Freitag, 30. September 2016

Follow Friday (neu by FiktiveWelten) #1


gefunden bei FiktiveWelten

Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!








Wie stehst du zu Autorenlesungen? Hast du schon welche mitgemacht oder gibt es einen Autor, dem du gern mal lauschen würdest?

Ich liebe Lesungen und vor allem von Autoren, die ich noch nicht kenne. So habe ich schon manches Highlight erlebt. 
An eine erinnere ich mich sehr gerne. Alex Capus hat aus seinem Buch "Leon und Louise" gelesen. Damals kannte ich weder ihn noch das Buch. Durch seine äußerst freundliche Art und Ausstrahlung wurde ich zum Fan und freue mich immer wieder, etwas von ihm zu lesen. 

Im Oktober steht ja die Frankfurter Buchmesse an und dort hoffe ich, noch ein paar Autoren zu sehen bzw. ihnen zuhören zu können.


Donnerstag, 29. September 2016

Top Ten Thursday #51



gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria








10 Bücher von deiner Wunschliste

Da meine Liste nicht gerade kurz ist, musste ich mich unter ganz vielen guten Büchern entscheiden und habe nun einfach das Zufallsprinzip wählen lassen.


Sophie Mas - How to be Parisian where ever you are
Irgendwie hat mich alleine schon der Titel gefangen genommen.

Brad Finger - 50 Fotos die man kennen sollte
Da ich gerne fotografiere, war dieses Buch natürlich Pflicht für meine Liste.

James Dashner - Maze Runner Trilogie
Nachdem ich den ersten Teil im Fernsehen vor kurzem gesehen habe, wurde ich neugierig.

Dani Atkins - Die Achse meiner Welt
Es ist mir auf recht vielen Blogs aufgefallen und ich fand das Thema ansprechend.

Mittwoch, 28. September 2016

(Rezension) Singh, Nalini - Rock Kiss #1 Eine Nacht ist nicht genug

Molly wird auf eine Party eingeladen, weil sie die Schwester einer sehr erfolgreichen Musikagentin ist. Im Mittelpunkt stehen die Mitglieder einer Rockband. Molly beobachtet von der Distanz den Leadsänger Fox und stellt sich vor, wie es wäre ihn kennen zu lernen. Sie ist realistisch genug, um zu erkennen wie sinnlos ihre Träumereien sind. 
Sie rechnet nicht mit Fox Annäherungsversuchen. In einem Aufzug erwischt er sie und wickelt sie mit seinem Charme ein. Molly ergreift die Chance eine wilde Nacht mit dem Rockstar zu verbringen. Aus dieser einen Nacht ringt ihr Fox noch weitere Wochen ab. Er ist nicht gewillt sie wieder gehen zu lassen. Molly hat bereits schlimme Erfahrungen mit der Pressemeute gemacht, als ihr Vater in einen Skandal verwickelt war und sie möchte nicht nochmals in Rampenlicht stehen, welches sie zweifellos in einer Beziehung mit Fox erwarten würde.


Dienstag, 27. September 2016

Gemeinsam Lesen #68


gefunden bei Schlunzen-Bücher






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Nach langen Warten war es jetzt endlich soweit, das neue Buch von Cody Mcfadyen "Die Stille nach dem Tod" ist erschienen und ich konnte es kaum erwarten, es zu lesen. Ich bin auf Seite 240 von 477


Klappentext:
An einem kalten Oktobertag werden Smoky Barrett und ihr Team nach Denver, Colorado, gerufen. Im Haus der Familie Wilton ist Schreckliches geschehen: Die gesamte fünfköpfige Familie wurde ermordet, und der Täter hat durch eine mit Blut geschriebene Botschaft Smoky mit der Lösung des Falles beauftragt. Doch das Unheil ist weit größer, denn die Wiltons sind nicht die einzigen Opfer. Insgesamt drei Familien wurden in der gleichen Nacht und in unmittelbarer Nähe voneinander getötet. "Komm und lerne", lautet die Botschaft an Smoky. Es wird ein grausamer Lernprozess, das Böse in seiner reinsten Form, in seiner tiefsten Abgründigkeit zu spüren. Smoky gelangt an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Und weit darüber hinaus.

Montag, 26. September 2016

Montagsfrage #66


gefunden bei Buchfresserchen




Welches Buch hast du zuletzt aufgrund der Rezension eines anderen Buchbloggers gelesen?

Diese Woche muss ich nicht lange nach einer Antwort suchen bzw. überlegen. 



Es handelt sich dabei um das Buch "All die verdammt perfekten Tage" von Jennifer Niven. Allerdings kann ich nicht mehr genau sagen, bei welchem Blog ich DIE entscheidende Rezension gelesen haben. Ich habe davon einige gefunden und es gab so verschiedene Meinungen zu dem Buch, dass ich mir unbedingt meine eigene Meinung bilden wollte. Ich bin sehr froh, dass ich die Geschichte gelesen habe, denn mich hat sie sehr berührt.


Donnerstag, 22. September 2016

Top Ten Thursday #50



gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria









10 Bücher, die älter sind als 5 Jahre



Ich habe mich dieses Mal entschieden nicht nur meine absoluten All-Time Favorites zu nehmen, sondern auch ein wenig abseits des Weges in meinen Erinnerungen gekramt. Gefunden habe ich 10 tolle Bücher, die mich über die Jahre hinweg immer noch faszinieren.

Isabelle, Allende - Paula
Eine Geschichte, die das Leben geschrieben hat. Die Autorin verarbeitet dort den frühen Tod ihrer Tochter.

Morris L. West - In den Schuhes des Fischers
Ein Buch über einen Papst, der sich gegen die üblichen Konventionen auflehnt.

Margaret Mitchel - Vom Winde verweht
Klassiker nicht nur in der Literatur auch auf der großen Leinwand.

Ildefonso Falcone - Die Kathedrale des Meeres
Eine Geschichte rund um den Erbau einer Kirche in Barcelone

Donna Leon - Brunetti #1 Venezianisches Finale
Der italienische Kultkommissar, der gegen Mord, Korruption, Totschlag und auch den Vizequestore Patta kämpft.

Markus Zusak - Die Bücherdiebin
Der Tod erzählt die Geschichte von Liesl Memminger

Henning Mankell - Wallander #2 Die Hunde von Riga
Ein weiterer Kommissar, den ich ins Herz geschlossen habe. Ein Schwedenthriller der ersten Stunde.

Gudrun Pausewang - Die Wolke
Pflichtlektüre in der Schule, die mich begeistert hat. Fiktive Atomkatastrophe, die von der Realität später überholt wurde.

Andreas Eschbach - Eine Billion Dollar
Was wäre, wenn ein Vorfahre im Mittelalter Geld angelegt hätte. Wie viel wäre das heute mit Zins und Zinseszins wert? Was tätest du mit dem Vermögen?

Fynn - Hallo Mr. Gott hier spricht Anna
Ich weiß nicht ganz genau, ob es eine wahre Geschichte ist, aber Anna hat mich von der ersten Seite an bezaubert. Ich liebe ihre ungekünstelte Art das Leben und die Welt zu sehen.

Soviel zu meinen Top Ten heute ...


Mittwoch, 21. September 2016

(Rezension) Aiken, G. A. - Call of Crows #1 Entfesselt

Kera Watson ist ein Ex-Marine, die versucht wieder ein normales Leben zu führen. Sie arbeitet in einem kleinen Cafe und hat dabei sowas wie einen Stalker. Einen Mann, der sich nur von ihr bedienen lässt. Sie hat das Gefühl, dass es sich bei ihm ebenfalls um einen Ex-Soldaten handeln könnte und hat Mitgefühl für ihn. Als sie eines Tages in einer Gasse einen Streit schlichten will, wird sie einfach so mit einem Messer erstochen. Anstatt jedoch einfach zu sterben, wacht Kera wieder auf und ihr wird eine zweite Chance angeboten, die sie natürlich annimmt, aber nur unter der Voraussetzung, dass sie ihren Hund Brodie Hawaii mitnehmen darf. So findet sie sich wieder in einem Haus voller unorganisierte, verrückter Frauen, die wie sie ermordet wurden, die sich selbst Crows nennen und die auch dem Gott Skuld ihr zweites Leben verdanken. 
Sie erfährt, dass es noch andere Crow Clans gibt, daneben noch die Ravens, die Walküren, die Riesentöter und noch viele mehr. Es fällt ihr schwer, sich der neuen Lebensumstände anzupassen. So eckt sie überall an und macht sich damit nicht nur Freunde. Nur Vig, einer der Ravens erklärt und hilft ihr über die ersten Wochen hinweg.


Dienstag, 20. September 2016

Gemeinsam Lesen #67


gefunden bei Schlunzen-Bücher






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit von John Niven "Gott bewahre" und ich bin auf Seite 44 von 400


Klappentext:
Kaum hat Gott sich im Himmel eine kleine Auszeit gegönnt und seinem Sohn Jesus Christus die Geschäftsführung überlassen, schon herrscht auf Erden das nackte Chaos. Bürgerkriege, Umweltsünden, Armut, Hassprediger, tödliche Krankheiten, moralischer Verfall und gnadenloser Kommerz, so weit das Auge reicht. Was wurde aus der Menschenliebe und dem einzig wahren Gebot: »SEID LIEB«? Gott denkt nach und findet nur eine Lösung – sein Sohn Jesus muss erneut auf die Erde zurückkehren, um Gutes zu tun. Doch werden die Menschen auf JC hören?

Montag, 19. September 2016

Montagsfrage #65


gefunden bei Buchfresserchen




Gibt es Antagonisten, die ihr mehr mögt als Protagonisten bestimmter Bücher/Reihen und falls ja, was ist der Grund dafür?

Einer der berühmtesten Antagonisten ist sicherlich Severus Snape aus "Harry Potter". Ich gebe es unumwunden zu, ich war mir bis zum Schluss nicht sicher, welche Rolle er tatsächlich spielt. 
Seine Geschichte, seine Vergangenheit haben ihn erst im letzten Band zu einem meiner Lieblingsfiguren gemacht. 

Für mich gibt es noch eine weitere Figur - Lothaire aus den Immortal After Dark von Kresley Cole. Sein böses Wesen bestimmt so viele Geschichten und selbst als er sein eigenes Buch bekommt, ändert er sich nicht. Er hat zwar die Liebe gefunden, aber die Frau weiß genau, wen sie als Partner gewählt hat und Lothaire bleibt der selbe fiese Charakter wie eh und je!


Sonntag, 18. September 2016

(Rezension) Eschbach, Andreas - Teufelsgold


Im 14. Jahrhundert wird der Deutschorden beauftragt, den Stein der Weisen zu finden und so zu verbergen, dass er niemals gefunden werden kann. Es soll auf jeden Fall verhindert werden, dass dieser Stein in die falschen Hände gerät.


Über die folgenden Jahrhunderte legt sich ein Mysterium um diesen geheimnisvollen Stein. Alchemisten jeder Zeit wollen genau wissen, was er kann bzw. wozu er im Stande ist. Die Gerüchte halten sich hartnäckig und auch Hendrik Busske setzt auf die Wirkung der Alchemie, zumindest in rhetorischer Hinsicht in seinen Seminaren über Erfolg, Reichtum und Macht. Selbst allerdings ist er weder erfolgreich, mächtig oder reich. Immer schon sucht er den einen Weg, um Geld zu scheffeln und somit das „richtige“ Leben zu genießen.


Im Zuge seiner Recherchen lernt er den Schlossbesitzer Westendorf kennen und lässt sich auf einen seltsamen Handel ein. Somit wird dieser sein Gönner und als Gegenleistung soll Hendrik sich hin und wieder mit Herrn Westendorf treffen, um sich mit ihm über Alchemie zu unterhalten. Nicht in seinen geheimsten Träumen hätte er gerechnet, auf eine seltsame Reise und Selbstfindung zu gehen.

Freitag, 16. September 2016

Deutscher Follow Friday #57


gefunden bei A Bookshelf Full Of Sunshine


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!





Lest ihr regelmäßig Leseproben, oder kauft ihr die Bücher einfach nach Cover/Klappentext?

Sowohl als auch ...

Ich lese hin und wieder Leseproben vor allem bei Autoren, die ich nicht kenne. Jedoch weitaus weniger als angeboten wird. Ich verlasse mich gerne auf Cover und Klappentext und meist auch auf Leserstimmen. 

Es kommt auch hin und wieder vor, dass ich ein Buch mitnehme nur weil mir das Cover gut gefällt und dann auch noch der Klappentext interessant ist. Ist mir das letzte Mal bei "Die Sehnsucht des Vorlesers" von Jean-Paul Didierlaurent passiert und ich habe es nicht bereut das Buch gekauft zu haben.




Dienstag, 13. September 2016

Gemeinsam Lesen #66


gefunden bei Schlunzen-Bücher






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese im Moment  von G.A. Aiken "Call of Crows #1 - Entfesselt" und bin auf Seite 104 von 416


Klappentext:
Spätestens seit »Thor« wissen wir: nordische Götter können ziemlich sexy sein! In G. A. Aikens neuer Urban-Fantasy-Reihe »Call of Crows« senden die Asen ihre Boten ins L.A. der Neuzeit, um die Welt vor der drohenden Ragnarök zu bewahren. Doch bei einem Haufen wilder Wikinger und kampflustiger Kriegerinnen sind gewisse »Spannungen« vorprogrammiert ... Niemand weiß besser als Vig Rundstrom: auch Odins Krieger brauchen ab und zu mal einen Kaffee. Erst recht, wenn der von einer heißen Barista wie Kera Watson serviert wird. Als Vig mitansehen muss, wie Kera nach ihrer Schicht überfallen und ermordet wird, beschließt er, sie zu retten. Doch Ex-Marine Kera ist sich nicht sicher, was sie von dieser Rettung halten soll. Als »Krähe« der Norne Skuld soll sie fortan den Weltuntergang verhindern. Nur scheinen ihre neuen Kampfgefährtinnen so gar nichts von Disziplin zu halten. Und dann wäre da noch Vig, der sie ständig von ihrer Arbeit ablenkt ...
Montag, 12. September 2016

Montagsfrage #64


gefunden bei Buchfresserchen





Was muss ein Buch haben, um für dich als Lese-Highlight zu gelten?

Die Frage zu beantworten ist gar nicht so leicht, denn meist kann ich es gar nicht richtig beschreiben, warum ein Buch ein Lesehighlight ist und ein anderes, das mir auch gut gefallen hat, kein Highlight ist. 
Die Geschichte muss mich tief im Inneren berühren. Sie muss mich zum Nachdenken bringen. Sie muss mich glücklich zurück lassen oder manchmal auch traurig und betroffen.
Die Figuren sollten sympathisch sein, überzeugend in dem was sie tun. Meist sind sie gebeutelt vom Schicksal. Ich hoffe auch meist auf ein Happy End, das mich überzeugt.

Eine Kombination aus verschiedenen Faktoren ergibt die perfekte Geschichte für mich. Jeder empfindet das natürlich anders. Ich bin davon überzeugt, dass es auch vom richtigen Zeitpunkt abhängt und von der persönlich Stimmung. Nur im richtigen Augenblick wird ein Buch zum Highlight.


Samstag, 10. September 2016

(Rezension) Stone, Annie - Küss den Cowboy

Lynn Stewart ist auf einem Pferdegestüt aufgewachsen. Ihr Vater ist der Chef über ein Unternehmen, das Rennpferde ausbildet und zum Sieg führt. Dazu sind ihm alle Mittel recht. Lynn ist mit der Arbeitsweise ihres Vaters und Bruders nicht einverstanden. Ihr Ruf als schwarzes Schaf der Familie lässt ihr leider nicht viel Spielraum, denn seit sie mit 17 Jahren schwanger wurde, kann sie keinem mehr in der Familie etwas recht machen. 
Als sie mit ihrem Auto mitten in der Nacht mitten im Nirgendwo eine Panne hat, wird sie von einem heißen Cowboy aufgelesen. Sie muss die Nacht gezwungener Maßen bei Scott, seiner Mutter und seinen Brüdern verbringen. 
Dieser Zufall bringt ihr neue Freunde und eine neue Zukunftsperspektive, denn in ihrem bisherigen Zuhause ist sie nach einer Enthüllung nicht mehr willkommen.
Nun stellt sich für sie und ihren 15jährigen Sohn Noah die Frage, wie ihr Leben weiter gehen soll. Kann sie sich auf Scott verlassen? Denn dass er interessiert ist, steht außer Frage, aber heißer Sex alleine, ist keine Zukunftsaussicht.


Freitag, 9. September 2016

Deutscher Follow Friday #56


Gefunden bei A Bookshelf Full Of Sunshine


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!








Was war der sonderbarste Ort, an den ihr je durch ein Buch gereist seid?

Da ich ja ganz gerne Fantasy Geschichten lese, ist es schwer mich für einen Ort oder eine Gegend zu entscheiden. 

Da ich nicht so ein ausgewiesener Sci-Fi Fan bin, ist es für mich immer ungewöhnlich im Weltall zu sein. Ich wähle daher "These Broken Stars" von Amie Kaufman und Meagan Spooner. Das Buch spielt nicht nur im Weltall sondern nachdem die zwei Hauptfiguren Tarver und Lilac abstürzen, landen sie auf einem fremden Planeten, der irgendwie unheimlich aber auch ungeheuer aufregend ist. 


Mir gefiel die Geschichte ausnehmend gut und ich freue mich schon auf den 2. Teil, der am 25. November 2016 erscheinen wird.


Mittwoch, 7. September 2016

(Rezension) Niven, Jennifer - All die verdammt perfekten Tage

Auf dem Glockenturm der Schule treffen sich Violet und Theo. Jedoch nicht, um sich dort oben zu unterhalten, sondern beide stehen auf einem schmalen Absatz und starren in die Tiefe. Theo macht das regelmäßig und erkennt sofort, dass Violet keine Selbstmörderin ist. Er überredet sie, wieder auf sicheren Boden zu gehen. Diese Aktion wird natürlich beobachtet und jeder glaubt, dass Violet Theo geholfen hat und wird so als Heldin gefeiert.
Normalerweise gäbe es keinen Grund mehr für die zwei sich zu treffen, aber in einem gemeinsamen Kurs über amerikanische Länderkunde, ergibt es sich, dass Theo gemeinsam ein Projekt mit Violet betreut. Sie sollen ihren Heimatstaat Indiana erkunden und darüber einen ausführlichen Bericht erstellen. Sie stellen ein paar Regeln auf und beginnen ihre Erkundigungen. 
Diese gemeinsame Zeit bringt sie einander näher und sie erkennen, dass sie mehr verbindet als trennt.


Dienstag, 6. September 2016

Gemeinsam Lesen #65


gefunden bei Schlunzen-Bücher







1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese immer noch das gleiche Buch wie letzte Woche, da ich kaum Zeit hatte und auch weil die Geschichte so berührend ist, dass ich nicht durch hetzen möchte. Ich bin auf Seite 293 von 391


Klappentext:
Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…


Montag, 5. September 2016

Montagsfrage #63


gefunden bei Buchfresserchen




Habt Ihr ein schlechtes Gewissen gegenüber Protagonisten, wenn die bspw. hungern müssen und Ihr nebenher futtert?

Das kommt stark auf die Art der Lektüre an. Wenn ich zB ein Buch lese, das auf wahren Begebenheiten aufbaut, dann kann es schon vorkommen, dass ich ein schlechtes Gewissen habe. Ich habe zB "Tausend strahlende Sonnen" von Khaled Hosseini gelesen und da hätte ich nebenher nichts essen können. Es wäre mir falsch vorgekommen.

Bei rein fiktiven Geschichten bin ich nicht so zart beseitet. Da macht es mir keine Sorgen, mir nebenbei einen Snack zu genehmigen. Allerdings muss ich zugeben, dass ich selten während des Lesens esse. Meist bin ich so vertieft in das Buch, dass sogar mein Kaffee regelmäßig kalt wird.

Wie ist das bei euch? 
Sonntag, 4. September 2016

Monatsrückblick August 2016


Der August und damit auch mein Sommerurlaub sind echt schnell vorbei gegangen. 
In den letzten Tagen hatten wir in Tirol auch richtiges Sommerwetter mit Sonne, Hitze und langen Abenden auf der Terrasse. Zwar entschädigt diese Zeit nicht für den enttäuschenden Juli, aber vielleicht kommt auf uns ein Altweibersommer auf uns zu.

Meine literarische Ausbeute war durchwachsen mit einem absoluten Highlight und einer totalen Enttäuschung.



Eine eindeutige und klare Entscheidung für den Monat August und mein Monatshighlight. 



Die Autorin schafft es immer mich zu begeistern und sehr sympathische Figuren in meinem Kopf entstehen zu lassen. Dieses Mal hat sie sich für Paris als Schauplatz entschieden, nicht unbedingt das touristische Paris aber eine interessante Seite einer meiner Lieblingsstädte. 
Ich möchte jedem dieses Buch ans Herz legen, denn es ist eine sehr emotionale und humorvolle Geschichte.

Samstag, 3. September 2016

(Rezension) Enoch, Suzanne - Scandalous Highlanders #2 Schottisch für Anfänger

Eigentlich sollte Arran daheim in Glengask sein, aber sein Bruder Ranulf braucht seine Hilfe in London. Denn Ran hat die Liebe in Charlotte einer Engländerin gefunden. Da jedoch die Clans nur durch eine ganz filigrane Abmachung Frieden geschlossen haben, müssen die neuen Clanmitglieder beschützt werden. 
Auf einem Maskenball trifft Arran, der als Fuchs verkleidet ist, eine weibliche Füchsin und tanzt mit ihr, obwohl er nicht weiß, wer die Frau ist. Erst später erfährt er, dass es Mary Campbell war. Die Enkelin der Lairds vom Campbell Clan. Keine Freunde der MacLawrys. Damit sind Schwierigkeiten auf beiden Seiten programmiert. Die zwei sollten nie mehr wieder mit einander sprechen oder nochmals mit einander tanzen, als sie jedoch bei einem intimen Kuss überrascht werden, scheint die Welt um sie herum zu explodieren. Um eine ungewollten Heirat zu verhindert, entführt Arran Mary kurzerhand und flüchtet mit ihr. Dabei sind ihnen sowohl die Campbells als auch die MacLawrys auf den Fersen und sollten sie gefasst werden, blüht ihnen weitaus schlimmeres als eine Hochzeit.


(Rezensin) Sands, Lynsay - Liebe auf den zweiten Blick

Lady Clarissa braucht eine starke Brille, ohne ist sie fast so blind wie ein Maulwurf. Deshalb passieren ihr ständig Missgeschicke, die manchmal auch richtig weh tun. Sie stolpert über Treppen, läuft fast vor eine Kutsche und zündet versehentlich das Toupet eines Verehrers an. Damit hat sie endgültig einen Spitznamen Chaos Clarissa.
Niemand wagt sich mehr in ihre Nähe und auch ihre Stiefmutter Lydia trägt dazu bei, denn sie verbietet ihr in der Öffentlichkeit eine Brille zu tragen. Im Zorn hat sie die Lesehilfe zerstört und weigert sich nun eine neue zu kaufen. 
Adrian Montfort übergeht alle Warnungen, sich der jungen Frau zu nähern. Irgendwie findet er sie anziehend und schnell erkennt er, dass sie nicht freiwillig ohne Briller herumläuft. Adrian hat sich rund 10 Jahre aus der Londoner Gesellschaft zurück gezogen, denn mit seiner Narbe im Gesicht, passt er nicht mehr in das perfekte Leben. Seine Mutter hat ihn endlich überreden können, wieder einen Ball zu besuchen. 
So finden sich zwei verletzbare Menschen und versuchen gegen alle Widerstände, Unfälle und Einmischungen zueinander zu finden.


Freitag, 2. September 2016

Deutscher Follow Friday #55


gefunden bei A Bookshelf Full of Sunshine


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!





Wann lest ihr mehr Bücher? Im Sommer oder im Winter? Oder merkt ihr keinen Unterschied?

Eine wahrlich interessante Frage, die ich nicht gut beantworten kann. 

Da ich ja an 365 Tage im Jahr lese, behaupte ich mal es gibt zwischen den Jahreszeiten bei mir keine Unterschiede. Wie viel ich zum Lesen komme, hängt nicht vom Wetter ab sondern, ob ich viel im Beruf zu tun habe oder ob andere Verpflichtungen mich davon abhalten. 

Ich kann überall lesen. Egal ob in der Sonne am Strand, auf einem Berg, auf einer Parkbank oder in meinem Garten. Zu Hause, wenn es draußen stürmt oder schneit, ist es natürlich auch sehr angenehm. 

Jede Jahreszeit hat ihre angenehmen Seiten, um zu lesen oder auch mal etwas anderes zu unternehmen. Wichtig ist es sich für die Dinge, die einem wertvoll sind Zeit zu nehmen.




Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Powered by Blogger.

Mein Buchdealer

Marie's bookshelf: read

Sehnsucht der Dunkelheit
The Hunger Games
Graceling
Dark Lover
Midnight Awakening
Damien
Shades of Midnight
Darkness Unleashed
Stay the Night
Darkness Revealed
Evermore
The Darkest Night


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Freitagszitat #1

In unregelmäßigen Abständen möchte ich mich Zitaten widmen. Egal von welchem Ursprung, bezogen auf Bücher oder auch nicht. Interess...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches