Mittwoch, 30. November 2016

(Kurzrezension) Lang, Robin - Hier und Jetzt #2 Was du für den Gipfel hältst



Klappentext: 
Seit dem Auszug ihrer Mitbewohnerin fühlt Sue sich allein und die Suche nach einem neuen Mitbewohner gestaltet sich schwierig.
Durch einen (un-)glücklichen Umstand zieht ihr überaus (un-) attraktiver Chef bei ihr ein. Doch der scheint ein Geheimnis zu haben. 
Haben sie trotzdem eine Chance?


Dienstag, 29. November 2016

Gemeinsam Lesen #75




gefunden bei Schlunzen-Bücher







1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich durfte mir vom feelings Verlag ein Buch zum Rezensieren aussuchen und habe mich für "Covered Lies" von Angela Erichson. Ich beginne erst heute, deshalb Seite 1 von 400



Klappentext: 
Charly, Alex und Daniel sind ein Herz und seine Seele, bis der tragische Unfalltot von Charlys Bruder, Daniel, sie auseinanderreißt. Alex ist attraktiv, intelligent und beliebt. Mit der Fassade des arroganten Bad Boys bekommt er was er will – in diesem Fall die hübsche Brünette auf der Studentenparty. Als er am nächsten Morgen in ihre himmelblauen Augen sieht, kann er kaum glauben, dass es sich um seine Freundin Charly aus Kindheits- und Jugendtagen handelt. Alex´ verdrängte Gefühle zu Charly erwachen erneut. Doch Charly trauert immer noch ihrem verstorbenen Bruder nach und verschließt sich vor Alex. Plagende Schuldgefühle einer verbotenen Liebe drohen alte Wunden aufzureißen und das wackelige Konstrukt aus gesponnenen Lügen zu zerstören. Wilde Flirts, heiße Nächte und Eifersucht lassen das Spiel zwischen Täuschung und Leidenschaft beginnen...

Montag, 28. November 2016

Montagsfrage #74




gefunden bei Buchfresserchen




Jetzt dauert's nicht mehr lange, welche Bücher haben es auf eure Weihnachtswunschliste geschafft?


Ehrlich gesagt, nicht ein einziges! Ich lasse mir maximal Gutscheine von meiner Lieblingsbuchhandlung schenken. 

Ich gestehe auch, dass ich nur ganz wenige Geschenke zu Weihnachten bekomme. 

Mit meinem Mann überlegen wir uns meist etwas Größeres zu kaufen - heuer sind es neue Matrazen. 
Von meiner Mama werde ich immer überrascht. 
Mein Papa weiß ganz genau worüber ich mich freue, ich sag: "Nur Bares ist Wahres" :)

Mit meine besten Freundinnen möchte ich einfach Zeit verbringen. Das Jahr gestaltete sich für alle so zeitraubend und hektisch, dass wir uns kaum gesehen haben. Ein Treffen zu viert grenzt nahezu an ein Wunder. Ich freue mich jetzt schon auf den 17.12. da gibt es unseren traditionellen Weihnachtsbrunch.

Je älter ich werde, desto weniger Geschenke brauche ich. Ich versuche hauptsächlich Zeit mit den Menschen zu verbringen, die mir wichtig sind. Ich genieße es einfach, mit ihnen zusammen zu sitzen, zu quatschen und mich bei ihnen und mit ihnen wohl zu fühlen. 




Samstag, 26. November 2016

(Rezension) Corenblit, Rachel - Einmal lieben geht noch



Die Lehrerin Lucie ist ein sehr unglücklicher Single. Ihre Beziehungen endeten alle fatal und eine neue Liebe ist nicht in Sicht. Also macht sie sich auf die Suche nach der wahren Liebe. Überall streckt sie ihre Fühler aus. Egal ob ich Schwimmbad, im Supermarkt, bei Singlevätern ihrer Schüler oder Ärzten. Die biologische Uhr tickt unaufhörlich, die 40 rast mit riesen Schritten heran. Es muss doch einen Weg geben, das Glück zu erzwingen.


Freitag, 25. November 2016

Follow Friday (neu by FiktiveWelten) #7









gefunden bei FiktiveWelten


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!






Der 1. Advent steht kurz bevor! Hat er für dich eine Bedeutung oder juckt er dich nicht?


Ich mag die Adventszeit und damit auch den 1. Adventsonntag. Zwar überlebt bei mir die Weihnachtsdekoration nicht sehr lange, da meine zwei Kater glauben, ich stelle all das tolle Spielzeug nur für sie hin. Daher gibt es außer einem ganz einfachen Adventskranz keine weiteren Verschönerungen. 
Die ersten Lebkuchen sind bereits gebacken und heute folgen noch traditionell Vanillekipferln und am Sonntag noch Zimtsterne. Nicht jedes Jahr überkommt mich die Lust so ausgiebig zu backen. Wobei ich den Duft, der durch das Haus zieht, unglaublich gerne mag.

Leider spielt das Wetter noch nicht wirklich mit. Noch könnte man glauben, es wird Frühling so warm ist es. Die Christkindlmärkte öffnen spätestens dieses Wochenende, aber so richtig Freude macht es nicht, einen Glühwein zu trinken, wenn ich lieber ein eiskaltes Bier hätte. 

Die nächsten Wochen versprechen natürlich ein wenig stressiger zu werden. Da meine Familie jedoch recht überschaubar ist, muss ich mir nicht so viele Gedanken um die Geschenke machen. Ein paar sind sogar schon besorgt. 
Ich freue mich darauf, abends durch die beleuchteten Straßen von Innsbruck zu spazieren, mich mit guten Freunden/innen zu treffen und Spaß zu haben. 




Donnerstag, 24. November 2016

Top Ten Thursday #55





gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria








10 Bücher, die ich gerne in der Weihnachtszeit lesen möchte


Meine Vorsätze und die Tatsachen weichen am Ende sicherlich recht deutlich von einander ab. Mal sehen, wie gut ich meine Vorgabe tatsächlich umsetzen werde.



Gisa Klönne "Die Toten, die dich suchen"
ist ein Gewinn bei Lovleybooks und da muss/will ich bei der Leserunde mitmachen. Ich mag die Autorin einfach und freue mich schon aufs Lesen.

Jennifer L. Armintraut "Frigid"
Die New Adult Romane von J. Lynn gehören für mich zu den besten des Genres. Deshalb möchte ich nicht lange mit dem Buch warten.

J. Kenner "Stark #8 Dich beschenken"
Die Stark Serie ist eigentlich schon beendet. Damien und Nikki tauchen zwar auch bei "Closer to you" auf, aber hier ist es noch eine weitere Kurzgeschichte, die sich passend zur Jahreszeit um Weihnachten dreht. 

Alex Capus "Das Leben ist gut"
Einer meiner Lieblingsschweizer, den ich gestern bei einer Lesung in Innsbruck wieder sehen und hören durfte. Sein Schreibstil ist außergewöhnlich und dieses Mal scheint er sich selbst übertroffen zu haben, denn die Ausschnitte, die er gelesen hat, waren witzig, charmant und auch ein ganz klein wenig böse.

Anthony Doerr "Alles Licht, das wir nicht sehen"
Dieses Buch wird wahrscheinlich mein Su Buch für Dezember aus der Lesechallenge auf Lovelybooks. Die Geschichte entdeckte ich bei einem Booktuber und es hat mich sofort interessiert.

Mittwoch, 23. November 2016

(Rezension) Hillberg, Lia - Keine kleine Sache



Anfang der 90iger Jahre: Tine und Andi erleben gemeinsam ihre erste Liebe. Tine, bei ihren Großeltern unter recht strenger Aufsicht aufgewachsen. Andi dagegen mit recht lockeren Eltern, die ihm viel Freiheit lassen.
Natürlich sind Tines Großeltern nicht einverstanden, dass sie so kurz vor dem Abitur bereits einen festen Freund hat und lehnen ihn einfach ab. Damit beginnt für das junge Mädchen ein Drahtseilakt. Sie versucht es allen Seiten recht zu machen. Die Erwartungen ihrer Großeltern zu erfüllen und gleichzeitig auch mit Andi wertvolle Zeit zu verbringen. Jedes Mal, wenn sie ihren Freund vor ihre Familie stellt, geben diese ihr das Gefühl versagt zu haben und sie total zu enttäuschen. 
Ihre kleine Rebellion wird von Andi natürlich unterstützt, doch so einfach lässt sich das Problem nicht bei Seite schieben. Tine grübelt und denkt viel und dabei bleibt die Leichtigkeit der ersten Liebe auf der Strecke. 
Die Alltagsprobleme erscheinen manchmal extrem groß und dennoch beschließt Tine immer wieder Kompromisse zu schließen, denn schließlich ist Andi ihre große Liebe.


Dienstag, 22. November 2016

Gemeinsam Lesen #74





gefunden bei Schlunzen-Bücher






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Zur Zeit lese ich gemeinsam auf Lovelybooks "Küsse in Blue Mountain Beach" von Sara Belin. Ich bin auf Seite 128 von 175.



Klappentext:
Summer staunt nicht schlecht, als sie einen unerwarteten Brief von ihrem Vater bekommt. Er hat nämlich sie und ihre Mutter kurz nach Summers Geburt verlassen und ist zurück nach Amerika geflogen. Nach vierundzwanzig Jahren möchte der mittlerweile reiche und erfolgreiche Geschäftsmann nun seine Tochter kennenlernen und sie um eine zweite Chance bitten. Summer zögert nicht lange und nimmt die Einladung an, denn sie braucht dringend etwas Ablenkung von ihrem ziemlich chaotisch verlaufenden Leben. Ein Urlaub an dem traumhaft schönen Strand, fern von ihren Problemen zu Hause in Berlin, kommt ihr daher sehr gelegen– obwohl sie keine Ahnung hat, was in Florida wirklich auf sie zukommen wird.
Die Ferien auf dem luxuriösen Familienanwesen "White Dunes" sorgen nämlich für einige Überraschungen aller Art …

Das Buch enthält erotische Szenen!

Montag, 21. November 2016

Montagsfrage #73





gefunden bei Buchfresserchen




Welcher/s Aspekt/Element deines zuletzt gelesenen Buches gefiel dir besonders gut?


"Miss you" von Kate Eberlen war mein letztes Buch. 

Am besten gefielen mir die diversen Fast-Zusammentreffen. Da musste man als Leser schon ein wenig mitdenken bzw. sich erinnern. Es wird sowohl aus weiblicher als auch männlicher Perspektive erzählt, das mag ich sehr gerne. 
Es gibt mir als Leserin einen guten Einblick in die Hauptfiguren. Damit kann ich nachvollziehen, warum sie manche Dinge machen und mich dann auch furchtbar darüber ärgern bzw. aufregen.

Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen und was fandet ihr gut daran?



Sonntag, 20. November 2016

(Hörbuchrezension) Eberlen, Kate - Miss You



Tess verbringt ihre letzten Ferien vor ihrem Studium mit ihrer besten Freundin Doll in Florenz. 
Angus dagegen versucht mit seinen Eltern, nach dem Tod seines großen Bruders Ross, einen normalen Urlaub zu verleben.
Sie treffen sich zufällig einige Mal in Florenz und beide spüren die gegenseitige Anziehungskraft. Doch das Leben hat andere Pläne mit den beiden.

Angus beginnt sein Medizinstudium, heiratet und zwei Töchter bereichern die Ehe.

Tess dagegen erfährt gleich nach ihrer Heimkehr, dass bei ihrer Mutter der Krebs wieder zugeschlagen hat und sie nach ihrem Tod sich um ihre kleine Schwester Hope kümmern muss. 

Während der nächsten Jahre kreuzen sich die Wege von Tess und Angus ohne, dass sie sich wirklich begegnen. Wird jemals der richtige Zeitpunkt kommen, in dem das Schicksal sich endlich zu ihren Gunsten wendet?


Freitag, 18. November 2016

Follow Friday (neu by FiktiveWelten) #6



gefunden bei FiktiveWelten


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!





Haben dich schon mal Lese- oder Rezensionsflauten befallen? Wenn ja, wie gehst du damit um? Hast du gar ein Rezept dagegen?

Hin und wieder überkommt mich eine Leseflaute. Am schlimmsten war es vor ca. 4 Jahren, da ging es mir einfach nicht sehr gut. Wochenlang blieben alle Bücher unangetastet. Ich konnte mich überhaupt nicht konzentrieren. Die Depression schlich sich langsam in meinen Kopf. Es war eine wahrlich schlimme Zeit. 

Erst nach einigen Wochen ging es wieder bergauf. Ich fand eine tolle Ärztin, die mich auf den richtigen Weg brachte. Ich fand es schwer, mich auf mein neues Leben zu fixieren. Erst nach und nach erkannte ich, wie ich meine Vergangenheit verarbeite und die Zukunft gestalte. 

Ich kann kein richtiges Rezept empfehlen. Jeder findet seinen eigenen Weg, um wieder Lust am Lesen zu haben. Ich erinnere mich auf jeden Fall, dass ich eines meiner Lieblingsbücher wieder zur Hand genommen habe und dieses langsam nochmals durch gelesen habe. Anschließend durchbrach ich die Sperre und fühlte mich wieder extrem wohl beim Lesen.


Donnerstag, 17. November 2016

Bericht zur LitLove in München

Randomhouse lud am Wochenende vom 12. bis 13. November 2016 zur LitLove ein. Direkt im Verlagshaus in München fand die Veranstaltung statt.

Das Programm versprach ein sehr unterhaltsames Wochenende, mit Meet&Greets, diversen Workshops, Panels und Diskussionsrunden unter Teilnahme von verschiedenen Autorinnen. 

Gemeinsam mit einer Freundin plante ich die zwei Tage. Schnell war ein Hotel in der Nähe gefunden. Ich kann jedem das Motel One München City Ost empfehlen. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit ordentlichen Zimmern und einem schönen Frühstücksbuffet. 


Von außen erscheint der Bau nicht sehr groß. Sobald man jedoch innen ist, erkennt man schnell, dass es riesig ist. 
Die Veranstaltungsräume stachen hervor, denn sie waren mit Fähnchen und vielen Luftballons gekennzeichnet. Es hatte etwas heimeliges und übersichtliches. Verlaufen konnte man sich nicht, das fand ich äußerst angenehm.

Mittwoch, 16. November 2016

(Kurzrezension) Torberg, Lisa - Catch the Millionaire: Kyle MacLeary


Klappentext:
„Catch the Millionaire“ des London Chronicle stellt die Medienwelt auf den Kopf: Millionäre versuchen auf diese spektakuläre Weise die Frau fürs Leben zu finden – und ausgerechnet Gillian, 24, etwas zu klein, etwas zu rund, wird mit der Leitung des Projekts betraut. Freudig stürzt sie sich in die Aufgabe, doch schon ihr erster „Fall“, der schottische Millionär Kyle MacLeary, bringt sie mit seinem Wunsch nach einem „intelligenten Topmodel“ und seiner unausstehlichen Art zur Weißglut. Und auch sonst läuft nichts wie es soll. Ihr Nachbar ist der heiße Bad Boy Jayson, der ihre Sinne verwirrt. Als Gillian dann auch noch ein neuer Chef vor die Nase gesetzt wird, kann sie ihren Augen nicht trauen …

(Kurzrezension) Lang, Robin - Hier und jetzt #1 Ich bin das Beste, was dir je passiert ist.


Klappentext:
Vor acht Jahren hat Ela den Glauben an die Liebe verloren, seit dem existiert sie nur noch, traut sich nicht mehr, wirklich zu leben. Doch das ändert sich, als ein charmanter Bad Boy in ihr Leben tritt und einfach nicht mehr verschwinden will. Aber hat ihre Liebe wirklich eine Chance?

Dienstag, 15. November 2016

Gemeinsam Lesen #73



gefunden bei Schlunzen-Bücher





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Für meinen Lesezirkel lese ich zur Zeit ein kleines Büchlein. "Die Brille mit dem Goldrand" von Giorgio Bassani. Ich beginne gerade mit Seite 1 von 106.




Klappentext:
Seine Praxis ist modern und elegant eingerichtet, dennoch behandelt er auch weniger vermögende Patienten zu moderatem Honorar. Doktor Fadigati genießt hohes Ansehen in der besseren Gesellschaft Ferraras. Nur dass er immer noch nicht verheiratet ist, kann keiner verstehen.

Gerüchten, er sei dem eigenen Geschlecht zugetan, wird gnädig begegnet, solange Fadigati die Fassade Wohlanständigkeit aufrecht erhält. Als er sich in einen sportlichen Studenten verliebt, der ihn vor den Augen der versammelten Ferrareser Gesellschaft zum Idioten macht, hat die Nachsicht ein Ende.
Erzählt wird die Geschichte von einem jüdischen Mitstudenten des skrupellosen Schönlings - einem Erzähler, den der aufkommende Anitsemitismus des faschistischen Italien ein feines Gespür für den Stimmungswandel im Bürgertum entwickeln ließ.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Mit der Zeit sind es nicht mehr so viele, doch darum noch nicht wenige Menschen, die sich in Ferrara an Doktor Fadigati erinnern - an Athos Fadigati, den Hals-, Nasen- und Ohrenarzt, der in der Via Gorgadello, ein paar Schritte von der Piazza delle Erbe, wohnte und praktizierte und mit dem es ein so trauriges Ende nahm, ein tragisches Ende; und gerade er schien, als er in jungen Jahren aus seiner Heimatstadt Venedig kam, und sich hier niederließ, für eine vollkommen normale, ruhige und eben deshalb höchst beneidenswerte Laufbahn bestimmt.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Da ich noch gar keine Seite gelesen habe, kann ich noch gar nichts dazu sagen. Doch mit dem Zitat der ersten Seite bemerke ich schon jetzt, dass es ganz lange Sätze gibt und es deshalb wahrscheinlich ein wenig gewöhnungsbedürftig sein wird.

4. Würdest du mit deinem aktuellen Protagonisten gerne die Rolle tauschen?

Dieser Doktor Fadigati ereilt ein sehr schweres und schlimmes Schicksal, deshalb möchte ich überhaupt nicht mit ihm tauschen. 


Montag, 14. November 2016

Montagsfrage #72


gefunden bei Buchfresserchen




Wie viele Bücher hast du dieses Jahr bereits gelesen und welche sind deine 3 Favoriten?

Das ist eine coole Frage!

Bisher habe ich (ohne November) 109 Bücher gelesen. Was für mich eine Menge ist. 

Die Entscheidung für 3 Bücher fällt mir nicht gerade leicht, denn es gab einige ausgezeichnete Geschichten, aber da die Frage klar formuliert ist, benenne ich folgende Bücher.

1. "mein bester letzter sommer" von Anne Freytag Rezi

2. "The Devils Place" von Elena MacKenzie Rezi

3. "Ein Mann namens Ove" von Frederick Backman Rezi

Mal sehen, ob sich bis zum Jahresende noch eine andere Geschichte in meine Top 3 schmuggeln kann.







Freitag, 11. November 2016

Follow Friday #6



gefunden bei FiktiveWelten


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!






Tätää Tätää Tätää … Heute ist der 11.11. vor allem um 11:11 Uhr! ;o)
Wie stehst du zur Narrenzeit?


Ich muss zugeben, dass diese Zeit völlig an mir vorbei geht. Als Kind liebte ich den Fasching. Meine Mama hat mir jedes Jahr ein neues Kostüm gemacht. Von Indianerin bis hin zum Clown - es gibt so viele schöne Fotos von mir.


Doch irgendwann verlor ich das Interesse daran. Jetzt verkleide ich mich nur mehr ganz selten und zu Parties gehe ich auch kaum mehr. 


Fazit: Ich weiß zwar, dass die Narrenzeit begonnen hat, aber ich werfe mich nicht ins Getümmel.


Dienstag, 8. November 2016

Gemeinsam Lesen #72


gefunden bei Schlunzen-Bücher








1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich bin gerade dabei ein paar Kurzgeschichten zu lesen und heute beginne ich von Robin Lang "Ich bin das Beste, was dir je passiert ist"

Klappentext:
Vor acht Jahren hat Ela den Glauben an die Liebe verloren, seit dem existiert sie nur noch, traut sich nicht mehr, wirklich zu leben. Doch das ändert sich, als ein charmanter Bad Boy in ihr Leben tritt und einfach nicht mehr verschwinden will. Aber hat ihre Liebe wirklich eine Chance?


Montag, 7. November 2016

Montagsfrage #71


gefunden bei Buchfresserchen




Habt ihr Trigger, die euch am Weiterlesen hindern?

Was für eine gruselige Frage zum Wochenbeginn.

Ich bin ja ein Fan von Thrillern und Krimis. So leicht kann mich nichts erschrecken oder schockieren. Allerdings gibt es ein Szenario, welches bei mir gar nicht geht.

Das Quälen von Kindern - das darf nicht zu genau beschrieben werden. Wenn der Autor/die Autorin da zu sehr ins Detail geht, hört sich der Spaß bei mir auf. Das ertrage ich nicht.

Das selbe gilt für Tierquälereien, da reagiere ich auch recht empfindlich.


Sonntag, 6. November 2016

(Rezension) Fitzek, Sebastian - Die Therapie

Die Insel Parkum an der Nordsee ist Viktor Larenz Zufluchtsort. Seine Tochter ist vor 4 Jahren verschwunden, nachdem sie über 11 Monate schwer krank war. Er zieht sich auf die Insel zurück, um ein schriftliches Interview mit einer Zeitschrift zu erstellen. Er glaubt, dass dieses ihm helfen wird, den schmerzhaften Verlust zu verarbeiten und einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. 
Ein gewaltiger Sturm braut sich über der Insel zusammen, als eine junge Frau an der Schwelle seines Hauses auftaucht und ihn bittet, ihr zu helfen. Viktor ist ein renommierter Psychiater, der seine Praxis verkauft hat, um sich zuerst um seine kranke Tochter zu kümmern, anschließend um sie zu suchen. 
Anna, so heißt die Frau, lässt sich von Viktor nicht abwimmeln. Sie ist Kinderbuchautorin und schizophren. Sie glaubt, dass die Figuren ihrer Geschichten lebendig werden und sie deren Schicksal durch die Erzählung steuern kann. Ihre letzte Geschichte handelt von einem Mädchen, das spurlos verschwindet und sie um Hilfe bittet. 
Viktor erkennt sofort die Ähnlichkeit zum Schicksal seiner Tochter. Damit beginnt ein nervenaufreibendes Frage und Antwort Spiel.


Samstag, 5. November 2016

(Rezension) Fitzek, Sebastian - Das Paket

Emma sitzt zu Hause fest. Sie kann das Haus nicht mehr verlassen, nachdem sie in einem Hotelzimmer mit GHB betäubt, vergewaltigt und anschließend an einer Bushaltestelle ausgesetzt wurde. Seither hat sich ihr Leben komplett verändert. Ihren Beruf als Psychiaterin kann sie nicht mehr ausüben. Alle Einkäufe erledigt sie online und ihr Mann Philipp, der als Fallanalytiker bei der Polizei arbeitet, hält zu ihr. 
Als Emmas Briefträger Salim bei ihr ein Paket für einen ihr unbekannten Nachbarn abgibt, ahnt sie instinktiv, dass sie damit das wahrhaft Böse in ihr Haus lässt.




Freitag, 4. November 2016

Follow Friday (neu by FiktiveWelten) #5



gefunden bei FiktiveWelten


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!





Besitzt du einen oder auch mehrere Bibliotheksausweis(e) und benutzt du ihn/sie auch?

Natürlich zähle ich mich auch zu den Nutzern von Bibliotheken, wenn auch nicht mehr so häufig wie früher. 
Vor allem während meiner Kindheit und Jugend griff ich gerne auf das Angebot der Innsbrucker Stadtbibliothek zurück. Ich habe dort wahrscheinlich alle Schneider Bücher, die dort erhältlich waren, ausgeliehen. Wobei ich auch erwähnen muss, dass damals die Auswahl an Jugendliteratur noch nicht so groß war wie heute. Ich musste recht schnell auf Bücher für Erwachsene umsteigen, um meine Sucht zu stillen.

Irgendwann kam dann noch die Bibliothek der Arbeiterkammer dazu und als ich umgezogen bin auch der Ausweis meiner örtlichen Bücherei. Somit bin ich stolzer Besitzer von 3 Ausweisen. 


Donnerstag, 3. November 2016

Top Ten Thursday #54



gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria









10 Bücher, die dich emotional tief berührt haben 

Da fallen mir spontan wirklich recht viele ein. Dennoch habe ich ein wenig in meinen Rezensionen, der letzten Jahre gestöbert, damit ich nicht nur die aktuellsten Geschichte berücksichtige.


"Die Bücherdiebin" von Markus Zusak
Ist mein Lieblingsbuch. Es liegt hauptsächlich an der ungewöhnlichen Erzählpersektive. Der Tod beobachtet über die Kriegsjahre 1940 -1945 das Mädchen Liesel Memminger. Ihre Geschichte hat mich so tiefgehend berührt, dass ich das Buch immer wieder in die Hand nehme.

"Sarahs Schlüssel" von Tatiana De Rosnay 
Spielt ebenfalls im 2. Weltkrieg allerdings nicht in Deutschland sondern in Frankreich. Es geht um die Judenverfolgung, um die Auflösung des Vélodrome d'Hiver, wo Kinder, Frauen und alte Menschen in die Vernichtungslager geschickt wurden, unter großer Hilfe der französischen Nachbarn.

"Tanz auf Glas" von Ka Hancock 
ist eine Liebesgeschichte, die extreme Wendungen nimmt und damit so tief gehende Gefühle aufwühlt, dass es eines meiner Lesehighlights im letzten Jahr war.

"mein bester letzter sommer" von Anne Freytag
begleitet Tessa auf einer Italienreise mit Oscar. Ihre Liebe glüht von Beginn weg ganz hell auf und ihr Schicksal schweißt sie für immer zusammen.

"Das Tagebuch der Anne Frank" 
Ein Klassiker, der meiner Meinung nach Pflichtlektüre in Schulen sein sollte. Anne Franks Tagebuch gibt den Abermillionen jüdischen Opfern des Holocaust ein Gesicht. Ihr Schicksal ist keine erfundene Geschichte sondern eine immerwährende Mahnung für die Zukunft.

Mittwoch, 2. November 2016

Monatsrückblick Oktober 2016



Gerade war es doch noch Sommer und nun schreiben wir schon November. Ich bin schon am Überlegen, welche Weihnachtsgeschenke ich besorgen muss, ob ich Kekse backen möchte und der richtige Adventskalender sollte noch gefunden werden. Gleichzeitig ist es auch schon wieder Zeit für den ...


Oktober, die Tage werden eindeutig kürzer dafür die Nächte länger. Für uns Bücherwürmer wohl der Beginn der schönsten Jahreszeit - LESEZEIT
Ich kann von mir jedoch behaupten, dass für mich von Januar bis Dezember die richtige Zeit für Bücher ist. 

Aber zurück zum eigentlichen Thema, neben tollen Büchern war natürlich die Frankfurter Buchmesse das Highlight des Monats. Hier geht es zu meinem kleinen aber feinen Messerückblick.

Jazz Winter, Cody Mcfadyen, Vivian Hall

In diesem Monat habe ich nur sehr gute bzw. gute Bücher gelesen. Meine "Ausbeute"



Spielman, Lori Nelson - "Morgen kommt ein neuer Himmel" Rezi 
Carr, Robyn - "Thunderpoint #3 Herzenszauber in Thunder Point" Rezi
Seierstad, Asne - "Einer von uns" Rezi
Bromberg, K. - "Driven #4 Verbunden" Rezi 
Marcuse, Kat - "Delicious Club #2 Liebesperlen und Zuckerguss" Rezi
Busch, M. L. - "Secret Suits Verrat in New York" Rezi
Blake, Liora - "True Rockstars #1 True Crush Rockstars lieben heißer" Rezi




"Einer von uns" von Asne Seierstad, das Buch war keine leichte Lektüre. Sie tat weh und zwar fast schon körperlich. Die Beschreibungen rund um den Täter und seiner Taten waren kaum zu ertragen. Um die Opfer dem Leser näher zu bringen, wurden eine Handvoll von ihnen genau vorgestellt. Ihr Leben, ihre Hoffnungen, ihre Träume. Ich finde ein sehr gelungenes Buch. Ein Erklärungsversuch für eine grauenvolle Tat.

Auch alle anderen Bücher waren großartig zu lesen. 

Dienstag, 1. November 2016

Gemeinsam Lesen #72


gefunden bei Schlunzen-Bücher






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich beginne heute mit "Die Therapie" von Sebastian Fitzek. Also bin ich genau auf Seite 1 von 332. Ich habe ja heuer die Fitzek-Box gewonnen und daraus greife ich mir das entsprechende Buch.


Klappentext:
Keine Zeugen, keine Spuren, keine Leiche. Josy, die zwölfjährige Tochter des bekannten Psychiaters Viktor Larenz, verschwindet unter mysteriösen Umständen. Ihr Schicksal bleibt ungeklärt.
Vier Jahre später: Der trauernde Viktor hat sich in ein abgelegenes Ferienhaus zurückgezogen. Doch eine schöne Unbekannte spürt ihn dort auf. Sie wird von Wahnvorstellungen gequält. Darin erscheint ihr immer wieder ein kleines Mädchen, das ebenso spurlos verschwindet wie einst Josy. Viktor beginnt mit der Therapie, die mehr und mehr zum dramatischen Verhör wird …

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Powered by Blogger.

Mein Buchdealer

Marie's bookshelf: read

Sehnsucht der Dunkelheit
The Hunger Games
Graceling
Dark Lover
Midnight Awakening
Damien
Shades of Midnight
Darkness Unleashed
Stay the Night
Darkness Revealed
Evermore
The Darkest Night


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Freitagszitat #1

In unregelmäßigen Abständen möchte ich mich Zitaten widmen. Egal von welchem Ursprung, bezogen auf Bücher oder auch nicht. Interess...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches