Was machst du, wenn du erfährst, dass du bald sterben musst? Wie gestaltest du deine restlichen Monate? 
Die Autorin gibt mit dieser Geschichte eine mögliche Antwort. 
Die Hauptfigur Lauren führt ein normales Leben, mit den alltäglichen Höhen und Tiefen. Sie kümmert sich um ihre zwei Töchter und um ihren Mann. Hat Träume wie jeder andere Mensch auch, steckt für das gemeinsame Glück gerne zurück. Als ihr die Diagnose Gehirntumor gestellt wird, kann sie erst gar nicht richtig fassen. Dann jedoch muss sie sich der Tatsache stellen und mir ihr auch ihre Familie und Freunde.
Das Buch wechselt zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Erzählt Laurens und Tims Geschichte vom Kennenlernen bis zum bitteren Ende. 

Natürlich ist die Story traurig, mein Taschentuchverbrauch war recht hoch und obwohl ich vermutetet, wie das Ende aussehen würde, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Trotz der Ernsthaftigkeit des Themas gab es witzige Momente. Ich fand es auch toll, dass die Reaktionen der Tochter, des Ehemannes, der Familie und Freunde sehr realistisch beschrieben wurden, denn jeder geht anders mit dem Tod um. 
Wer "Die letzten Tage der Rabbit Hayes" mochte, wird dieses Buch genau gerne lesen.

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

and the winner is ...

Es hat genau zwei Kommentare zum Gewinnspiel gegeben und somit brauche ich gar nicht auslosen. Die zwei Gewinner sind: Vikt...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches