Donnerstag, 28. April 2016

(Rezi) Singh, Nalini - Gilde der Jäger #8 Engelsmacht


Naasir, einer von Raphaels Sieben, ist wild, leidenschaftlich, loyal und seit Monaten auf der Suche nach seiner Gefährtin. Doch irgendwie hat er das Gefühl, dass sie nicht gefunden werden will. 
Damit hat er nicht ganz unrecht, denn Andromeda lebt sehr zurück gezogen und vollkommen focusiert auf ihre Studien. Diese ruhige Zeit geht allerdings ihrem Ende zu. Nicht nur, weil sie bald zu ihrem Großvater Charisemon zurück muss, um den Blutschwur für 500 Jahre zu erfüllen. Raphael schickt sie gemeinsam mit Naasir auf die Suche nach dem schlafenden uralten Erzengel Alexander.
Naasir erkennt im Engel Andromeda seine Gefährtin und möchte sie sofort zu der seinen machen, aber sie hat ein Keuschheitsgelübde abgelegt. Nur wenn Naasir eine verschollenes mysthisches Buch findet, kann diese Gelübde gebrochen werden. 
So gehen sie gemeinsam auf eine gefährliche Reise und kämpfen gegen neue und alte Feinde.




Meine Meinung:
Eine atemberaubende, spannende, rasante und äußerst ungewöhnliche Geschichte. 
Naasir's Wesen ist geheimnisvoll - fast niemand weiß darüber Bescheid und er klärt auch nicht gerne darüber auf. Er liebt es seine Umwelt im Unklaren zu lassen. Sein gewöhnliches Erscheinungsbild - er nennt sie zweite Haut - zeigt in zivilisiert aber Andromeda spürt, dass diese nur eine Maske ist, die er der Welt hinhält. 
Auch der Engel birgt Geheimnisse. Obwohl se eine Gelehrte ist, die sich dem Wissen verschrieben hat, ist sie kein wehrloses Opfer. Sie lernte zu kämpfen und sich zu verteidigen. 
So unterschiedlich sie erscheinen, ergeben sie dennoch ein überzeugendes Gespann. 
Es hat Spaß gemacht, ihre Neckereien mit zu verfolgen. Naasir's Starrsinn und die vollständige Überzeugung, dass Andromeda seine Gefährtin ist, sorgt für witzige Wortwechsel.
Ein zusätzliches Highlight sind die Einblicke in Naasirs Kindheit. Die Geduld, die Raphael und Dmitri mit ihm bewiesen haben - sie setzen von Begnn an ein unglaubliches Vertrauen in ihn, das er ihnen durch Freundschaft und Loyalität ständig zurück zahlt. 
Gleichzeitg wird die Hauptstory rund um die Kaskade weiter erzählt. Die Auswirkungen sind auf der ganzen Welt zu spüren und große fürchterliche Dinge werfen ihre Schatten voraus. 
Es bleibt also weiter spannend und im nächsten Buch stehen Elena und Raphael im Mittelpunkt.


Eine meiner Lieblingsszenen:
"Ich habe schon über ein Geschenk für deine Eltern nachgedacht." Naasir grinste. "In New York haben sie lebensgroße Puppen, anatomisch vollkommen korrekt, mit allem, was dazugehört. Das wären doch die perfekten Liebhaber - nie müden zu kriegen."
Seite 417

Gilde der Jäger
Reihenfolge:
#1 Engelskuss
#2 Engelszorn
#3 Engelsblut
#4 Engelskrieger
#5 Engelsdunkel
#6 Engelslied
#7 Engelsseele
#8 Engelsmacht
#9 Archangel's Heart erscheint im November 2016

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Manchmal kommt der Nerd bei mir durch

Ich gebe zu, dass ich manchmal wünschte, ich wäre knapp 20 Jahre jünger. All die Möglichkeiten und da spreche ich nicht unbedingt von den...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches