Samstag, 30. April 2016

Monatsrückblick April 2016


Der April ist leider schon wieder vorbei und damit ein absolutes Jahreshighlight ...





aber ich will nicht vorgreifen!

Endlich kam der langersehnte neue Black Dagger Band heraus. Teil 14 "The Beast" hat alle meine Erwartungen erfüllt. Endlich durften wir wieder über Mary & Rhage lesen. Hier meine Rezi!

Auch Nalini Singh mit Teil 8 Gilde der Jäger "Engelsmacht" hat eine tolle Fortsetzung geschrieben. Naasir war von Anfang an geheimnisvoll. Jetzt erfahren wir endlich die Wahrheit über ihn. Hier meine Rezi!

Die Wait for you Reihe von J. Lynn hat sich heimlich still und leise in mein Herz geschlichen. Mit "Fall with me" (Rezi) und "Forever with you" (Rezi)konnte ich gleich zwei Bücher lesen und liebe sie beide.

"Ein Sommer und vier Tage" von Adriana Popescu möchte ich allen ans Herz legen. Ein wundervolles Buch, das mich von der ersten Seite gepackt hat. Hier meine Rezi!

Freitag, 29. April 2016

Deutscher Follow Friday #40


gefunden bei A Bookshelf Full Of Sunshine


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!



Wenn ihr so an die letzten Bücher zurückdenkt, die ihr gelesen habt: Welcher Nebencharakter ist euch am besten in Erinnerung geblieben und warum?

Da fällt mir spontan Elijah Reynolds ein. Er war eine Nebenfigur in Sylvia Day "Dark Nights #1 Ewiges Begehren".

Die Geschichte hat mir zwar nicht so wahnsinnig gut gefallen, aber mit dem Gestaltwandler Elijah hat die Autorin eine interessante Figur erschaffen. Seine Geschichte wird in Teil 2, den ich schon hier habe, erzählt. Damit gebe ich der Serie eine zweite Chance, denn eigentlich hat mich der Auftakt nicht so überzeugen können. 

Welche Figuren fallen euch zur Frage ein?


Donnerstag, 28. April 2016

(Rezi) Haycraft, Lia - Die Nacht der Elemente #1 Mondtochter

Auf einem Friedhof trifft Lucija auf einen geheimnisvollen jungen Mann. Zwar kann sie ihn nicht ganz genau erkennen, aber sie fühlt eine Verbindung zu ihm. Ihr 19. Geburtstag steht vor der Tür und je näher der Tag rückt, desto seltsamer Dinge passieren ihr: Eine fremde Frau greift sie in ihrer Wohnung an und nur durch Eingreifen des Manns vom Friedhof, kann sie entkommen. Dieser erzählt ihr, dass sie kein gewöhnlicher Mensch ist, sondern eine Mondtochter. Sander, erklärt ihr, dass sie sich an ihrem Geburtstag verwandeln und zu einer Arantei werden. Diese Wesen werden von einem Element geleitet und wandeln auf der Welt umher. Doch die Angriffe auf Lucija hören nicht auf und werden sogar noch gewalttätiger. Was steckt dahinter? Können Sander und seine Freunde sie beschützen?



(Rezi) Singh, Nalini - Gilde der Jäger #8 Engelsmacht


Naasir, einer von Raphaels Sieben, ist wild, leidenschaftlich, loyal und seit Monaten auf der Suche nach seiner Gefährtin. Doch irgendwie hat er das Gefühl, dass sie nicht gefunden werden will. 
Damit hat er nicht ganz unrecht, denn Andromeda lebt sehr zurück gezogen und vollkommen focusiert auf ihre Studien. Diese ruhige Zeit geht allerdings ihrem Ende zu. Nicht nur, weil sie bald zu ihrem Großvater Charisemon zurück muss, um den Blutschwur für 500 Jahre zu erfüllen. Raphael schickt sie gemeinsam mit Naasir auf die Suche nach dem schlafenden uralten Erzengel Alexander.
Naasir erkennt im Engel Andromeda seine Gefährtin und möchte sie sofort zu der seinen machen, aber sie hat ein Keuschheitsgelübde abgelegt. Nur wenn Naasir eine verschollenes mysthisches Buch findet, kann diese Gelübde gebrochen werden. 
So gehen sie gemeinsam auf eine gefährliche Reise und kämpfen gegen neue und alte Feinde.



Mittwoch, 27. April 2016

#llc2016 ein Rückblick Teil 2

... hier geht's zu Teil 1 


Der Sonntag war ein gelungener Mix ... 

Ich durfte neue Autorinnen bzw. Autoren kennen lernen. Der Workshop "Unterwegs auf ungewohnten Pfaden - Neue Schauplätze im Liebesroman" war äußerst interessant, denn was gilt heute noch als ungewohnt bzw. ungewöhnlich? Vanessa Mancini, Cassandra Day und Michaela Grünig standen Rede und Antwort. 

Anschließend nahm ich am Round Table "Verlage & Blogger - Zweckgemeinschaft oder die  große Liebe" teil. Eine interessante Gesprächsrunde mit dem Fazit, dass es ein Geben und Nehmen zwischen beiden Gruppen ist. Wir Blogger sind froh, dass die Verlage großzügig sein können und wir bedanken uns, mit zeitnahen Rezensionen.



Ein weiteres Highlight war der Workshop von Terri Brisbin & Michelle Willingham "Unterwegs in Irland und Schottland". Da ich letztes Jahr selbst in Schottland Urlaub gemacht habe, war es mir ein besonderes Vergnügen dort zuzuhören. Beide Autorinnen haben jeweils ein Buch signiert - so wird meine Highlander Sucht unterstützt.


Sonntags von 16 Uhr ist 18 Uhr gab es wieder die Signierstunde. Dieses Mal wurde die Wartezeit sehr gut überbrückt ... Pictionary ... ein Spiel, für das sich auch fast alle begeistern konnten. Die Stimmung in den Schlangen war ausgelassen und fröhlich. Hier entstanden wie schon in den vergangenen Jahren neue Freundschaften und altbekannte Gesichter traf ich hier auch wieder.

Bevor ich zum Schluss komme, möchte ich auch noch ein paar Punkte, die mir wichtig erscheinen, erwähnen. Diese sind nur meine persönliche Meinung und Ansicht. 
Dabei ist mir natürlich auch bewusst, dass sich die Veranstaltung im Laufe der Zeit verändert.
  1. Viele Panels/Workshops/Roundtables hatten mögliche künftige Autoren im Focus. Als reinen Leser sprachen mich diese nicht an.
  2. Raumaufteilung: Vor allem bei Lesungen bzw. Panels zB mit Nalini Singh ist einfach nicht genug Platz für alle, die sich dafür interessieren.
  3. Get-Together/Bloggertreffen am Samstag: Ich habe mich bereits nach 20 Minuten verabschiedet. Niemand hat sich die Mühe gemacht, sich und seinen Blog näher vorzustellen. Ich hatte sogar extra Lesezeichen mit, um sie zu verteilen, damit man meinen "richtigen" Namen mit meinem Blog in Verbindung bringt. Vielleicht bin ich aber auch nicht mehr im richtigen Alter.
  4. Zu den Signierstunden vom Samstag will ich nur sagen, dass es so kalt war und ich einfach nur froh bin, sie überstanden zu haben, ohne mich zu verkühlen. 
  5. Leider fehlte es heuer an der Ausgewogenheit zwischen deutschsprachigen und englischsprachigen Autor/innen. 
FAZIT

Ich möchte die Loveletter Convention nicht missen. Mit diesem jährlichen Termin, der für nächstes Jahr auch schon bestätigt wurde, habe ich ein Wochenende, auf welches ich mich lange freue. 
Auch wenn der Event größer wird, sich verändert, bleibt der Charme der 1. LLC erhalten. Die alten Hasen geben ihre Tipps gerne weiter und von den "Neuen" Besucherinnen kommen tolle Vibes und Energie. 
Die Autor/innen haben unendlich viel Geduld, beantworten die Fragen und haben immer Zeit, um Autogramme zu schreiben. Sie interessieren sich und haben ein offenes Ohr für die Leser.

Die Atmosphäre lässt sich mit einem Wort beschreiben ... HERZLICH!


#llc2016 ein Rückblick Teil 1

Wie jedes Jahr ging es auch heuer wieder gut gelaunt nach Berlin. Die 5. LLC rief und wir alle kamen! Längst nicht mehr so aufgeregt, wie beim ersten Mal aber in freudiger Erwartung, was mich denn so erwarten wird.

Der Freitag Abend gehört traditionell meinen Mädels und Jungs. Es wurde viel gelacht, gut gegessen und das eine oder andere Glas gekippt. Dieses Zusammentreffen rückt immer mehr in den Vordergrund - ein Highlight, das ich unter keinen Umständen mehr missen möchte.


Da wir alle schon alte Hasen sind, lassen wir uns ein ausgiebiges und gemütliches Frühstück nicht entgehen. Dabei erblicke ich bereits einige bekannte Gesichter - wir sind also nicht die einzigen Wiederholungstäter.

Mein Mann, der mich zum 2. Mal begleitet, kennt das Prozedere und verabschiedet sich von seiner "normalen" Ehefrau. Er wird sie erst am Sonntag Abend wieder zurückbekommen. Seine zwei freien Tage verbringt er in Berlin und entdeckt einige ganz neuen Seiten dieser großartigen Stadt.

Ich hole mir die LLC Tasche, die heuer magenta ist und nicht rosa - wohlgemerkt :). Gefüllt mit Leseproben, Lesezeichen und anderen Goodies ... es macht immer wieder Spaß darin herum zu kramen!  

Ich beginnen den Samstag im Garten, so wie auch in den letzten zwei Jahren. Was soll ich euch sagen, läuft mir doch Nalini Singh über den Weg. Diese Gelegenheit lasse ich mir natürlich nicht entgehen und zücke Stift und meine Ausgabe von "Engelsmacht" Gilder der Jäger #8. Schließlich ist sie meine Lieblingsautorin!


Trotz Sonnenschein war es doch recht kalt und deshalb habe ich mich zwischendurch aufwärmen müssen. Ich entschied mich für einen Workshop von Kiera Brennan "Die Zutaten eines erfolgreichen historischen Romans" - eine sehr gute Wahl. Die Autorin hat es geschafft uns vor Augen zu führen, wie Daten und Fakten sich über die Jahrhundert verändern. Zum Abschluss durften wir noch ein Festmahl aus damals verfügbaren Lebensmitteln, zusammen stellen. Gar nicht so einfach aber äußerst interessant.



Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Manchmal kommt der Nerd bei mir durch

Ich gebe zu, dass ich manchmal wünschte, ich wäre knapp 20 Jahre jünger. All die Möglichkeiten und da spreche ich nicht unbedingt von den...

Blog-Archiv