Samstag, 11. Juni 2016

(Rezi) Sommer, Leocardia - Dating the Boss

Simon Kessler ist nicht nur Paulines Boss, sondern auch oft der Star ihrer heißen Träume. Dieser hat jedoch überhaupt keinen Blick für die füllige junge Frau. Sie selbst kann sich aber auch nicht wirklich in Szene setzen, da sie in Simons Anwesenheit zu einem sinnlos daher plappernden Teenager mutiert. So bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihn von Weitem anzuschmachten. Dies ändert sich schlagartig, als sie ein Telefongespräch zufällig mithört, in dem Simon nicht gerade schmeichelhaft von ihr spricht. 
Damit steht die Entscheidung fest: Ihm muss eine Lektion erteilt werden. Sie greift auf die ursprünglichen Waffen einer Frau zurück. Sie will ihn heiß machen und ihm entscheidenden Augenblick kalt stehen lassen. Ihr Plan gelingt ihr sogar noch besser als gedacht. Allerdings vergiss sie über ihren Erfolg einen guten Freund.



Meine Meinung:
Von Leocardia Sommer bin ich gute Geschichten in der Zwischenzeit schon gewohnt. Ihre Figuren sind immer sehr sympathisch und gut beschrieben. So auch dieses Mal - Pauline, eine selbständige Frau, die zwar ein paar Kilos zu viel auf den Rippen hat, sich ihrer Vorzüge aber sehr bewusst ist. Als sie sich entscheidet ihren Boss ein wenig zu verführen zieht sie alle Register. 
Simon Kessler dagegen ist ein Alphamann, wie er im Buche steht. Bei ihm muss alles nach seinem Kopf gehen. Er kann auch sehr charmant sein und die Frauen um den Finger wickeln. Er ist für Pauline, wie ein verbotenes Stück Schokolade.
Neben Pauline und Simon bestechen auch die äußerst netten Nebenfiguren. Ute, ihre beste Freundin, dessen Sohn Elias und auch Tabea, die Inhaberin eines Dessous Laden (den Leserinnen der Autorin schon kennen). 
Genau hier möchte ich einhacken und den Stern Abzug erklären. Ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichte länger wäre. Vor allem das Ende hätte ein paar Seiten mehr vertragen können, mehr Erzählung - einfach ein bisschen mehr.
Dennoch ist das Buch äußerst lesenswert. Die Autorin ist für mich in der kurzen Zeit, seit ich ihre Geschichten kenne, ein Garant für gute und sinnliche Unterhaltung.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Manchmal kommt der Nerd bei mir durch

Ich gebe zu, dass ich manchmal wünschte, ich wäre knapp 20 Jahre jünger. All die Möglichkeiten und da spreche ich nicht unbedingt von den...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches