Donnerstag, 30. März 2017

Top Ten Thursday #64





gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria









10 Bücher, deren Titel mit einem "G" beginnen


Das war diese Woche ja sehr einfach .... wer die Midnight Breed Serie kennt, wird wissen, was ich damit meine!



  1. Geliebte der Nacht
  2. Gefangene des Blutes
  3. Geschöpf der Finsternis
  4. Gebieterin der Dunkelheit
  5. Gefährtin der Schatten
  6. Gesandte des Zwielichts
  7. Gezeichnete des Schicksals
  8. Geweihte des Todes
  9. Gejagte der Dämmerung
Zwar bin und war ich nicht wirklich ein Fan dieser Übersetzungen, aber jetzt finde ich es eigentlich recht interessant. 
Auch dass der 10. Band nicht mehr mit "G" anfängt, finde ich passend. Das war vom ersten Handlungsstrang der Schlusspunkt und musste sich daher auch ein wenig von den anderen absetzen.



 
Mittwoch, 29. März 2017

(Rezension) Newman, Laura - New World Chronik #1 This New World



Zoe Travis ist eine normales Highschool Mädchen. Sie gehört auch zu den beliebteren Schülerinnen. Ihr Freund Coben, der erfolgreich im Footballteam spielt, wird sie zum Abschlussball begleiten. Ihr Leben scheint alles in allem perfekt zu sein.
Als sich allerdings die Menschen langsam verändern, stellt sich auch Zoe immer wieder selbst die Frage, wie sie sich in den letzten Monaten verändert hat. Ihre Freundschaft mit Dilan, die sie schon seit Kindheit kennt, ist an einem seltsamen Punkt angekommen. Irgendwie scheinen sie kaum mehr etwas gemeinsam zu haben. 
Dagegen kommt sie Josh, dem Aussenseiter der Schule, ein wenig näher. 
Die seltsamen Veränderungen der Menschen und der Umwelt scheinen an niemandem unbemerkt vorüber zu gehen. Es müssen auch drastische Entscheidungen gemacht werden.


Dienstag, 28. März 2017

Gemeinsam Lesen #90




gefunden bei Schlunzen-Bücher






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese zur Zeit das Buch "Heartbreaker - Für immer nur du" von Kate Lynn Mason.

Ich bin auf Seite 40 von 308


Klappentext:
Drei Jahre sind Zeit genug, um über den größten Mistkerl aller Zeiten hinwegzukommen, findet Ashley Brennan. Als sie in ihre Heimat Connemara im Westen Irlands zurückkehrt, um ihre Zwillingsschwester Skye im familieneigenen B&B zu unterstützen, steht sie überraschend Logan Savage gegenüber – eben genau diesem Mistkerl. Der sexy Bad Boy scheint gezähmt, und ausgerechnet Skye hat ihn sich geschnappt. Ashley ist fest entschlossen, ihm die kalte Schulter zu zeigen. Nicht nur, weil Logan jetzt zu Skye gehört, sondern auch, weil Ashley ihm niemals verzeihen kann. Zu dumm, dass er noch immer eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie ausübt …

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Offensichtlich war er längst über mich hinweg und hatte unsere Beziehung zu den Akten gelegt.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Ich habe das Buch vom feelings Verlag als Rezensions-Exemplar erhalten, dafür möchte ich mich bedanken, denn ich habe schon ein anderes Buch von der Autorin gelesen und fand es sehr schön. Deshalb bin ich nun gespannt, wie es mir gefällt.

4. Gibt es ein Buch, das du erst mochtest, mittlerweile aber nicht mehr? Warum?


Wow, darüber musste ich erst mal lange nachdenken. Auf Anhieb fiel mir kein Buch ein, das mir mal sehr gefiel und nun überhaupt nicht mehr. 

Auch nach langem Suchen - ich bin seit 2011 alle meine Rezensionen auf Lovelybooks durch gegangen, konnte ich keine Geschichte finden, die ich mal super toll fand und jetzt nicht mehr leiden kann.
Es gibt einige Bücher, die ich nicht mochte und jetzt immer noch nicht mag, es gibt ein paar Geschichten, die mir immer noch gut in Erinnerung geblieben sind, obwohl ich sie nicht so hoch bewertet habe. 

So muss ich euch heute die Antwort schuldig bleiben.


Montag, 27. März 2017

Montagsfrage #86




gefunden bei Buchfesserchen




Eine offene Montagsfrage und ich habe mich für folgende Frage entschieden

Von welchem Buch/welcher Reihe möchtest du dich nie trennen?


Da ich da so einige Bücher/Reihen erwähnen könnte, beschränke ich mich jedoch auf eine.

Niemals trennen werde ich mich von der Reihe der Black Dagger von J.R. Ward.

Hier am rechten Regal zu sehen

Schon seit einigen Jahren warte ich immer ganz gespannt auf ein neues Buch. Die Autorin hat es für mich geschafft, neben den Figuren, die mir ans Herz gewachsen sind, eine ebenso spannende wie interessante Hintergrundgeschichte zu erschaffen. 

Sie veröffentlicht pro Jahr nur ein Buch in dieser Serie und immer glaube ich, dass sie mich nicht mehr überraschen kann. Aber auch heuer wieder bin ich so aufgeregt und freue mich unglaublich auf den 

4. April 2017


der erscheint nämlich "The Chosen" 


Ich weiß, dass sich dieses Mal ganz viele Stränge auflösen müssen, aber gleichzeitig befürchte/erhoffe ich, dass es wieder neue Geschichten geben wird, die uns Fans unzählige ungelöste Fragen stellen werden.


Sonntag, 26. März 2017

(Rezension) Meyers, Mia B. - Bucket List Zurück ins Leben



Amy findet ihre große Liebe und verliert sie 4 Jahre später wieder. Noah stirbt an einer seltenen Krankheit und hinterlässt nicht nur Amy sondern auch seinen besten Freund Kyle. Beide fallen in ein dunkles Loch. Amy verkriecht sich zu Hause. Kyle geht zwar arbeiten, ertrinkt seinen Kummer in zu viel Alkohol und versucht mit unzähligen One-Night-Stands zu vergessen.
Erst ein dunkelroter Brief führt Amy und Kyle wieder zusammen. Noah hat noch vor seinem Tod Briefe geschrieben, die an beide gerichtet sind. Er fordert sie auf, seine Bucket List abzuarbeiten: ein Tattoo stechen lassen, Dinner in the Dark und noch viele andere Dinge.
Beide sind in ihrer Trauer gefangen, doch ihre Zuneigung zu Noah verbindet sie. Sie erkennen, dass sie gemeinsam ihre Trauer bewältigen müssen und jeder neue Schritt bringt sie einander näher.


(Kurzrezension) Torberg, Lisa - Catch the Millionaire #3 Mister X



Gillian braucht ein Wunder, denn der 3. Millionär, welcher für "Catch the Millionaire" eingeplant war, ist im letzten Moment abgesprungen. Nun fehlt ihr ein geeigneter Mann und da wie durch Zauberhand springt tatsächlich ein Millionär ein. 
Jayson arbeitet zur selben Zeit in NY an dem selben Format für den amerikanischen Markt. Die Trennung fällt ihnen schwer, nachdem Jayson ihr nur Stunden vor seinem Abflug seine Liebe gestanden hat. 
Eigentlich sollte die Entfernung durch die moderne Technik leicht zu überbrücken sein, aber es kommen einige blöde Zufälle dazwischen und deshalb wird der Nährboden für Zweifel gesät.



Samstag, 25. März 2017

(Kurzrezension) Dubois, Zoe - Secret Love Millionenschwer verliebt



Alison gefällt ihre Arbeit auch wenn sie manchmal ein wenig langweilig erscheint. Der neue Boss soll neuen Schwung in die Hütte bringen. Bei seinem Vorgänger kam der Schwung nur von einer künstlichen Hüfte. Jack allerdings ist jung und dynamisch. Seine Ideen, um die Firma wieder auf Vordermann zu bringen, stoßen bei der Belegschaft nicht auf Begeisterung.
Alison stellt einen Alternativplan vor und kommt so in den Genuss näher mit Jack zusammen zu arbeiten. Die Luft knistert gewaltig zwischen ihnen. Da Jack allerdings glaubwürdigen Gerüchten zufolge, mit der Tochter des Firmeninhabers verlobt sein soll, möchte Alison keine Beziehung mit ihm eingehen - verständlicherweise.


(Rezension) Ward, J. R. - Bourbon Kings #1



Kentucky ist bekannt für drei Dinge: Bourbon, Pferderennen und Sport. Die Bradforts produzieren den besten Bourbon und schicken die besten Pferde ins Derby. 


Die Familie steht für altes Geld und der Clan wird vom Vater mit harter Hand geführt. Ein Notfall bringt Lane zurück in den Schoss der Familie. Dort trifft er neben seinem verhassten Vater, seiner Mutter, Ziehmutter, Schwester auch auf Lizzie. Die Frau, die sein Herz gestohlen hat und die er zu tiefst verletzt hat. Sie arbeitet für die Bradforts und weiß, dass ein Zusammentreffen mit Lane nicht einfach zu verarbeiten sein wird. 
Das Derby steht vor der Tür und alle Mitarbeiter müssen bis zum Umfallen Arbeiten, damit das jährliche große Fest der Bradforts gelingt. Kleinere Probleme tauchen auf, können zwar schnell geregelt werden, aber sie sind nur der Anfang.




Freitag, 24. März 2017

Follow Friday (neu by FiktiveWelten) #21




gefunden bei FiktiveWelten


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!






Am 18.03.17 war Indiebookday und auch auf der LBM17 kommt man um die unabhängigen Verlage nicht herum – how Indie are you?


Durch die Sozialen Medien knüpft man ständig Kontakte, vor allem mit Indie Autoren. Das finde ich sehr spannend und dadurch konnte ich einige ganz tolle Autoren entdecken. 

Einige davon wurden in der Zwischenzeit bei Verlagen unter Vertrag genommen, andere verfolge ich weiterhin auf Facebook oder diversen Blogs. Bisher konnte ich (fast) nur ausgesprochen interessante Geschichten von Indie-Schriftstellern lesen. 

Da ich auch gerne auf meinem Kindle lese und die Geschichten oft als eBook veröffentlicht werden, macht es für mich eigentlich keinen Unterschied, ob ich einen Indie-Autor oder eine Geschichte von einem Verlagsautor lese. Wichtig ist mir einfach nur die Story mit interessanten Figuren. 


Donnerstag, 23. März 2017

#blogpoesie mit den Novum Verlag




Bild zur Verfügung gestellt von Traumzirkus.

Christina macht auch bei dieser Aktion mit!









Heute gibt es von mir einen außergewöhnlichen Post. Gemeinsam mit dem Novum-Verlag widme ich diese Woche der Poesie und der Lyrik. 

Zwar ist meine Schulzeit schon einige Jahre her, aber ich erinnere mich noch gut, wie sehr ich es gehasst habe, Gedichte zu interpretieren. Das Augenmerk wurde nicht nur auf den Inhalt gelegt sondern auch auf die verschiedenen Gedichtformen. Ehrlich gesagt, sind mir nicht viele in Erinnerung geblieben. Im Zuge der Recherche zu diesem Post fand ich die Seite Wortwuchs und konnte meine entstandenen Bildungslücken gleich wieder schließen. 

Auf Grund dieser schlechten Erfahrungen bin ich kein Fan von Poesie geworden. Allerdings bedauere ich dies manchmal wirklich. Es gibt Momente, da wünschte ich mir, dass ich mich an ein Gedicht erinnern würde. 

Nun habe ich einen Versuchsballon gestartet und mich tatsächlich an einen Gedichtband gewagt. 

"Kreislauf der Sinne" von Gerhard Mörwald




Klappentext:
Die Tochter des Autors veröffentlicht posthum die Gedanken ihres Vaters Gerhard Mörwald zu folgenden Themen: Frieden, Leben und Tod der eigenen Person in Bezug zum Enkelkind, Weihnachtszeit, Liebe, Hoffnung, Hilflosigkeit, Besitztum, Natur, Depressionen und Mut zum Leben, Großstadteinsamkeit, Enttäuschung, Gewalt, Angst, Dankbarkeit, Leid und Verzweiflung sowie Freundschaft.

Mittwoch, 22. März 2017

(Rezension) Lapena, Shari - The Couple Next Door



Anne und Marco scheinen das perfekte Paar zu sein. Einer Liebesheirat folgte bald das Baby - Cora, ihr ganzer Stolz. Aber Anne leidet an einer postnatalen Depression und die ersten 6 Monate nach der Geburt sind äußerst hart. Marco versucht sie so gut er kann zu unterstützen. Eine Feier bei den Nachbarn soll die beiden auf andere Gedanken bringen. Als die Babysitterin für den Abend absagt, einigen sich die zwei das Babyphone mitzunehmen und jede halbe Stunde bei Cora vorbei zuschauen. Um 00.30 war Cora noch in ihrem Bettchen aber um kurz vor halb 2 ist sie spurlos verschwunden. Der Albtraum jeder Eltern beginnt.




Samstag, 18. März 2017

(Rezension) Fine, Chelsea - Finding Fate #3 Beyond - Ich bin dir verfallen



Jenna plant ihr Leben. Sie weiß genau, warum sie studiert, denn sie möchte eine Kunstgalerie eröffnen, ein schnittiges Auto fahren und eine Wohnung ihr Eigen nennen. Die Kontrolle zu haben, geht ihr über alles. Ein Liebhaber oder ein Ehemann gehören nicht zu ihrem Plan. 
Jack Oliver glaubt seit einer gemeinsamen Nacht, ein Teil ihres Plans werden zu können. Der Sex war heiß und Jack weiß einfach, dass die Chemie zwischen ihnen stimmt. 
Jenna blockt seine Versuche ihr näher zu kommen immer wieder konsequent ab. 
Eine gemeinsame Autofahrt quer durch die USA könnte ihrer Freundschaft vielleicht einen neuen Touch geben.


(Film-Rezension) Die Schöne und das Biest



Letzten Donnerstag war es endlich soweit - das lange Warten hatte ein Ende! Gemeinsam mit einer guten Freundin ging es ins Kino für "Die Schöne und das Biest".

Bereits im Jahr 1991 konnte mich der Disney Zeichentrick Film überzeugen. Seither liebe ich auch die Musik dazu. Besonders verzauberte mich damals Angela Lansbury mit ihrer Performance bei den Oscars. Sie sang das bekannteste Lied aus dem Musical "Beauty and The Beast", für mich ein Highlight der Oscar-Geschichte.

Als bekannt wurde, dass es eine weitere Verfilmung geben wird, reagierten viele natürlich sehr skeptisch. Die Neuigkeiten, dass es kein Zeichentrick sein sollte, sondern ein realer Film, haben mich total überrascht. 

Belle wurde mit Emma Watson besetzt, meiner Meinung nach absolut passend. Sie verkörpert alle notwendigen Eigenschaften in einer ansprechenden Verpackung.

Weitere berühmte Schauspieler - Ian McKellen, Emma Thompson, Ewan McGregor, Stanley Tucci, Kevin Kline und Luke Evans - runden die Besetzung ab.


Zusammenfassung von Filmstarts.de
Belle (Emma Watson) ist eine ebenso kluge wie anmutige junge Frau, die gemeinsam mit ihrem etwas verschrobenen Vater Maurice (Kevin Kline) ein ruhiges und recht zufriedenes Leben in dem kleinen Dorf Villeneuve lebt. Ihr beschaulicher Alltag wird nur durch den selbstverliebten Schönling Gaston (Luke Evans) gestört, der Belle regelmäßig den Hof macht und sich auch durch ihre Ablehnung nicht abschrecken lässt. Da gerät Belles Vater während einer Reise in die Fänge des Biestes (Dan Stevens), das in einem verwunschenen Schloss in der Nähe des Dorfes wohnt. Das Biest war einst ein selbstsüchtiger Prinz, der dazu verflucht wurde, als hässliches Ungeheuer zu leben, bis er jemanden dazu bringen kann, ihn trotz seines abschreckenden Äußeren wahrlich zu lieben. Doch davon ahnt Belle noch nichts, als sie sich selbstlos anstatt ihres Vaters in die Gefangenschaft des Biestes begibt. Erst langsam freundet sie sich mit den ebenfalls verzauberten Bediensteten (u.a. Ian McKellen, Ewan McGregor, Emma Thompson) im Schloss an und beginnt zu ahnen, dass hinter der abscheulichen Fassade des Biestes noch mehr steckt.



Freitag, 17. März 2017

Follow Friday (neu by FiktiveWelten) #20





gefunden bei FiktiveWelten


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!






Worauf kommt es dir bei Romanfiguren hauptsächlich an?


Das ist eine sehr sehr schwere Frage. Wenn ich mir meine Lieblingsfiguren ansehe, dann muss ich eindeutig zwischen Frauen und Männern unterscheiden. 

Bei Frauen stehe ich generell auf toughe Figuren. Ich lese gerne von Frauen, die wissen was sie wollen. Sie dürfen auch nicht auf den Mund gefallen sein. Natürlich können sie auch ihre verletzliche Seite zeigen, um Hilfe anzunehmen. Die Frauen sollen auch eine nachvollziehbare Entwicklung durchmachen. Sie sollen mich überraschen und auch mal zu Tränen rühren. 

Erwähnen möchte ich hier Renée aus "Die Eleganz des Igels" von Muriel Barbery, eine Frau, die von jedem total unterschätzt wird, aber als Autodidaktin sich sehr viel Wissen aneignet und damit den Leser verblüfft.

Aber so jammernde, zögerliche Tussis finde ich einfach zum Kotzen. 

Bei männlichen Figuren stelle ich fest, mag ich skurrile Charaktere gerne. Männer, die das Leben geprägt hat. Knurrig und robust nach außen, aber im Herzen gutmütig. 
Wie zB Ove aus "Ein Mann namens Ove" von Frederik Backman. Sein Leben hat ihn an einen Punkt gebracht, wo es für kein weiterkommen gibt. Seine Entscheidung scheint gefallen zu sein, doch es kommt schließlich ganz anders als gedacht.
Natürlich mag ich auch die Bad Boy oder auch die Alphas. Allen voran stelle ich hier Hawke, den Wolfalpha aus der Psy/Changeling Serie von Nalini Singh vor. 

Da ich ja recht viele unterschiedliche Genres lese, kenne ich recht viele Figuren, die so unterschiedlich sind wie ihre Geschichten. Genau deshalb lese ich so gerne. Jedes Buch stellt mir neue Helden, neue Menschen vor.


Donnerstag, 16. März 2017

Gemeinsam Lesen #63







gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria






10 Bücher, deren Titel mit einem "F" beginnen


Diese Woche habe ich mir richtig schwer getan. Eigentlich habe ich angenommen, jede Menge "F"s bei mir im Regal zu finden, aber dem war dann doch nicht so.


"Fesseln der Erinnerung" von Nalini Singh, Band 8 der Psy/Changeling Serie
"Flammende Begierde" von Kresley Cole Band 9 der Immortals After Dark Serie
"Für die Ewigkeit" von Lynn Viehl Band 5 der Darkyn Serie
"Fesseln der Finsternis" von Alexandra Ivy Band 7 der Guardians of the Eternity Serie

Mittwoch, 15. März 2017

(Rezension) Wagner, Mela - Restart #1 Die Begegnung



Leni und Paul waren einst ein Liebespaar. Mit 17 erscheint die Liebe unendlich, aber es kommt der Tag, wo auch starke Bande zerreißen und tiefe seelische Narben hinterlässt.Nach 10 Jahren totaler Funkstille bringt ein Klassentreffen die zwei wieder aufeinander. Leni hat Karriere als Modejournalistin gemacht und will nur mehr Lena genannt werden. Sie ist verheiratet mit Christian, einem sehr erfolgreichen Anwalt.Paul ist Arzt geworden, obwohl er niemals in die Fußstapfen seines Vaters treten wollte. Seine beruflichen Fähigkeiten sind auch gleich verlangt, denn Lena fällt in Ohnmacht und schlägt sich den Kopf auf.
Zwar scheint die Chemie noch zu stimmen, aber beide sind in langjährigen Partnerschaften und wollen diese nicht aufs Spiel setzen.


Dienstag, 14. März 2017

Gemeinsam Lesen #89




gefunden bei Schlunzen-Bücher






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese im Moment gemeinsam mit anderen das Buch "Restart" von Mela Wagner bei einer Leserunde bei Lovelybooks.

Ich bin auf Seite 284 von 414


Klappentext:
Die erste Liebe ist überwältigend, intensiv und stürmisch.

So ergeht es auch Leni und Paul. Bis zu jenem schicksalhaften Tag, an dem eine unerwartete Nachricht alles verändert. Sie treffen eine folgenschwere Entscheidung, die das junge Glück zerstört und den Kontakt abbrechen lässt.

Bei ihrem zehnjährigen Klassentreffen sehen sie sich wieder. Die Erinnerungen und Gefühle der Vergangenheit lassen sich nicht mehr ausblenden und drängen sich unaufhaltsam in ihr Leben. Was ist damals wirklich passiert? Was ist aus dem Mädchen geworden, in das sich Paul Hals über Kopf verliebt hat?

Leni versteckt sich hinter der Fassade der erfolgreichen Chefredakteurin eines internationalen Modemagazins. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln und die Geschichte beginnt von neuem …

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Einfühlsam und liebevoll streicht er durch mein Haar und wischt eine Träne aus meinem Augenwinkel.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Anfangs war ich mir nicht sicher, ob ich die Hauptfiguren überhaupt mag. Ihr Schicksal hat mich schon berührt und sie taten mir beide sehr leid, aber irgendwie wollte ich vor allem Leni mal so richtig rütteln und ihr sagen, dass es so viel schlimmeres im Leben gibt. Doch jetzt erkenne ich erst, dass sie an diesen Punkt kommen musste. 
Mehr will ich nicht verraten, denn ihr solltet das Buch unbedingt lesen.

4. Cliffhanger, Happy End oder ein offenes Ende. Was magst du lieber und weshalb?


Ich kann allem was abgewinnen. 

Cliffhanger sind zwar richtig fies, aber wenn ich weiß, dass es mit der Geschichte bald weitergeht, kann ich auch damit leben. 

Happy Ends sind mir natürlich am liebsten. Denn im Leben gibt es das nicht so oft, deshalb mag ich es im Buch.

Offene Enden kenne ich schon einige und in den meisten Fällen haben sie mir auch sehr gefallen. Ich denke, so ein typisches offenes Ende ist sicherlich in "Ein ganzes halbes Jahr". Vielen gefällt es nicht, doch ich fand es passend und gelungen.




Montag, 13. März 2017

Montagsfrage #85




gefunden bei Buchfresserchen




Würdest du sagen, dass du beim Buchkauf einen bestimmten Coverdesign-Stil bevorzugst?


Eines kann ich hier zugeben - ich bin kein Fan von gezeichneten Covers bzw. von Covers, die einen "Comic-Touch" haben. Ich denke da an Katie MacAlister und ihre Vampir-Serie. 

Weiters mag ich auch den Stil amerikanischer Cover nicht besonders. Vor allem werden dort häufiger zwei oder sogar noch mehr verschiedene Schriftarten benutzt. Das kann ich gar nicht ertragen. 

Wobei ich gestehen muss, dass ich Erhabene Schriftzüge sehr gerne mag. Das Mädchen in mir, ist auch ein Fan von Glitzer-Cover. Die schaue ich mir gerne an, zwar kaufe ich sie nicht immer, aber mir erscheinen sie extrem verführerisch.


Sonntag, 12. März 2017

(Rezension) Chase, Eve - Black Rabbit Hall



Lorna sucht den perfekten Ort für ihre Hochzeit. Mit ihrem zukünftigen Mann Jon fährt sie nach Cornwall. Es zieht sie dort regelrecht hin. Wahrscheinlich weil ihre kürzlich verstorbene Mutter englische Herrenhäuser liebte und sie als Kind solche öfter besucht hat. 
Besonders bei Black Rabbit Hall schlägt ihr Herz höher, obwohl es augenscheinlich herunter gekommen und fast unbewohnbar ist. 


Auf diesem Anwesen hört sie die Stimmen der Vergangenheit. Die Kinder, die dort spielten und wundervolle Sommer verbrachten, bis das Schicksal sie auf grausamste Art und Weise einholt. Die Familie Alton und Black Rabbit Hall sind miteinander verbunden und Lorna deckt bei ihrem Besuch streng gehütete Geheimnisse auf.



Samstag, 11. März 2017

Manchmal kommt der Nerd bei mir durch



Ich gebe zu, dass ich manchmal wünschte, ich wäre knapp 20 Jahre jünger. All die Möglichkeiten und da spreche ich nicht unbedingt von den technischen. Ich beneide die Jugendlichen heute, um all die tollen Fanartikel zu Filmen und TV-Serien.

In meiner Nähe hat vor kurzem ein Elbenwald-Store eröffnet. Gestern hat es mich mit einer Freundin dorthin verschlagen und ich habe auf meiner Kreditkarte hat leichte Gebrauchspuren hinterlassen.

Ich zeige euch hiermit stolz meine Errungenschaften. 

Als langjähriger Fan von Harry Potter konnte ich den super schönen Lesezeichen einfach nicht widerstehen. Jedes Haus hat sein eigenes und für Hogwarts gibt es noch ein weiteres. Ich möchte erwähnen, wie viel ich gespart habe, indem ich gleich das gesamte Paket mit den 5 Lesezeichen gekauft habe. 



Freitag, 10. März 2017

Follow Friday (neu by FiktiveWelten) #19




gefunden bei FiktiveWelten



Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!





Nach welchem Schema sortierst du dein(e) Bücherregal(e)?


Meine Regale haben das - ich denke mal - Standard Schema! Ich sortierte nach Autor und innerhalb, wenn es gibt, nach Reihe. Damit habe ich zumindest ein Mindestmaß an Ordnung in meinen Regalen. 




Das wäre es dann aber auch schon. Weder gibt es eine alphabetische Sortierung, noch nach Farbe (die ich zwar total schön finde, aber einfach zu unpraktisch), noch nach Hardcover oder Taschenbuch. Zwischen den Büchern stehen noch diverse Buchstützen, Stofftiere und Erinnerungsstücke.

Ich liebe mein Regal so wie es ist. Ein wenig geordnet und ein bisschen chaotisch. 






Donnerstag, 9. März 2017

(Rezension) Freytag, Anne - Den Mund voll ungesagter Dinge



Sophie ist fast 18 Jahre alt und hat keine Wahl. Da ihre Mutter niemals Teil der kleinen Familie war, bzw. es nicht sein wollte, beschließt ihr Vater zu seiner Freundin Lena nach München zu ziehen. Zwar hält Alex nicht sehr viel in Hamburg seit ihr allerbester Freund der Liebe wegen nach Paris gegangen ist. Aber begeistert über den Umzug ist sie auch nicht. So kurz vor dem Abitur in eine neue Schule zu wechseln, entspricht nicht dem Versprechen, das ihr Vater gegeben hat. Wird sie sich im neuen zu Hause bei Lena und deren zwei Söhnen auch willkommen fühlen? Kann sie ihr altes Ich zurücklassen und einen Strich unter ihrer Vergangenheit ziehen und in München einen Neuanfang wagen? Ist ein Neustart überhaupt notwendig? Fragen, die sie sich stellt und die ihr im Kopf herumschwirren.



Dienstag, 7. März 2017

Gemeinsam Lesen #88





gefunden bei Schlunzen-Bücher





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Rechtzeitig zum Erscheinungstag habe ich gestern das neue Buch von Anne Freytag "Den Mund voll ungesagter Dinge" begonnen. Ich bin auf Seite 99 von 400.


Klappentext:
Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat. Und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie. 


Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit der kleinen Lücke zwischen den Zähnen, den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Es dauert knapp fünfzig Minuten, bis ich meinen bürokratischen Marathon hinter mir habe.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Das letzte Buch von Anne Freytag "mein bester letzter sommer" konnte mich auf allen Ebenen überzeugen, deshalb freue ich mich schon auf das Buch. Diese Geschichte beginnt komplett anders und auch der Rhythmus ist irgendwie ganz anders.


4. Hat sich dein Lieblings-Buch in den letzten Jahren verändert?


Es gibt so gesehen kein absolutes Lieblingsbuch. Es kommen immer wieder neue Bücher dazu. Die alten behalten dabei ihren Status.

Dazu gehören schon seit langer Zeit

"Hallo Mr. Gott, hier spricht Anna" von Fynn
"Die Unendliche Geschichte" von Michael Ende
"Die Bücherdiebin" von Markus Zusak 
"Kiss of Snow" von Nalini Singh
"Lover Eternal" von JR Ward

in den letzten Monaten sind noch hinzu gekommen:

"mein bester letzter sommer" von Anne Freytag
"Ein Mann namens Ove" von Fredrick Backman

und wer weiß, wie die Liste aussehen wird, wenn diese Frage nächstes oder übernächstes Jahr wieder gestellt wird.




Sonntag, 5. März 2017

(Rezension) Mason, Kate Lynn - Liv & Aidan Irresistible



Olivia Sullivan sucht Ruhe und Abgeschiedenheit. Ihre beste Freundin Claire bietet ihr an, ein Wochenende auf der Familienhütte (wobei Hütte dem Haus nicht gerecht wird.) zu verbringen. Sie hat sich gerade von ihrem langjährigen Freund Gavin getrennt und braucht einfach Abstand. Als sie im kleinen Ort ankommt, erwartet sie Claires Bruder Aidan zu treffen, der sie an ihr endgültiges Ziel bringen soll. Es stürmt und schneit. Weit und breit ist niemand zu erkennen, der sie abholt. Fast erfroren und und ziemlich frustriert stolpert sie in die nächste Bar. Schließlich bequemt sich Aidan doch noch aufzutauchen und sie machen sich auf den Weg. Der Sturm wird heftiger und Aidan kann nicht wie geplant zurück in seine Wohnung fahren. Die Nacht könnte noch stürmischer werden.



Samstag, 4. März 2017

(Rezension) Lee, Geneva - Secret Sins Stärker als das Schicksal



Faith lebt mir ihrem Sohn Max in einer kleinen Stadt an der Küste in der Nähe von Seattle. Sie arbeitet hart, um über die Runden zu kommen und Max, der taub ist, ein möglichst normales Leben zu ermöglichen. Nur einmal in der Woche ist sie keine Mom sondern nur eine Frau, die versucht mit ihren Fehlern klar zu kommen. Sie geht in eine Selbsthilfegruppe und genau dort, wo sie am verletzlichsten ist, taucht eines Tages Jude auf. Ein Bild von einem Mann, der sie gleich beeindruckt und sie weiß, dass sie sich von ihm fernhalten sollte. Denn ein Mensch, der in eine Selbsthilfegruppe hat sicherlich seine eigenen Dämonen zu bekämpfen und eignet sich sicherlich nicht sonderlich gut zum Freund.





Wie hat es mir gefallen?


Ich bekenne es gleich zu Beginn, dass ich die "Royal" Serie nach dem ersten Band abgebrochen habe. Aber ich durfte die Autorin letztes Jahr auf der Lit.Love kennen lernen und sie war so sympathisch und nett, dass ich ihr unbedingt noch eine Chance geben wollte.
Und es hat sich gelohnt - wahrlich! Ich wusste nicht wirklich, was ich von der Geschichte erwarten sollte. Bereits das Vorwort ist sehr ergreifend und gibt einen Blick auf die Richtung, die die Geschichte nehmen wird. 
Ich möchte niemanden etwas von dieser Geschichte nehmen. Ihr sollt sie von der ersten bis zu letzten Seite selbst erfahren. Ich enthülle nur so viel, dass es um große Gefühle geht. Nicht nur erotische sondern vor allem um Gefühle in der Familie, zwischen Geschwistern und auch bei Freunden. 
Lasst euch davon tragen und denkt vielleicht auch an eigene Erfahrungen, eigene Dämonen, die ihr bezwungen habt. 
Die Geschichte hat zwar "nur" 320 Seiten, aber diese waren für mich sehr intensiv und berührend.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Wobei ich mir das Buch unbedingt auch in mein Regal stellen will - heißes Model :)



Freitag, 3. März 2017

Follow Friday (neu by FiktiveWelten) #18




gefunden bei FiktiveWelten


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!






Dein Highlight im Februar 2017


Für mich gab es im Februar sogar zwei Highlights:

"Meine Schwester, die Hummelkönigin" von Patrizia Zannini --> Rezi




Eine wundervolle Geschichte rund um eine Frau, die einen gravierenden Fehler gemacht hat, den sie leider nicht mehr wieder gut machen kann.

Weiters möchte ich euch noch "Isabellas Plan vom Glück" von Laura J. Coleman ans Herz legen.



Der Titel passt einfach wie die Faust aufs Auge. Lasst euch überraschen, die Geschichte ist wundervoll und berührend. --> Rezi



Donnerstag, 2. März 2017

(Rezension) McAbbey, Lisa - Der Spion mit Strumpfband



Clarissa erlebte den Albtraum jeder jungen, gut situieren Frau. Ihr Vater hat all sein Vermögen beim Spielen verloren und muss ins gefürchtete Londoner Gefängnis. Nun muss Clarissa für ihn im Gefängnis und für sich selbst aufkommen. In dieser Notsituation wird sie von "Der Spinne" als Spionin rekrutiert. Sie wird mit verschiedenen Geheimaufträgen betraut und somit erhält sie ein regelmäßiges Einkommen. Ihr neuester Auftrag bringt sie in die Nähe des allseits bekannten Earl von Hawkhurst. Sie soll ein Notizbuch von ihm stehlen. Normalerweise ist sie sehr erfolgreich. Dieser Auftrag jedoch entgleitet immer mehr ihrer Kontrolle. Denn der Earl entspricht überhaupt nicht seinem Spitznamen: Der Mönch


Top Ten Thursday #62





gefunden bei Steffis Bücher Bloggeria









10 Bücher, deren Titel mit einem "E" beginnen


Der Buchstabe "E" ist wahrlich recht häufig bei mir im Regal vertreten. Dabei habe ich mein Kindle-Regal gar nicht berücksichtigt.



  • "Ein Sommer und vier Tage" von Adriana Popescu 
  • "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes
  • "Ei Mann namens Ove" von Frederik Backman
  • "Ewige Liebe" #3 Black Dagger von J.R. Ward
  • "Elijah" Schattenwandler #3 von Jacquelyn Frank

  • "Ein unerhörter Ehemann" von Eloisa James
  • "Eiskalte Berührung" Immortals After Dark #7 von Kresley Cole
  • "Erwählte der Ewigkeit" Midnight Breed #10 von Lara Adrian
  • "Eisige Umarmung" Psy/Changeling #3 von Nalini Singh
  • "Engelskrieger" Gilde der Jäger #4 von Nalini Singh
Soweit zu meinen Top Ten. Welche ganz wichtigen Bücher habe ich vergessen?


Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Powered by Blogger.

Mein Buchdealer

Marie's bookshelf: read

Sehnsucht der Dunkelheit
The Hunger Games
Graceling
Dark Lover
Midnight Awakening
Damien
Shades of Midnight
Darkness Unleashed
Stay the Night
Darkness Revealed
Evermore
The Darkest Night


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Freitagszitat #1

In unregelmäßigen Abständen möchte ich mich Zitaten widmen. Egal von welchem Ursprung, bezogen auf Bücher oder auch nicht. Interess...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches