Donnerstag, 17. November 2016

Bericht zur LitLove in München

Randomhouse lud am Wochenende vom 12. bis 13. November 2016 zur LitLove ein. Direkt im Verlagshaus in München fand die Veranstaltung statt.

Das Programm versprach ein sehr unterhaltsames Wochenende, mit Meet&Greets, diversen Workshops, Panels und Diskussionsrunden unter Teilnahme von verschiedenen Autorinnen. 

Gemeinsam mit einer Freundin plante ich die zwei Tage. Schnell war ein Hotel in der Nähe gefunden. Ich kann jedem das Motel One München City Ost empfehlen. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit ordentlichen Zimmern und einem schönen Frühstücksbuffet. 


Von außen erscheint der Bau nicht sehr groß. Sobald man jedoch innen ist, erkennt man schnell, dass es riesig ist. 
Die Veranstaltungsräume stachen hervor, denn sie waren mit Fähnchen und vielen Luftballons gekennzeichnet. Es hatte etwas heimeliges und übersichtliches. Verlaufen konnte man sich nicht, das fand ich äußerst angenehm.





Die Meet&Greets sind immer ein Highlight, egal bei welcher Veranstaltung. 

Adriana Popescu und Anne Freytag sorgen immer für extrem gute Laune. Die zwei könnten sofort einen Comedy Club füllen. 

Geneva Lee hatte ich mir vom Foto ein wenig anders vorgestellt. Dort hatte sie noch dunklere Haare, jetzt war sie mit flotter blonder Kurzhaarfrisur aufgetaucht. Ihr Interview war kurzweilig und amüsant. 

Sylvia Day erzählte aus ihrem Autorenalltag, der manchmal auch das Anschreien ihres PC beinhaltet. Die Figuren halten sich nicht immer an ihre Pläne.

"Ana & Christian: Fifty Shades of Grey - wie alles begann" war ein sehr spannendes und interessantes Thema, selbst für Leute, die keine großen Fans sind. Dort erzählt die Lektorin, wie sie verhandelte, als der Hype nach Deutschland kam. Gemeinsam mit den Übersetzerinnen und der Sprecherin für das Hörbuch erinnerte sie sich an den schlimmsten Stress in ihrer Berufskarriere. Dennoch machte diese Zeit enormen Spaß und sie erinnern sich alle sehr gerne daran. 

"Wer bin ich - und wenn ja wie viele? Autorinnen und ihre Psydonyme" dabei erklärten die Autorinnen, warum sie sich für einen Zweitnamen entschieden haben. Meist sollten damit unterschiedliche Genres repräsentiert werden. 

Eines der meist fotografierten Bilder war sicherlich das Hinweisschild für das WC - daraus erkennt man eindeutig, dass dieser Event mehr Frauen als Männer angelockt hat.

Weiters gibt es gegenüber dem Randomhouse einen tollen Bäcker, der gerade neu eröffnet hat. Wir verbrachten unsere Mittagspause dort. Schön eingerichtet, nettes Ambiente und sehr freundliches Personal und ein zusätzliches Gadget sind die 3 Boxen zum Laden von Handys, MP3 Player oder ähnlichem technischen Gerät. 


Alles in allem war es ein sehr gelungenes Wochenende und wir hoffen sehr auf eine Fortsetzung. 

Kommentare:

  1. Liebe Marie,
    ein toller Bericht zu einem echt besonderen Wochenende! Es hat mich sehr gefreut, dass wir uns begegnet sind und uns kurz unterhalten konnten.
    Viele liebe Grüße an dich und vielleicht bis bald,
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anka,

      vielen lieben Dank für deinen Besuch hier bei mir :)

      Hoffentlich bis bald mal - spätestens bei deinem Geblubber.

      lg
      Marie

      Löschen
  2. Liebe Marie,
    danke, dass du mich mitgenommen hast, war ein wirklich nettes Wochenende!

    AntwortenLöschen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

and the winner is ...

Es hat genau zwei Kommentare zum Gewinnspiel gegeben und somit brauche ich gar nicht auslosen. Die zwei Gewinner sind: Vikt...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches