Mittwoch, 11. Oktober 2017

(Rezension) Brown, Dan - Robert Langdon #5 Origin (inkl. Video)



Hier geht's zu meiner Video-Rezension



Professor Robert Langdon erhält von seinem ehemaligen Studenten Edmond Kirsch eine Einladung zur Präsentation einer sensationellen Entdeckung. In Bilbao angekommen, macht er sich auf in das berühmte Guggenheim Museum, das von Frank O. Gehry entworfen wurde und das vor allem Moderne Kunst beherbergt. Die Museumskuratorin Ambra Vidal hilft Edmond Kirsch bei der Planung. Ihre neue Rolle als zukünftige Königin Spaniens rückt sie gnadenlos in den Vordergrund, denn Kirschs Ruf als Atheist steht im Kontrast zum streng katholischen Königshaus. 

Edmond trifft seit Jahren Vorhersagen, die mit unglaublicher Präzision eintreffen. Nun scheint er die Antwort auf die existentiellen Fragen zu „Woher kommen wir?“ und „Wohin gehen wir“ gefunden zu haben. Die Inszenierung sollen neben den geladenen Gästen auch Millionen von Zuschauern live via Internet erleben und die Welt hält den Atem an, als Krisch anfängt zu sprechen.

"Origin" von Dan Brown

Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 666
Erscheinungsdatum: Oktober2017
Reihe: Robert Langdon

Teil: 5/5 (bisher)


Wie hat es mir gefallen?


Dan Brown hat mir schon unzählig spannende Stunden beschert. Begonnen mit „Illuminati“, zu „The Da Vinci Code“ und „Inferno“. Bei „Das verlorene Symbol“ fehlt mir leider völlig die Erinnerung, das wird bei „Origin“ nicht passieren.
Das Buch erzählt eine rasante Geschichte, die in Bilbao um ca. 21 Uhr beginnt und knappe 12 Stunden später in Barcelona endet. Dazwischen dreht sich alles um die Suche nach einem 47stelligen Code. 
Gaudis Werk – allen voran – die Sagrada Familia stehen im Focus. Dan Brown lenkt uns Schritt für Schritt ein eine bestimmte Richtung, in dem er Informationen streut, die wir sammeln sollen und zu einem kompletten Bild zusammen setzen sollen. Neben den üblichen Verschwörungstheorien rund um religiöse Sekten, erfährt der Leser auch viel über wissenschaftliche Errungenschaften der letzten Jahrzehnte. 
Auch kommen ein paar Informationen zum modernen Spanien hinzu. Francos Erbe ist noch nicht gänzlich verarbeitet, nicht nur einmal habe ich mich bei Google eingeloggt, um nachzufragen, ob die Behauptungen stimmen. 
Wie immer stimmt der Kern und Dan Brown spinnt eine Geschichte rund herum. Genauso soll es auch sein. Er schreibt Romane und keine Sachbücher. Seiner Fantasie sind keine Grenzen gesteckt, er darf Theorien kreieren, untermauern und auch wieder umstoßen. 
In mir hat er auf jeden Fall den Wunsch geweckt Bilbao mit dem Guggenheim Museum zu besuchen. Barcelona war schon auf der Must-See-Liste, aber nun wird es langsam aber sicher drängend.



Reihenfolge:

#1 "Illuminati"
#2 "The DaVinci Code"
#3 "Das verlorene Symbol"
#4 "Inferno"
#5 "Origin"

Über den Autor

Dan Brown ist Autor zahlreicher Thriller, die allesamt über Monate die Bestsellerlisten angeführt haben und darüber hinaus erfolgreich verfilmt wurden. Mit seinem in über 40 Ländern erschienenen und mit Tom Hanks in der Hauptrolle verfilmten Buch Sakrileg (Originaltitel: The Da Vinci Code) wurde er zu einem der erfolgreichsten Schriftsteller der letzten Jahrzehnte. Dan Browns Thriller werden in 54 Sprachen übersetzt. Nach solch erfolgreichen Auflagen ließen auch die Verfilmungen der Robert Langdon Thriller nicht lange auf sich warten.
Dan Brown wurde 1964 in Exeter, New Hampshire (USA) geboren. Als Sohn eines Mathematikprofessors und einer Kirchenmusikerin wuchs er in einem Umfeld heran, in dem Religion und Wissenschaft Hand in Hand gingen, was sich auch in seinen Thrillern wiederspiegelt. Nach dem Besuch der Privatschule, an der auch sein Vater unterrichtete, studierte Dan Brown Englisch und Spanisch am Amherst College in Massachusetts (USA) und später Kunstgeschichte in Sevilla.
Im Anschluss an seinen Hochschulabschluss brachte er sich das Komponieren bei und startete seine Karriere als Sänger und Liedermacher. Zunächst komponierte er Kinderlieder und später Musik für Erwachsene. In dieser Zeit lernte er auch seine Frau Blythe kennen. Nachdem er der Musik den Rücken gekehrt hatte, arbeitete Dan Brown als Englisch- und Spanischlehrer.
Ab Mitte der 1990er widmete er sich schließlich vermehrt dem Scheiben und veröffentlichte einige Bücher, die er gemeinsam mit seiner Frau bewarb. Der Erfolg seiner Werke trat aber erst ab 2003 mit dem Roman The Da Vinci Code (Doubleday Group) ein, der über zwei Jahre den ersten Platz der New York Times Bestseller-Liste belegte. Das Buch sorgte weltweit für Furore und wurde aufgrund der kritischen Inhalte im Hinblick auf die katholische Kirche in einigen Ländern verboten.
Im Jahr 2004 erklommen seine beiden Titel Sakrileg und Illuminati auch die Bestseller-Listen in Deutschland und wurden zu den Jahresbestsellern in der Kategorie Hardcover und Taschenbuch. Mit seiner Robert Langdon Buchreihe, die durch ihre Mischung aus Action, Wissenschaft und Geschichte besticht, beherrscht er seither die internationalen Bestsellerlisten.
Dan Brown lebt mit seiner Frau, einer Kunsthistorikerin, in Neuengland.

Weitere Bücher:

Diabolus
Meteor


Kommentare:

  1. Hey

    Ich bin zufällig über deinen Blog gestolpert und muss sagen, dass er wunderschön ist. Ein wirklich toller Blog! Sehr gerne folge ich dir.

    Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn du meinen neue Blog besuchen würdest: Hier
    Da ich keine Erfahrungen mit dem Bloggen habe, kann ich Tipps und Ratschläge sehr gut gebrauchen.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki
    https://books-dreamland.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    bin gerade auf deinen schönen Blog gestoßen und bleibe sehr gerne als Leserin da! Das Video finde ich sehr sympathisch - ich komme ab jetzt öfter vorbei:D
    Vielleicht magst du mich ja auch mal besuchen, ich würde mich sehr darüber freuen!

    LG und einen schönen Abend,
    Claudia :)
    www.claudiasbuecherhoehle.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Powered by Blogger.

Mein Buchdealer

Marie's books

Die Schneemänner. Roman Teil 4 - 6
Die Schneemänner. Roman Teil 1 - 3
Wir sehen uns beim Happy End
True North - Du bist alles für immer
Vorwärts küssen, rückwärts lieben
True North - Schon immer nur wir
True North - Wo auch immer du bist
Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!
The perfect Play - Spiel mit der Liebe
Die Wilden - Eine französische Hochzeit: Roman
Sternenwinternacht: Roman
Ein Winter voller Wunder: Roman
Der Tiger in der guten Stube: Wie Katzen erst uns und dann die Welt eroberten
Memory Game – Erinnern ist tödlich
Origin
Beautiful Funeral
Beautiful Burn
Game On - Chancenlos
Game On - Schon immer nur du
Im Bann der zertanzten Schuhe


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Freitagszitat #1

In unregelmäßigen Abständen möchte ich mich Zitaten widmen. Egal von welchem Ursprung, bezogen auf Bücher oder auch nicht. Interess...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches