Dienstag, 31. Oktober 2017

(Blogtour) Vampire in der Realität: Wahre Kriminalfälle - Gewinnspiel



Blogtour Vampire und ihre Entwicklung


Wie bereits bei Franzi, Sandra und Astrid zu lesen war, üben Vampire schon seit vielen Jahrhunderten eine ungemeine Faszination auf die Menschen aus.

Franzi hat uns in die Vergangenheit entführt. Besonders interessant fand ich neben dem wahren Fürst Vlad III. Dracul natürlich auch die anderen historischen Beweise und Gerüchte über Vampire.

Sandra  warf einen genaueren Blick in die religiöse Entwicklung zum Vampir(aber)glauben.

Astrid konzentrierte sich auf Vampire im Film, beginnen in Schwarz-Weiß bis hin zu glitzernden Vampiren.


Heute darf ich euch in die Untiefen der menschlichen Seele mitnehmen. Vampire und wahre Kriminalfälle.

Die Wortbedeutung im weitläufigen medizinischen Sinn habe ich auf wortbedeutung.info gefunden:

geistig gestörter Gewaltverbrecher, der menschliches Blut trinkt 


Damit ging ich auf die Suche und diese war mehr als erfolgreich. Unglaublich wie viele „angebliche“ Vampire sich im Laufe der Jahrhunderte in die Kriminalstatistik eingeordnet haben. Mein Versuch beschränkt sich auf, die für mich interessantesten Charaktere.



Elisabeth Báthory 

(* 1560 in Nyirbátor Ungarn † 21.08.1614 Burg Cachtice) 


Elisabeth Báthory



Sie wurde beschuldigt junge Mädchen auf ihre Burg gelockt zu haben und dann gemeinsam mit Dienerinnen und Diener diese Frauen gefoltert und getötet zu haben. Gerüchte, die mehr als 100 Jahre später von einem Jesuiten in die Welt gesetzt wurden, besagen, dass Elisabeth im Blut ihrer Opfer badete, um so ihre Jugend zu erhalten. 


Fakt ist, dass die Adlige ein sehr exzessives Leben führte und sicherlich auch eine Mörderin war. Zu dieser Zeit waren solche Ausschweifungen allerdings an der Tagesordnung. Elisabeth übertrieb es, da sie sich nicht nur auf „einfache unbedeutende“ Mädchen beschränkte, sondern auch adlige Frauen in die Falle lockte. 

Sie wird auch als mögliches Opfer einer politischen Intrige der Habsburger gesehen. So wird diese Frau, die sehr selbstbewusst und unabhängig auftrat, ein leichtes Ziel, um als furchtbare blutgierige Adlige beschuldigt zu werden. 



Fritz Haarmann 

(*25.10.1879 † 15.04.1925) 

Fritz Haarmann

Bekannt als „Der Vampir von Hannover“ hat Haarmann wahrscheinlich 27 junge Männer getötet. Zugegeben hat er jedoch unter fragwürdigen Befragungsmethoden nur ca. 1/3. Seine Opfer waren zwischen 10 und 22 Jahren alt. 

Seinen „Spitznamen“ erhielt er, als bekannt wurde, dass er seinen Opfern nach dem Sex in den Hals biss. 

Da Fitz Haarmann als Polizeispitzel arbeitete, wurden Hinweise auf seine Taten nur unzureichend bzw. gar nicht beachtet. Somit konnte der Mann noch lange weiterhin auf die Jagd gehen. 

Richard Trenton Chase 

(*23.05.1950 † 26.12.1980)

Richard Trenton Chase

Wie ich finde ein unglaublicher Fall, der seinen Namen „Vampir von Sacramento“ leider verdient hat. 
Seine psychische Erkrankung trieb ihn zu unsäglichen Taten. Begonnen hat alles mit seiner Vorstellung, dass seine Umwelt ihn vergiften würde und er nur durch Zuführung von frischem Blut überleben könne. Seine ersten Opfer waren Tiere, doch innerhalb eines Monats brachte er 6 Menschen um, darunter eine Schwangere und ein Kleinkind. Er trank das Blut seiner Opfer.
Er konnte festgenommen werden und wurde zum Tode verurteilt.

Philip Onyancha


Philip Onyancha


Ein Serienmörder, der in Kenia sein Unwesen getrieben hat. Er wird beschuldigt mind. 19 Frauen und Kinder getötet und ihr Blut getrunken zu haben. Sein Glaube an Geister habe ihn davon überzeugt, dass er damit einer der reichsten Männer des Landes werden könne.

Tsutomo Miyazaki


Tsutomo Miyazaki


Als Klein-Mädchen-Killer oder Otaku Killer hat sich dieser Mann einen Namen gemacht. Ende der 80iger Jahr versetzte er Tokio in Angst und Schrecken. Er verstümmelte und ermordete vier sehr junge Mädchen. Dabei trank er das Blut seiner Opfer. Den Eltern der Mädchen übermittelte er später noch Briefe mit Details zu den Morden. Damit konnte er letztendlich überführt werden. Er wurde zum Tode verurteilt und im Jahr 2008 gehängt.

Allen Menzies


Allen Menzie


Ermordete seinen besten Freund und trank sein Blut, um selbst zum Vampir zu werden. Nachdem er den Film „Königin der Verdammten“ ungefähr 100 Mal gesehen habe, sei ihm die Hauptdarstellerin Aaliyah erschienen und diese habe ihn zu der Tat bewogen.
Im Gefängnis nahm er sich selbst das Leben und wurde nicht zum Vampir.

Ich kann euch sagen, diese Recherche zu machen, war echt gruselig. Es gibt so viele ungemein furchtbare Verbrecher. Besonders tief habe ich nicht gegraben, denn schon die kurzen Beschreibungen haben mich schockiert und mir eine Gänsehaut beschert.


Im Zuge der Blogbeiträge habe ich mich auch mit meinen Büchern beschäftigt und ich bin zum Schluss gekommen, dass meine Vampirgeschichten eigentlich nur gute Geschöpfe der Nacht beinhalten. Sie sind Helden, die sich um ihre Gattung kümmert und versucht auch den Menschen hilfreich zur Seite zu stehen.

Selbst mein erster Vampirroman Bram Stokers „Dracula“ konnte mich nicht wirklich erschrecken. Ich hielt Dracula damals schon für eine missverstandene Figur. Da fürchtete ich mich eher vor seinem Helfer Renfield.
Seit „Interview mit einem Vampir“ von Anne Rice bin ich ein echter Fan von Vampirliteratur. Selbst jetzt da die Welle leider nachgelassen hat. Ich warte schon sehnsüchtig auf April 2018 … ihr wisst schon worauf.

Natürlich gibt es hier bei mir auch eine Kleinigkeit zu gewinnen

Lara Adrian Midnight Breed #12 „Kriegerin der Schatten“

Midnight Breed #12 Kriegerin der Schatten von Lara Adrian



· Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten

· Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden

· Keine Barauszahlung des Gewinns möglich

· Keine Haftung für den Postversand

· Versand nur innerhalb Deutschlands/Österreich

· Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

· Das Gewinnspiel endet am 02.11.17 um 23:59 Uhr

· Der Gewinner meldet sich innerhalb von 48 Stunden, sonst wird neu ausgelost


Kommentare:

  1. Hallo,
    das ist ja echt gruselig was in einem Kopf so vorgehen kann, da liebe ich mir echt die Vampire der Fantasy Literatur, so wie ich sie lese. Diese sind ja nett und begehrenswert.
    Hoffentlich vergesse ich deinen Artikel schnell wieder, auch wenn er wirklich sehr interessant und mit viel Mühe gemacht war.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    Erstmal danke was für Mühe ihr euch bei der Blogtour macht.
    Es stimmt aber, es gibt genug Menschen, Vergangenheit und auch heute, die sich an GewaLt laben bzw. von Natur aus Gewaltätig sind.
    Muss meiner Vorschreiberin (komisches Wort) recht geben, liebe die Figuren in in den Fantasy Storys mehr ;-)
    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. Die Abgründe der menschlichen Seele sind schaurig und abstossendabstoßend. Geile Zusammenfassung. Ich bin ein Fan von Elisabeth Bathory. Eine Frau die ich sehr bewundere.

    AntwortenLöschen
  4. Wow - ganz schön viele und Du hast ja nur einige hier gezeigt. Da bekommt man echt eine Gänsehaut.

    Ich möchte allerdings lieber in den Lostopf C, da ich das Buch schon habe. Die Reihe gehört zu meinen Lieblingsreihen :D

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Powered by Blogger.

Mein Buchdealer

Marie's bookshelf: read

Sehnsucht der Dunkelheit
The Hunger Games
Graceling
Dark Lover
Midnight Awakening
Damien
Shades of Midnight
Darkness Unleashed
Stay the Night
Darkness Revealed
Evermore
The Darkest Night


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Freitagszitat #1

In unregelmäßigen Abständen möchte ich mich Zitaten widmen. Egal von welchem Ursprung, bezogen auf Bücher oder auch nicht. Interess...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches