Samstag, 18. Februar 2017

(Rezension) Winter, Barbara - Kein Offizier- und auch kein Gentleman



Hazel und Mizzi sind schon sehr lange befreundet und könnten nicht unterschiedlicher sein. Mizzi geniest ihr Leben und kostet es komplett aus. Bereits 5 mal hat sie den Bund der Ehe geschlossen und jetzt ist sie mit ihrer großen Liebe verheiratet, der sie leider sexuell nicht befriedigen kann und ihr so einiges an Freiheiten einräumt, die sie redlich ausnutzt, aber ihren Mann auch daran teilhaben lässt. 
Hazel dagegen befürchtet im Bett eine komplette Niete zu sein. Noch nie konnte ein Mann sie zum Orgasmus bringen. Deshalb ist sie total entsetzt als Mizzi sie bittet, sie auf ein Schiff zu begleiten, auf welchem die Sehnsüchte der Frauen im Mittelpunkt stehen. Alles bleibt anonym und alles kann und nichts muss. Nach langem hin und her gelingt es Mizzi tatsächlich Hazel zu überzeugen. 
An Bord angekommen wird Mizzi recht schnell zum Ziel der Begierde eines gut aussehenden Schattens. Er umwirbt sie und möchte ihr unbedingt eine unvergessliche Nacht bescheren.




Wie hat es mir gefallen? 

Kurz: ein ungemein sinnliche Kurzgeschichte, die auch mit Humor nicht geizt. 
Seite 124 "Man hätte eine Stecknadel fallen hören können - selbst auf dem flauschigen Teppich" 

Eine sehr gelungene Kurzgeschichte, die sich vor allem Ende ein paar Seiten mehr verdient hätte. 
Eine Sache hat mich allerdings gestört und zwar die Verwendung von dem Kosenamen "Hazel-Hasi".  
Die zwei Frauen sind fast wie Feuer und Wasser. Trotzdem hält ihre Freundschaft schon unglaublich lange. Daraus ergibt sich auch die Dynamik, dass Mizzi ihre Freundin unbedingt auf das Schiff bringen will. 
Die Begebenheiten auf dem Schiff werden zwar deutlich beschrieben, aber niemals vulgär oder gar beleidigend. Durch den "Zeitdruck" muss es natürlich recht schnell gehen, aber ich fand die Annäherung zwischen Hazel und dem Schatten gut und sinnlich beschrieben. 

Wer gerne erotische Geschichten liest, wird hier auf jeden Fall auf seine Rechnung kommen. Habt viel Spaß beim Lesen!



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Mein Buchdealer

Mein Buchdealer
Tyrolia
Powered by Blogger.
Catch the Millionaire - Daniel Rochester: Millionenerbe
Das Leben ist gut
Hot Heroes: Burning
Rock my Heart
Im Zeichen des Todes: Thriller
Until Friday Night – Maggie und West
Tiefe Leidenschaft
Der letzte Schwur
Hingabe
Die Toten, die dich suchen: Kriminalroman
Covered Lies
Dich beschenken (Stark 8): Erzählung
Frigid
Was du für den Gipfel hältst ...
Küsse in Blue Mountain Beach
Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Einmal lieben geht noch
Miss You
Catch the Millionaire: Kyle MacLeary. Highland-Millionär sucht intelligentes Topmodel. Heirat nicht ausgeschlossen.
Die Therapie


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Manchmal kommt der Nerd bei mir durch

Ich gebe zu, dass ich manchmal wünschte, ich wäre knapp 20 Jahre jünger. All die Möglichkeiten und da spreche ich nicht unbedingt von den...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches