Mittwoch, 27. April 2016

#llc2016 ein Rückblick Teil 2

... hier geht's zu Teil 1 


Der Sonntag war ein gelungener Mix ... 

Ich durfte neue Autorinnen bzw. Autoren kennen lernen. Der Workshop "Unterwegs auf ungewohnten Pfaden - Neue Schauplätze im Liebesroman" war äußerst interessant, denn was gilt heute noch als ungewohnt bzw. ungewöhnlich? Vanessa Mancini, Cassandra Day und Michaela Grünig standen Rede und Antwort. 

Anschließend nahm ich am Round Table "Verlage & Blogger - Zweckgemeinschaft oder die  große Liebe" teil. Eine interessante Gesprächsrunde mit dem Fazit, dass es ein Geben und Nehmen zwischen beiden Gruppen ist. Wir Blogger sind froh, dass die Verlage großzügig sein können und wir bedanken uns, mit zeitnahen Rezensionen.



Ein weiteres Highlight war der Workshop von Terri Brisbin & Michelle Willingham "Unterwegs in Irland und Schottland". Da ich letztes Jahr selbst in Schottland Urlaub gemacht habe, war es mir ein besonderes Vergnügen dort zuzuhören. Beide Autorinnen haben jeweils ein Buch signiert - so wird meine Highlander Sucht unterstützt.


Sonntags von 16 Uhr ist 18 Uhr gab es wieder die Signierstunde. Dieses Mal wurde die Wartezeit sehr gut überbrückt ... Pictionary ... ein Spiel, für das sich auch fast alle begeistern konnten. Die Stimmung in den Schlangen war ausgelassen und fröhlich. Hier entstanden wie schon in den vergangenen Jahren neue Freundschaften und altbekannte Gesichter traf ich hier auch wieder.

Bevor ich zum Schluss komme, möchte ich auch noch ein paar Punkte, die mir wichtig erscheinen, erwähnen. Diese sind nur meine persönliche Meinung und Ansicht. 
Dabei ist mir natürlich auch bewusst, dass sich die Veranstaltung im Laufe der Zeit verändert.
  1. Viele Panels/Workshops/Roundtables hatten mögliche künftige Autoren im Focus. Als reinen Leser sprachen mich diese nicht an.
  2. Raumaufteilung: Vor allem bei Lesungen bzw. Panels zB mit Nalini Singh ist einfach nicht genug Platz für alle, die sich dafür interessieren.
  3. Get-Together/Bloggertreffen am Samstag: Ich habe mich bereits nach 20 Minuten verabschiedet. Niemand hat sich die Mühe gemacht, sich und seinen Blog näher vorzustellen. Ich hatte sogar extra Lesezeichen mit, um sie zu verteilen, damit man meinen "richtigen" Namen mit meinem Blog in Verbindung bringt. Vielleicht bin ich aber auch nicht mehr im richtigen Alter.
  4. Zu den Signierstunden vom Samstag will ich nur sagen, dass es so kalt war und ich einfach nur froh bin, sie überstanden zu haben, ohne mich zu verkühlen. 
  5. Leider fehlte es heuer an der Ausgewogenheit zwischen deutschsprachigen und englischsprachigen Autor/innen. 
FAZIT

Ich möchte die Loveletter Convention nicht missen. Mit diesem jährlichen Termin, der für nächstes Jahr auch schon bestätigt wurde, habe ich ein Wochenende, auf welches ich mich lange freue. 
Auch wenn der Event größer wird, sich verändert, bleibt der Charme der 1. LLC erhalten. Die alten Hasen geben ihre Tipps gerne weiter und von den "Neuen" Besucherinnen kommen tolle Vibes und Energie. 
Die Autor/innen haben unendlich viel Geduld, beantworten die Fragen und haben immer Zeit, um Autogramme zu schreiben. Sie interessieren sich und haben ein offenes Ohr für die Leser.

Die Atmosphäre lässt sich mit einem Wort beschreiben ... HERZLICH!


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Powered by Blogger.

Mein Buchdealer

Marie's bookshelf: read

Sehnsucht der Dunkelheit
The Hunger Games
Graceling
Dark Lover
Midnight Awakening
Damien
Shades of Midnight
Darkness Unleashed
Stay the Night
Darkness Revealed
Evermore
The Darkest Night


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

(Rezension) Henke, Sandra - Herzchenkonfetti #2 Nacktbaden mit dem Teufel

Carly und ihre Großeltern trotzen dem großen Nathan X Winchester. Als letzte Familie leben sie am Golden Lake, einem idyllischen Flec...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches