Samstag, 23. Januar 2016

(Rezi) Aubrey, Brenna - Gaming the System #1 Um jeden Preis

Emilia hat eine Mission - sie will ihr Jungfräulichkeit gegen Höchstgebot versteigern. So versucht sie ihr Medizinstudium zu finanzieren. 
Da sie sich bereits in Bloggerkreisen als Gamerin einen guten Namen gemacht hat, wird ihr Angebot heiß diskutiert. Aber niemand kann sie von ihrem Vorhaben abbringen.
Der Gewinner der Auktion ist Adam Drake. Ein SelfMade Millionär, der es geschafft hat in ganz jungen Jahren bereits durch Programmieren von Online Spielen sich einen Namen zu machen.
Schon bei ihrer ersten Begegnung sprühen die Funken zwischen Mia und Adam. Mia glaubt, dass durch den Vertrag alle Fragen und Schlupflöcher abgedeckt werden, doch Adam findet auch noch die kleinste Möglichkeit, um aus einer Nacht doch mehrere Nächte zu machen.



Meine Meinung:
Zuerst hat mich die Vorstellung, einer Versteigerung der Jungfräulichkeit erschreckt. Nicht so sehr, dass eine Frau sich entscheidet die erste Nacht zu verkaufen, sondern eher, die damit verbundenen rechtlichen Fragen. Wie zB ist das Prostitution, wo darf man das machen, gibt es dafür Strafen, usw.
Als ich mich entschlossen habe, mich einfach auf die Geschichte einzulassen, ohne die Fragen zu groß werden zu lassen, haben sich auch ein paar davon beantwortet. 
Natürlich kommt der moralische Aspekt solch einer Handlung nicht zu kurz. Das Hauptaugenmerk liegt eindeutig auf Mia und Adam. 
Mia hat mich am Anfang hin und wieder mit ihrer extrem neutralen Art geärgert. Ich habe sie einfach nicht verstanden. Doch im laufe der Geschichte entlockt Adam ihr immer mehr wichtige Informationen und damit hat der Leser die Gelegenheit sie sehr gut kennen zu lernen.
Bei Adam hatte ich eigentlich das Gefühl, ihn gleich zu mögen. Seine Ecken und Kanten kommen erst später ans Tageslicht. 
Es sind diese Entwicklungen, die der Geschichte den zusätzlichen Pepp geben. Mia und Adam erleben komplett neue Gefühle, die sie verletzlich machen. Jeder hat seine eigene Art damit umzugehen. 
Der Autorin ist es gelungen keinen kitschigen Liebesroman zu schreiben, sondern eine Geschichte über zwei Menschen, die sich über ungewöhnliche Wege kennen lernen und daran wachsen und sich verändern. 
Ich freue mich schon auf Teil 2, denn dort müssen wichtige Entscheidungen getroffen werden.

So habe ich wieder eine neue Autorin entdeckt und bin schon gespannt, wie die Geschichte weitergeht. 



Kommentare:

  1. Hey,

    Das Buch klingt echt interessant und deine Meinung ist ja echt gut ausgefallen..ich setze es mal auf meine Wunschliste ! ;)

    LG Jessii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessii,

      es war mal ein etwas anderer Zugang zur Jungfräulichkeit ... : Also lass dich überraschen.

      lg
      Marie

      Löschen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

(Rezension) Henke, Sandra - Herzchenkonfetti #2 Nacktbaden mit dem Teufel

Carly und ihre Großeltern trotzen dem großen Nathan X Winchester. Als letzte Familie leben sie am Golden Lake, einem idyllischen Flec...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches