Samstag, 28. November 2015

(Thema des Monats) Mein persönliche Kolumne


Eigentlich hätte ich mir für meine Monatskolumne ein schöneres Thema ausgesucht, aber manchmal überholen uns die Geschehnisse. So werfe ich dieses Mal meinen Plan über Bord.


13. November 2015 ... in langer Erinnerung




Den 13. November 2015 werden wir so schnell nicht mehr vergessen. Wie auch am 11. September habe ich zuerst nicht in so großen Dimensionen gedacht. Da ich in Frankreich und auch Paris Verwandte habe, bin ich sofort online bzw. auf einen französischen TV-Sender gegangen. Minute für Minute wurden die Informationen schlimmer und die Opferzahl höher. Die Nacht war kurz und die Telefonleitung zwischen meiner Mama und ihrer Familie lief heiß. 
Gott sei Dank geht es allen gut und niemand war auch nur in der Nähe der Anschläge. Allerdings sind meine Onkel, Tanten und Cousinen aufgebracht und natürlich durcheinander. Aber meine Familie ist hart im Nehmen und gibt nicht so leicht auf. Sie werden sich nicht unterkriegen lassen. Das finde ich sehr gut. 

Gestern hat sich Frankreich offiziell von den über 130 Todesopfern verabschiedet, die meisten von ihnen zwischen 20 und 30 Jahre alt.
Menschen, die sinnlose Opfer von gewaltbereiten und extremistischen Männern geworden sind.
Menschen, die nun in ihren Familien fehlen. Deren Plätze an den gedeckten Tischen für immer leer bleiben.
Menschen, die eine Zukunft gehabt hätten.
Menschen, die Mütter, Väter, Töchter, Söhne und Freunde waren.
Ich trauere mit ihren Angehörigen auch wenn ich sie nicht kenne. Aber allein die Möglichkeit, dass es wirklich jeden hätte treffen können, macht mich sehr betroffen.

Es fällt mir nicht so leicht, wieder zur "Normalität" zurück zu kehren. Ich scheine für diese Welt einfach zu dünnhäutig zu sein.

An Tagen, wie diesen muss ich immer wieder an einen stillen Widerstandskämpfer in Sarajevo 1992 denken. Vedran Smajlovic hat 1992 im Gedenken an 22 erschossene Zivilisten an 22 Tagen an verschiedenen Plätzen Konzerte abgehalten und das obwohl er damit genau im Ziel der Heckenschützen war. Seine Geschichte und sein Mut geben mir Hoffnung und machen mich gleichzeitig so traurig. Der Ausschnitt stammt aus dem Film Welcome to Sarajevo. Das Adagio in G-Moll von Albinoni ist so ergreifend, traurig schön - dieses Musikstück drückt für mich den Schmerz und meine Gefühle am besten aus.



Ich möchte euch ein friedvolles 1. Adventwochenende wünschen. Zündet die erste Kerze am Adventskranz an und denkt an alle, die euch nicht mehr begleiten und nehmt alle, die ihr liebt in den Arm.









Freitag, 27. November 2015

Deutscher Follow Friday #23


gefunden bei A Bookshelf Full of Sunshine




Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!





Zeigt her euer grünstes Buch! Habt ihr es schon gelesen, oder subbt es?

Ich muss hier zugeben, dass sie die Farbe Grün einfach nicht mag. Sie ist mir sozusagen regelrecht zuwider. Ich kann das nicht begründen. Es ist einfach so. Ich habe kein einziges Kleidungsstück, das Grün ist, kein Möbelstück oder Dekoration, die grün ist. Nur ein paar grüne Pflanzen und wenn ich mir meine Bücher so anschaue, habe ich auch nichts grünes darunter. 

Ihr seht also - Grün ist so gar nicht meins :)


Donnerstag, 26. November 2015

(Rezi) Löhnig, Inge - Mörderkind

Fiona Jacoby ist die Tochter von Ben, dem Mörder. Als sie 7 Jahre alt war, wurde ihr Vater zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt und damit wurde auch das Mädchen stigmatisiert. Ihr Leben veränderte sich von einem Moment auf den anderen. Als auch noch ihr Mutter Lydia bei einem Autounfall stirbt, muss sie zu ihrem Onkel Ludwig und seiner Frau Sabine. Ein Paar, das selbst niemals Kinder wollte und nun für eine 7jährige verantwortlich ist. Ihre Jugend ist geprägt von vielen Schulwechsel. Nur ihre stete Wut hält sie aufrecht. Als ihr Vater nach 18 Jahren entlassen wird und vor Fionas Tür steht, weist sie ihn brüsk ab. Denn er hat ihr wohlbehütetes Leben ruiniert, obwohl er stets seine Unschuld beteuert hat. Aber sie hat ihm nie geglaubt. Ben stirbt ein Jahr nach seiner Entlassung bei einem Brand und ringt im Todeskampf einem Sanitäter ein Versprechen ab. Er soll Fiona seine letzten Worte übermitteln: "Ich bin kein Mörder, ich habe Julia nicht getötet." Damit beginnt für die junge Frau eine Reise in ihre schmerzliche Vergangenheit und eine Suche nach der Wahrheit.
 
 
Mittwoch, 25. November 2015

(Ankündigung) ... zu Gunsten der Make-A-Wish-Foundation


Nun gibt es ein paar Fotos der Leckerbissen, die es zu ersteigern gibt.


Emily Bold hat 2 Goodiebags und ein eBook von "Auf der Suche nach Mr. Grey" zur Verfügung gestellt.






Laura Wulff "Töte oder Lebe!" der dritte Band der Zucker-Reihe, signiert.




ML Busch "Zwei müssen es sein", signiert





Jazz Winter versteigert, ein signiertes Mousepad, eine Tasse, einen Kuli und eine Autogrammkarte (alle mit den "Las Vegas Gigolos")




Von EL James habe ich eine signierte Autogrammkarte erhalten und dazu gibt es das Hörbuch zu "Shades of Grey Geheimes Verlangen"






Luisa Valentin mit "Jede letzte Nacht mit dir", signiert





Anna Loyelle hat jede Menge Goodies gespendet, signierte Lesezeichen, tolle Leseproben






Christine Spindler stellt 2 x ihren Roman "Mond aus Glas", signiert





Elena MacKenzie mit "Hopless #1", signiert und ....





Elena hat noch ein T-Shirt in M, eine kleine Tasche und ein Notizbuch von "Desire Night Express", signiert gespendet.






Nalini Singh hat aus Neuseeland eine signierte Ausgabe von "Lockruf des Verlangens" mit ein paar Pins und Lesezeichen geschickt.









Für die englischsprachigen Leser von Nalini Singh gibt es eine signierte Ausgabe von "Play of Passion" mit Pins und Lesezeichen.




Kat Marcuse hat ihren total heißen "Delicious Club #1 Stille mein Sehnen" signiert.




Der Bastei Lübbe Verlag hat 2 x "Rattenkinder" von B.C. Schiller, signiert gespendet.




Sogar Jojo Moyes hat mir geantwortet und zwei signierte Autogrammkarten zur Verfügung gestellt. Dazu noch jeweils ein Lesezeichen mit einen tollen Satz aus "Ein ganzes halbes Jahr"





Der Bastei Lübbe Verlag war sehr spendabel und hat noch 2 Mal "Herzfischen"von Britta Sabag (signiert) und Maite Kelly geschickt.



Folgende Autoren sind auch mit von der Partie und verschicken ihre Bücher an die Höchstbieter mit persönlicher Wunschsignatur:



Linda Mignani "Feuernächte"










Stefanie Ross "Labyrinth Tödliche Spekulation"










Vivian Hall "Cowboy sucht Frau #1"










Kristina Günak "Drei Männer Küche Bad"










Sarah Reitz "Echtzeit"










Inka Loreen Minden "Wächterschwingen #1 Herzen aus Stein"










Isabelle Richter "Love Game: Rien ne va plus"








Folgende Autoren stellen gerne eBooks zur Verfügung:



Leocardia Sommer beschert uns heiße Stunden mit "Club der scharfen Torten"









Kay Jones ergänzt noch ein paar Vampire "Vampires Start Up"










Klarissa Klein mit "Stürmische Zeiten für Susan"










Stephanie Madea "Gefährliche Hingabe - Kein Millionär für mich"










Stephanie Madea "Moonbow #1 Auge und Auge"








Noch ohne Fotos (die werden zum Wochenende nachgereicht)



Diana Gabaldon "'Outlander #2 Die Geliehene Zeit, signiert










Bernhard Aichner "Totenfrau", signiert








und noch eine signierte Skizze von Jamie Fraser aka Sam Heughan ....

Die Woche ist noch nicht ganz vorbei, es fehlen noch zwei Pakete.


Zitate, Sprüche, Weiheiten #5



Seit Jahren sammle ich Zitate, Sprüche und Weisheiten, aber mal ehrlich wofür eigentlich? Damit sie in meiner Kiste versauern? Dieses Schicksal haben sie nicht verdient. Es gibt so wundervolle Sätze, die mich berühren, mit Lächeln lassen oder mich nachdenklich werden lassen.


Ich bin davon überzeugt, dass es vielen so geht. Wer also Lust hat, kann sich gerne beteiligen.




1984 wurde einer meiner absoluten Lieblings-Weihnachts-Songs aufgenommen. Deshalb gibt es heute keinen Spruch sondern ich zeige euch das Originalvideo von damals. Viel Spaß!

"Do they know it's Christmas?"





Dienstag, 24. November 2015

Gemeinsam Lesen #34


gefunden bei Schlunzen-Bücher





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade von Inge Löhnig "Mörderkind" und ich bin auf Seite 288 von 464.



Klappentext:
Ihr Leben lang war sie für alle nur das Mörderkind. Fionas Kindheit war ein Alptraum. Und nun ist ihr Vater tot. Seine letzten Worte galten ihr: »Ich bin kein Mörder.« Widerstrebend macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit. Beginnt nachzuforschen, befragt ihre Familie. Und stößt auf ungeheuerliche Geheimnisse und eine Intrige, deren tödliches Gift bis heute wirkt …

Montag, 23. November 2015

(Rezi) Hall, Vivian - Immer nur du Teil 1

Kelly kennt Josh schon ewig. Er ist ihr aller beste Freund, ihr Vertrauter aber niemals ihr Geliebter. Damit sind die zwei auch sehr zufrieden. Sie erzählen sich von ihrem Eroberungen, ihren Ängsten und ihren Sorgen. Völlig unkompliziert und ohne romantische Gefühle. Sie verbringen sogar ihre Ferien mit einander. Als Josh die geplanten zwei Wochen Urlaub dann aber kurzfristig und ohne Erklärung absagt, ist Kelly richtig verletzt. Sie ist nicht nur einfach enttäuscht, sie vermutet auch gleich, dass dahinter eine Frau stecken muss und sie reagiert darauf nicht wie eine normale Freundin. Sie ist richtig eifersüchtig. Die Neue ans Josh Seite ist Vanessa, eine eingebildete Zicke und auch überhaupt nicht DIE Richtige für ihn! Kelly gesteht sich ehrlich ein, dass sie die einzig richtige Frau für Josh ist.


Meine Meinung: 
Eine liebevolle Geschichte rund um beste Freunde. Kelly erzählt und mit ihr erleben wir die Veränderung, die in ihr vorgeht. Von der absolut loyalen Freundin zur eifersüchtigen Freundin, die nicht weiß, wie sie mit dieser ungewohnten neuen Situation klar kommen soll. Josh, ist verliebt, aber nicht in Kelly. Da verspürt man selbst den Herzschmerz. 
Die Story ist wie gewohnt, von der Autorin sehr einfühlsam und an den richtigen Stellen auch sehr heiß geschrieben. Ich bin schon total gespannt auf den 2. Teil ...

PS: Ich finde das Cover extrem schön!


Vivian Hall ist eine Meisterin ihres Faches. 


Montagsfrage #34


gefunden bei Buchfresserchen




Gab es dieses Jahr für euch ein Buch/Bücher, das/die ihr als totalen Flop bezeichnen würdet?

Ja, leider. 
Für mich die Enttäuschung meines Buchlebens 2015 war eindeutig Kristin Cashore - Die sieben Königreiche #3 "Die Königliche"



Hier meine Rezi dazu. 
Eigentlich habe ich mich so auf den letzten Teil gefreut, denn es waren viele Fragen offen. Die wurden zwar beantwortet, aber die Geschichte hat sich gezogen und es fehlte die Spannung. 






Sonst gabe es ein paar Bücher, die mir nicht so gut gefallen haben, darunter auch von Anna Todd die zwei ersten Teile der "After" Serie, aber die Autorin hat etwas richtig gemacht, denn ich will trotzdem wissen, wie es weitergeht. :)

Welche Geschichten haben euch enttäuscht oder überhaupt nicht gefallen?



Sonntag, 22. November 2015

(Rezi) Love, Cassie - Ein Milliardär mit Herz

Kaylee möchte sich ein gebrauchtes Auto kaufen. Doch so ein Gebrauchtwagenhändler ist eine harte Nuss und gerade viel Geld kann sie nicht ausgeben. In die Verhandlungen platzt auf einmal Morgan und möchte Kaylee ein neues Auto schenken - einfach so! Sie ist völlig entsetzt von dem Vorschlag und sie weißt ihn einfach ab. Doch so schnell lässt sich der junge Mann nicht abwimmeln. Als sich noch herausstellt, dass Morgan echt total reich ist, weiß Kaylee einfach nicht, warum er so hartnäckig ist. Sie selbst ist eine einfache Krankenschwester, ohne viele Freunde. Sie ist geradezu schockiert, als sie erfährt, wie reich Morgan und seine Familie sind. Deshalb fühlt sich Morgan auch so zu ihr hingezogen. Das Geld lässt sie völlig kalt. Ganz langsam schleicht Morgan sich in Kaylees Herz. Aber es gibt immer wieder kleine Hinweise, dass sich es sich nur um geliehenes Glück handeln könnte.


Meine Meinung:
Ich dachte eigentlich, ich hätte es mit einer "normalen" Liebesgeschichte zu tun. Mädchen trifft reichen jungen Mann, dann gibt es ein bisschen Drama und schließlich Happy End. Doch was ich gelesen habe, hat mich dann so überrascht, denn mit dieser Wendung hatte ich so nicht gerechnet. 
Es gibt für mich den einen Stern Abzug, weil ich das Buch einfach zu kurz fand. Die Geschichte rund um Kaylee und Morgan hätte sich noch einige Seiten mehr verdient. 
Ich empfehle allen Lesern sich Taschentücher bereit zu legen. Ihr werdet sie brauchen.


Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen ...


Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

(Rezension) Cherry, Brittainy C. - Romance Elements #2 Wie das Feuer zwischen uns

Alyssa und Logan könnten nicht unterschiedlicher sein. Logans zu Hause besteht aus Drogen, Schlägen und Missachtung. Alyssas Eltern habe...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches