Montag, 9. Oktober 2017

Montagsfrage #107





gefunden bei Buchfresserchen




Montagsfrage: Wie viel bedeuten euch beim Bloggen über Bücher die Zahlen? 

Follower, Likes, Shares...macht ihr euch etwas daraus?


Anfangs habe ich meinen Blog nur für mich gemacht. Ich wollte meine Rezensionen auf Amazon, Lovelbooks und Co nicht einfach so versauern lassen. Brachliegender Content, der mir gehört, sollte doch genutzt werden.

Gleichzeitig war es mir wichtig auch einen Überblick zu behalten. Egal ob bei Reihen oder Einzelbüchern. Da ich mich nicht immer an alle Geschichten erinnern konnte, sollte ich zumindest eine Datenbank erschaffen, auf die ich jederzeit zugreifen kann.

Natürlich hätte es sich auch mit einer xls Tabelle erledigen lassen, aber da ich gerne auf anderen Buchblogs herumstöbere und wenn ich eine Rezension zu einem von mir gelesenen Buch finde, dann tauche ich mich unheimlich gerne aus. Ein Link zu meiner Rezi ist dann so einfach und meist bekomme ich auch Feedback. So stelle ich mir das Bloggen vor.

Ehrlicherweise muss ich nun auch zugeben, dass es schon toll ist, wenn andere Leser und Blogger bei mir am Blog bleiben. Da ich meinen Blog aber als Hobby sehe, lege ich kein sehr großen Augenmerk auf Follower, Reichweite usw.


Kommentare:

  1. Liebe Marie,

    die Zahlen, Follower und Likes darf man schon wertschätzen, aber sich ihnen zu untergeben und seinen Blog danach auszurichten entspricht nicht meinem Gefühl der Freiheit, über das schreiben zu können was ich möchte.

    Liebe Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nisnis,

      die Buch-Community ist ja nicht gerade riesig, da sollten wir doch alle zusammen halten. Mit einem Like kann man jemandem echt eine Freude machen und das finde ich alle in allem das Wichtigste.

      Wir quasseln über unsere Leidenschaft, da kann ich mich nicht auch noch auf Reichweite konzentrieren *lol*

      LG
      Marie

      Löschen
  2. Hey,

    eine tolle Einstellung den Blog vorrangig für sich selbst zu machen und auch dabei zu bleiben.
    Ich finde, dass man durch das Bloggen mit so vielen Spannenden Menschen in Kontakt kommt, allein das ist es schon wert, weiterzumachen. Allerdings benötigt sowas ja auch ein paar Follower etc., deshalb geht das eine mit dem anderen Hand in Hand.

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      schön, dass du hier gelandet bist und ich gebe dir voll recht. Es ist ein stetiges Geben un Nehmen.

      LG
      Marie

      Löschen
  3. Ich finde es gut, wenn man sich nach den eigenen Lesevorlieben richtet und nicht, wie ein Journalist z. B. das muss, bestimmte Bücher bespricht, weil es gerade auf den Bestsellerlisten ist. Man bekommt dann vielleicht weniger Rückmeldungen, aber ich finde als Leser spürt man doch, dass der Blogger mit dem Herzen dabei ist und aus Liebe zum Hobby etwas schreibt und nicht, weil er sich davon viele Klicks verspricht.
    Deswegen kann ich Deine Einstellung auch für mich komplett unterschreiben!

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marie,

    aus deinen Beweggründen habe auch ich meinen Blog gestartet. :-)
    Inzwischen muss ich aber auch sagen, an die Follower habe ich mich schon richtig gewöhnt und weiß es wertzuschätzen.

    Aber nur um Follower zu gewinnen, werde ich mich nicht verbiegen und nur noch gehypte Bücher lesen.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und eine lesereiche Woche, Barbara!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      die Anfänge ähneln sich häufig. Schließlich opfern wir dafür wertvolle Lesezeit ...

      LG
      Marie

      Löschen
  5. Huhu,

    ich mache meinen Blog eher als Hobby, klar ich gebe dir recht, man freut sich drüber wenn man neue Follower bekommt und jeder Kommentar wird freudig beantwortet. Aber deswegen extra "angesagte" Bücher lesen oder so? Das wäre mir zu anstrengend und würde mir viel von der Freiheit nehmen die man als Blogger genießen darf.

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruby,

      oh, das könnte ich überhaupt nicht, Bücher lesen nur weil sie gerade total angesagt sind. Ic mag meine Freiheit.

      LG
      Marie

      Löschen
  6. Hallo Marie

    Ich sehe meinen Blog auch als Hobby. Ich freue mich total über Kommentare und nette Leser. Aber

    Ehrgeiz hab ich schon auch entwickelt. Meine Bücherwahl richtet sich auch nur nach meinem Geschmack.

    Eine verspätete Antwort, da Bauarbeiter eine Leitung beschädigt haben. Hab erst seit 30 Minuten wieder Internet.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Powered by Blogger.

Mein Buchdealer

Marie's bookshelf: read

Sehnsucht der Dunkelheit
The Hunger Games
Graceling
Dark Lover
Midnight Awakening
Damien
Shades of Midnight
Darkness Unleashed
Stay the Night
Darkness Revealed
Evermore
The Darkest Night


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

(Rezension) Henke, Sandra - Herzchenkonfetti #2 Nacktbaden mit dem Teufel

Carly und ihre Großeltern trotzen dem großen Nathan X Winchester. Als letzte Familie leben sie am Golden Lake, einem idyllischen Flec...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches