Samstag, 23. April 2016

#llc2016


Einen wunderschönen guten Morgen aus Berlin. Ich bin geduscht, angezogen und startbereit.

Das Hotel hat uns wieder mit zwei Betten überrascht, aber wir können diese ja zusammen schieben.







Das ist der aktuelle Ausblick aus dem Dach Zimmer. Eigentlich ist mir das Wetter egal, aber es wäre echt nett, wenn es nicht regnen würde. (Hallo Wetter Gott ...)







Donnerstag, 21. April 2016

(Rezi) Popescu, Adriana - Ein Sommer und Vier Tage

Paula verbringt ihre letzten Ferien vor dem Abitur (für Österreicher ist das die Matura) in Italien. Doch nicht am Strand mit Sonne und Meer sondern in einem Lerncamp an der Amalfi Küste. Damit sollte der Trip eigentlich tot langweilig sein, aber sie hat nicht mit Lewis gerechnet. Schon gleich vor der Abfahrt aus München beschließt er Paula unter seine Fittiche zu nehmen. Dieses Verhalten überrascht Paula komplett, aber ihr Widerstand hält sich stark in Grenzen, ist doch Lewis mit W ein absoluter Hingucker. 
Die ersten Stunden der Busreise verlaufen noch recht normal und erst bei einem Stop in Bozen wird aus der langweiligen Fahrt ein richtiges Abenteuer, denn beide werden auf der Raststelle vergessen. Anstatt in völliger Panik Eltern oder Veranstalter zu kontaktieren, bringt Lewis Paula einen kurzem Umweg über Verona zu nehmen, um so einen ihrer Träume wahr werden zu lassen. Der Abstecher bleibt nicht das einzige Extraziel der beiden. Bologna, Florenz, das Meer und Rom wollen erobert werden.


Top Ten Thursday #39


gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria






10 Bücher, die dir nicht gefallen haben ...

Da habe ich mich mal schlau gemacht und meine Rezis der letzten Jahre durchgeblättert.


"K. oder Die verschwundene Tochter" von Bernardo Kucinski hat mich maßlos enttäuscht.
"Der Zauberberg" von Thomas Mann war so langatmig, dass ich mich kaum durch quälten konnte.
"Die Pfeiler des Glaubens" von Ildefonso Falcones kam leider überhaupt nicht an "Die Kathedrale des Meeres" heran.


"Die Flügel meines Vaters" von Milena Agus der Fehlkauf schlecht hin
"Die Königliche" von Kristin Cashore der letzte Teil der Serie war leider überhaupt nicht mein Fall.
"Beautiful Bastard" von Christina Lauren konnte mich nicht überzeugen, aber der nächste Teil war wirklich gut.


"Keusche Gier" von Sheyla Black, die Geschichte hatte weder Hand noch Fuß und war überhaupt nicht erotisch
"80 Days #1" von Vina Jackson hat für mich alle Grenzen des guten Geschmacks überschritten.
"Ein fliehendes Pferd" von Martin Walser habe ich zwar gelesen, aber keine der Figuren hatte meine Sympathien.
"Wir wollten Nichts. Wir wollten Alles" von Sanne Munk Jensen war leider eine totale Enttäuschung für mich.


Mittwoch, 20. April 2016

(Rezi) Lynn, J. - Wait for you #6 Forever with you

Stephanie und Nick lernen sich in Mona's kennen. Es funkt zwischen den beiden, es wird ein Treffen ausgemacht und einem One-Night-Stand steht nichts mehr im Wege. Ihnen ist klar, dass daraus nichts weiter entstehen soll, denn keiner will eine richtige Beziehung.
Aber das Feuer zwischen ihnen ist noch längst nicht erloschen. Nicks eiserne Regel - nur einmal Sex mit jeder Frau - steht ihm nun im Wege, denn er merkt, dass Stephanie anders als die anderen ist. 
Selbst Steph kann Nick nicht so einfach vergessen. Zwischen Umzug und neuem Job treffen sich die beiden und versuchen zumindest eine Freundschaft aufzubauen. Für beiden absolutes Neuland, das ihnen vorkommt wie ein Minenfeld - voller Tücken und Sprengfallen. Sie erkennen, dass sich dadurch ihr Leben von Grund auf verändert. Beide erzählen aus ihrer Vergangenheit und ihrer Kindheit und kein Stein bleibt auf dem anderen.


Dienstag, 19. April 2016

(Rezi) Lynn, J. - Wait for you #5 Fall with me

Roxy ist schon seit Jahren in Reece verliebt. Einst war er einfach der Nachbarsjunge, den sich angehimmelt hat, dann ging er zur Army und kam als reifer Mann zurück. In einer verhängnisvollen Nacht sind die zwei im Bett gelandet und der Morgen danach war für Roxy die kalte Dusche schlecht hin, denn Reece bereut diese Nacht. Seither herrscht Eiszeit zwischen den beiden. 
Nach knapp einem Jahr führt Reece eine Aussprache herbei und zwingt Roxy damit zu erklären, warum sie so sauer auf ihn ist. Damit scheint der Damm gebrochen zu sein und einer Beziehung nichts mehr im Wege zu stehen. Allerdings verschweigt Roxy ihm ein wichtiges Detail und da Reece es überhaupt nicht leiden kann, wenn er angelogen oder hintergangen wird, schwebt über ihrem neuen zerbrechlichen Glück immer noch diese Enthüllung.
Aber mit einem gefährlichen und sehr dreisten Stalker hat Roxy wirklich nicht gerechnet. Wer wenn nicht Reece kann sie vor ihm beschützen?



Gemeinsam Lesen #50


gefunden bei Schlunzen-Bücher






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Mein Kindle hat gerade das Buch "Mondtocher - Die Nacht der Elemente #1" von Lia Haycraft geladen und ich bin auf Seite 49 von 243


Klappentext:
Als sich Lucija in den geheimnisvollen Sander verliebt, weiht er sie in ein Geheimnis ein: Sie ist eine Mondtochter. In wenigen Tagen wird sie in der Nacht der Elemente zu einer Arantai werden, einem Geschöpf der Nacht.
Sander will Lucija bei der Verwandlung begleiten, doch seine Vergangenheit holt sie beide ein. Plötzlich taucht die Schwester seiner ehemaligen Geliebten auf. Umbra will Rache für den Tod ihrer Schwester nehmen. Noch bevor sich Lucija verwandeln kann, gerät sie in die rachsüchtigen Fänge ihrer Widersacherin. Umbra versucht, Lucija heimtückisch auf ihre Seite zu ziehen, um Sanders Herz zu brechen, wie einst ihres zerbrach.

Montag, 18. April 2016

Montagsfrage #48


gefunden bei Buchfresserchen




Wenn du liest, stellst du dir dann bewusst alles vor oder passiert das eher automatisch? Oder liest du einfach ohne Kopfkino?

Ich bin auch der automatische Kopfkino Typ. Sobald ich anfange zu lesen, beginnt meine Vorstellungskraft sich zu verselbständigen. Alles läuft in einem von mir - für mich gestalteten Film ab. Das war schon immer so. Deshalb liebe ich auch Geschichten mit guten Beschreibungen. Da kann ich so richtig abtauchen. 

Dennoch habe ich kein Problem mit Verfilmungen, da reagiere ich sehr flexibel. Mich stört es selten, wenn die Figuren so gar nicht meiner Vorstellung entsprechen. 

Wie ist das bei euch so? 

Sonntag, 17. April 2016

(Rezi) Day, Sylvia - Dark Nights #1 Ewiges Begehren

Seit knapp zweihundert Jahren wartet Adrian Mitchell auf die Wiederkehr seiner einzigen wahren großen Liebe. Als sie schließlich - als Lindsay Gibson in sein Leben zurückkehrt, wird er gerade in einen Krieg zwischen Engel, Vampire und Lykaner gezogen. Er kann niemandem mehr trauen. Sogar seine engsten Gefolgsleute scheinen ihm in den Rücken zu fallen. Nur bei Lindsay ist er sich sicher, dass sie völlig an seiner Seite steht. Aber ihre jetzige Erscheinung ist komplett anderes als in der Vergangenheit, das weckt seine Neugier und sein Verlangen noch mehr. 
Seine Stellung als erster Engel und Vollstrecker macht in äußerst angreifbar und die Liebe zu Lindsay macht ihn vor all seinen Mitstreitern schwach. Aber ist das wirklich so oder ist diese Frau sogar die Lösung all seiner Probleme?



Meine Meinung:
Leider konnte mich der Auftakt der Serie nicht überzeugen. Ich kann nicht ganz genau sagen, woran es lag, dass ich mich nicht so in die Geschichte fallen lassen konnte. 
Die Figuren allen voran Adrian und Lindsay waren gut beschrieben und vor allem Elijah gefiel mir sehr gut. 
Mich hat es vor allem gestört, dass sich die Erklärung der Hintergrundgeschichte fast über das gesamte Buch gezogen hat. Damit fehlen mir Zwischendurch einfach die Zusammenhänge und ich musste öfters nochmal nachlesen, was schon mal erklärt wurde. Das hat meinen Lesefluss extrem gestört.
Ich werde der Serie auf jeden Fall noch eine weitere Chance geben, denn in Teil 2 steht Elijah im Mittelpunkt und wer mich kennt, weiß, dass ich eine Schwäche für Gestaltwandler habe.


Reihenfolge:
#1 Ewiges Begehren
#2 Gefährliche Liebe


Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

and the winner is ...

Es hat genau zwei Kommentare zum Gewinnspiel gegeben und somit brauche ich gar nicht auslosen. Die zwei Gewinner sind: Vikt...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches