Mittwoch, 31. August 2016

(Rezension) Ward, Penelope - Stepbrother Dearest

Zu Greta soll für ein Schuljahr ihr Stiefbruder ziehen. Elec ist ein richtiger Bad Boy. Er raucht, hat Tattoos, Piercings und streitet sich ständig mit seinem Vater Randy. Greta dachte eigentlich, dass sie endlich einen Bruder bekommen würde, statt dessen hat sie jetzt einen rüpelhaften, unsympathischen jungen Mann vor der Nase, der sie ständig ärgert und aufzieht. 
Sie kann allerdings nicht leugnen, dass er ihr rein körperlich sehr gut gefällt. Als er fast jede Woche mit einer neuen Freundin nach Hause kommt, ist Greta fast eifersüchtig. Was sie eigentlich überhaupt nicht sein sollte. 
Die Wochen vergehen und das Zusammenleben wird langsam ein wenig erträglicher. Als sie eine leidenschaftliche Nacht miteinander verbringen, ist dies eine einmalige Sache, denn schon am nächsten Tag verschwindet Elec aus Gretas Leben sang- und klanglos. Erst Jahre später treffen sie sich wieder und die Anziehung ist so groß wie damals.


Dienstag, 30. August 2016

(Rezension) Ahrnstedt, Simona - Only One Night #2 Ein einziges Geheimnis

Isobel Sorensen lässt den Partylöwen Alexander de la Grip gleich mehrmals total abblitzen. Sie hält nichts von geistlosen verantwortungslosen Männern. Eigentlich sollten sich ihre Wege niemals wieder kreuzen, doch im Leben sieht man sich immer zweimal und sie muss sich mit Alexander treffen, da dieser der Hauptspender für die Hilfsorganisation "Medpax" ihrer Mutter ist. Da der Geldfluss gestoppt wurde, steht diese nun knapp vor dem Aus und Isobel muss den Mann überzeugen, weiterhin so großzügig zu spenden. Bei diesem Treffen und dem Gespräch stellt sich heraus, dass Alexander eine sehr humorvolle und geistreiche Persönlichkeit hat. Er ist intelligent und geistreich. Als sie mehr Zeit miteinander verbringen, bemerken sie beide schnell wie sie von einander angezogen werden. Isobel ist Männern gegenüber generell sehr zurückhaltend, doch gegen ein wenig Spaß ohne Gefühle und mit Ablaufdatum ist sicherlich nichts einzuwenden.


Gemeinsam Lesen #64


gefunden bei Schlunzen-Bücher






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich fange heute ein neues Buch an und bin deshalb natürlich erst auf Seite 1 von 391


Klappentext:
Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…

Montag, 29. August 2016

Montagsfrage #62


gefunden bei Buchfresserchen





Zum Ende meines Urlaubs beginne ich passend mit einer offenen Montagsfrage. Ich darf mir also eine Frage aussuchen und ich entscheide mich für 

Welches Buch hat dich zuletzt richtig enttäuscht und warum?

Da fällt mir die Antwort überhaupt nicht schwer, denn ich habe im August zur Abwechslung mal wieder einen Alex Cross Thriller von James Patterson gelesen. Normalerweise ist der Autor für mich ein Garant für spannende Unterhaltung. Er versteht es mich zu fesseln und mit ungewöhnlichen Wendungen zu überraschen. Doch mit dieser Geschichte konnte er mich leider überhaupt nicht überzeugen. Sie war vorhersehbar und hatte keine Überraschungen zu bieten. 


Ich bin schon seit langem Fan von Alex Cross. Ich mag auch die Verfilmungen gerne und für mich ist der Schauspieler Denzel Washington der perfekte Hauptdarsteller. Über recht lange Zeit las ich nur Krimis bzw. Thriller. Ich hänge sehr an den Figuren und mit Alex Cross leide ich seit dem ersten Buch. Dieses Mal hat er es zwar auch mit einem richtigen Bösewicht zu tun, aber die Lösung des Falles war einfach zu glatt. Ich liebe es überrascht zu werden, was am in "Run" völlig fehlte.


Samstag, 27. August 2016

(Rezension) Ahrnstedt, Simona - Only One Night #1 Die Erbin

Natalia de la Grip ist die einzige Tochter im de la Grip Clan, jedoch arbeitet sich nicht im Familienunternehmen, sondern verdient sich ihre Sporen in einer anderen Firma. Ihr Vater denkt nämlich, dass Frauen nur als Mütter und Ehefrauen Karriere machen können. Sie ist erfolgreich und will es allen zeigen - vor allem ihrem Vater. 
Als der größte Konkurrent David Hammar sie aus heiterem Himmel zu einem Mittagessen einlädt, kann sie sich keinen Reim darauf machen. Er gilt als skrupel- und gewissenlos. Doch beim gemeinsamen Essen, erkennt Natalia, dass hinter der öffentlichen Maske eine höchst interessante Persönlichkeit steckt. Obwohl sie eigentlich Abstand halten sollten, kreuzen sich ihre Wege immer wieder. Dabei stellt sich heraus, dass Davids Vergangenheit mit der von Natalias Familie verwickelt ist.
Als David seinen geheimsten Racheplan in die Tat umsetzt, ist die Freundschaft zwischen ihm und Natalia auf dem Prüfstand. Im Zuge dieser Transaktionen kommen weitere Geheimnisse ans Licht, die ein völlig neues Licht auf die Familie de la Grip werfen.


(Rezension) Patterson, James - Alex Cross #20 Run

Alex Cross ist wieder voll im Einsatz. Zuerst verhaftet er einen Schönheitschirurgen, der junge Mädchen vernascht und dann wird eine Leiche gefunden und noch eine und noch eine. Zuerst fehlen leider Hinweise, dass die Morde von ein und dem selben Mörder begangen wurden. 
Zugleich muss Alex erkennen, dass ein Blogschreiber hinter ihm her ist. Er verfolgt ihn auf Schritt und Tritt und versucht ihn ständig zu provozieren. 
Es ist nicht gerade leicht für ihn und seine Familie, diesem ständigen Druck stand zu halten. 
Die Ermittlungen verlaufen ständig im Sand. Die Polizei tappt im Dunkeln und damit ziehen sie den Unmut der Bevölkerung auf sich. Die Kritik wird lauter, er werden schnelle Ergebnisse erwartet bzw. gefordert.


Freitag, 26. August 2016

(Rezension) Raphael, Mareile - Schicksalshafte Begegnung Fateful encounter (Schicksalsreihe 1)

Die Morgans wohnen im Valley und halten sich gerade so über Wasser. Natessa, ihr Bruder, ihre Cousine und ihre Mutter halten zusammen und unterstützen sich. Die Mutter arbeitet für ein Catering Unternehmen und wenn Not am Mann ist, helfen sowohl Natessa als auch ihre Cousine. Bei einem solchen Job verschlägt es sie nach Bel Air zu einer Party der Harpers. Das Leben des ältesten Sohnes Vincent sorgt immer wieder für Schlagzeilen in diversen Klatschzeitungen.
Daher kennt Natessa ihn auch von Fotos und Reportagen. Deshalb ist sie ganz hin und weg als sie ihn auf der Party entdeckt. Wird aber schnell eines besseren belehrt, aber manchmal lohnt sich ein zweiter genauerer Blick. 
Doch nicht nur die Kinder haben Berührungspunkte sondern auch andere Familienmitglieder kennen einander. Damit wird die Geschichte verzwickter und undurchschaubarer.


Mittwoch, 17. August 2016

(Rezension) Dare, Peyton - Drei Begierden

Jamie ist fast am Ende angekommen: kein Job, kein Geld und in drei Tagen muss sie aus ihrer Wohnung ausziehen. Ihre beste Freundin Joss lässt sie komplett im Stich. Mit ihren letzten 20 Dollar geht sie in eine Bar, um ihre Sorgen in Alkohol zu ertränken. Dort lernt sie Kilian kennen, der ihr ein paar Drinks spendiert. Am nächsten Tag wacht sie verkatert und mit einem Filmriss in einem fremden Bett auf. In ihrer Verzweiflung hat sie Kilian von ihrer Misere erzählt und dieser macht ihr ein äußerst ungewöhnliches Angebot: Sie soll für 3 Monate in seine Männer WG einziehen und ihm, Tyler und Noah zur Verfügung stehen. Die drei Männer sind nicht unattraktiv und da Jamie sonst keine andere Möglichkeit im Moment sieht, akzeptiert sie den seltsamen Vertrag: 3 Monate, Verschwiegenheit und vor allem keinerlei Gefühle. Sollte eine der Regeln gebrochen werden, ist die Vereinbarung null und nichtig und sie muss sofort wieder ausziehen. 
Jamie genießt das luxuriöse Leben und natürlich auch die neuen sexuellen Erfahrungen. Mit Kilian verspürt sich recht bald eine ganz eigene Verbindung. Sie spürt aber auch, dass er ein Geheimnis verbirgt, das sein Leben komplett beeinflusst.


Freitag, 12. August 2016

Urlaub - Ruhe - Pause - Weg vom Trott



Für die nächsten zwei Wochen melde ich mich ab. Der wohlverdiente Urlaub ruft und da ich einen längeren Städtetrip durch Edinburgh geplant habe, werde ich kaum Zeit finden, um


  • zu lesen
  • zu bloggen

Ich freue mich schon auf meine freien Tage und die tollen neuen Eindrücke. Ein bisschen Abstand tut immer gut, um anschließend mit neuer Energie wieder durchzustarten.

Bis bald und ganz liebe Grüße 




Montag, 8. August 2016

(Kurzrezension) Kenner J. - Stark #7 Dich begehren

Kurz überlegt und schnell geplant, ein Wochenende in der Stadt der Sünde - Las Vegas. Nikki und Jamie nutzen sofort die Chance, die sich ihnen bietet. Pool, Sonne, Spa, ein bisschen Zocken und Tanzen stehen auf dem Programm.
Damien und Ryan lassen sich aber nicht so schnell abhängen und schon am ersten Abend sitzen die zwei nicht weit entfernt von ihren Frauen.
Vor allem Damien zieht Nikki sofort in ein erotisches Spiel. Als scheinbar Fremder nähert er sich ihr und versucht sie auf gewohnt dominante Art zu verführen. Nikki mimt die Unnahbare und so sind die nächsten Stunden ein ständiges Werben und wegstoßen.



Samstag, 6. August 2016

(Rezension) Popescu, Adriana - Paris, du und ich

Die Überraschung gelingt Emma. Kaum in Paris angekommen, um ihrer großen Liebe Alain wieder gegenüber zu stehen, muss sie erkennen, dass er nicht das gleiche für sie empfindet. Völlig enttäuscht und zutiefst verletzt, will sie nicht sofort wieder nach Hause fahren, um ihre Niederlage einzugestehen. 
Ihre Jugendherberge verlässt sie nach zwei Tagen intensiver Trauer, um doch noch etwas von Paris, der Stadt ihrer Träume, zu sehen. Während sie in einem kleinen Café sitzt und überlegt, wie es weitergehen soll, lernt sie einen außergewöhnlichen jungen Mann kennen. Vincent, ebenfalls von der Liebe enttäuscht und in Paris gestrandet. So schmieden sie einen Pakt: Gemeinsam erkunden sie die Stadt und werden dabei Herzschmerzfreunde. Liebe ausgeschlossen.


Freitag, 5. August 2016

Deutscher Follow Friday #54


gefunden bei A Bookshelf Full Of Sunshine


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!




Was lest ihr gerade? Habt ihr einen besonderen Gegenstand bei euch und wenn ja, was habt ihr damit vor?

Ich bin so froh, dass ich euch zeigen darf, was ich gerade lese. Adriana Popescu "Paris, du und ich"


Klappentext:
Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben?

Ich bin ja ein totaler Fan der Autorin und freue mich immer, wenn sie ein neues Buch herausbringt. Ihr Schreibstil gefällt mir, er ist locker und witzig, aber niemals kitschig. 

Ich habe leider keinen besonderen Gegenstand bei mir dabei. Ich lese das "richtige" Buch und habe zwar ein Lesezeichen, aber sonst nichts mehr. 
Jetzt bin ich richtig neugierig auf die Antworten der anderen, denn es interessiert mich, was solch ein Gegenstand sein könnte.




Donnerstag, 4. August 2016

Top Ten Thursday #49




gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria








10 Bücher, die alle lieben, aber mir nicht gefallen haben

Zuerst dachte ich, dass wäre eine ganz einfache Frage. Ich durchforste also meine Leseliste und muss feststellen, dass ich kaum aktuelle Bücher finde, die ich gelesen habe und die mir nicht gefallen haben.



Anna Todd - After #1 Passion 
Für Reihe rund um Tessa und Hardin bin ich eindeutig schon zu alt. Das ewige hin und her, nervt mich gewaltig und ich kann nicht verstehen, warum es so viele Bände davon gibt.

Thomas Mann - Der Zauberberg
Oh mein Gott, wie sehr hasste ich dieses Buch. Wie viele Steine, Blätter und sonstige Dinge kann ein Autor beschreiben? Ich habe mich durch das Werk gequält.

Robert Louis Stevenson - Die Schatzinsel
Das erste Buch, welches ich je geschenkt bekommen habe. Ich liebe die Verfilmungen der Geschichte, aber das Buch war einfach nicht mein Fall.

Robert Schneider - Schlafes Bruder
Als er heraus kam, war die Presse voll des Lobes für das Buch. Deshalb bin ich auf den Zug aufgesprungen und kläglich gescheitert. Der Schreibstil und auch die Geschichte haben mich total überfordert.

Mittwoch, 3. August 2016

(Kurzrezension) Bold, Emily - Mr. Grey #5 Im Urlaub mit Mr. Grey

Endlich, endlich geht es in den Urlaub. Anna schmiedet schon Träume für die Karibik oder irgend einen anderen weit entfernten Ort. Ihre Requisiten sind auch schon gepackt: knapper Bikini und jede Menge anderer Spielsachen für Erwachsene. 
Doch aus dem karibischen Wunsch wird Camping in Italien. Die Enttäuschung ist groß bei Anna, aber Marc versteht es seine Süße umzustimmen.


Dienstag, 2. August 2016

Gemeinsam Lesen #63


gefunden bei Schlunzen-Bücher






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese im Moment das neue Buch von Adriana Popesu "Paris, du und ich" Seite 48 von 348



Klappentext:
Romantik pur hatte die sechzehnjährige Emma geplant - eine Woche Pairs bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss sie feststellen, dass Alains "Emma" inzwischen "Chloé" heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. 
Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parissreise die Freudin abhanden gekommen ist.

Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und sie nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art.


Montag, 1. August 2016

Montagsfrage #61


gefunden bei Buchfresserchen




Welche Bücher dürften in eurem Koffer nicht fehlen, wenn ihr jetzt in Urlaub fahren würdet?

HAAAAA, das wäre nur ein einziges Buch .... mein Kindle. 

Da ich beschlossen habe, dass alle Bücher auf meinem Kindle mein SuB nicht vergrößern, sondern der Kindle an sich nur als ein Buch zählt, bin ich damit voll und ganz zufrieden. 



Darauf sind recht viele Bücher, die ich noch nicht gelesen habe. Da ich Nutzer von Kindle Unlimited bin, wird mir auch niemals langweilig werden.


Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Powered by Blogger.

Mein Buchdealer

Marie's bookshelf: read

Sehnsucht der Dunkelheit
The Hunger Games
Graceling
Dark Lover
Midnight Awakening
Damien
Shades of Midnight
Darkness Unleashed
Stay the Night
Darkness Revealed
Evermore
The Darkest Night


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Freitagszitat #1

In unregelmäßigen Abständen möchte ich mich Zitaten widmen. Egal von welchem Ursprung, bezogen auf Bücher oder auch nicht. Interess...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches