Samstag, 25. November 2017

(Rezension) Amelie, Nora - Die Schneemänner Teil 1 - 3 Staffel 1



Ein neues Jahr nähert sich mit riesigen Schritten und Louisa beschließt der jährlichen Silvester-Party ihrer Mutter zu entfliehen und bucht kurzfristig einen Aufenthalt in einem hübschen Hotel an der Nordsee. 

Eine Schreibklausur ist geplant, denn ihr neuer Roman soll rechtzeitig fertig werden.

Schon am ersten Abend baggert sie im Pool ein gut aussehender Mann an. Vorerst zeigt sie ihm die kalte Schulter, doch bei einem Abendessen setzt er sich einfach zu ihr. Jacob und Louisa bleiben nicht lange alleine, denn es gesellt sich auch noch Paul dazu. Die gemeinsame Nacht verbucht sie vorerst unter „Sinnliche Erfahrung“, die ihr bei ihren erotischen Romanen hilfreich sein könnte.

Jacob und Paul lassen sich aber nicht so leicht abschütteln. Sie umwerben Louisa gekonnt und hartnäckig. Ihre Begegnungen sind heiß und leidenschaftlich. Als die zwei Männer Louisa schließlich ein überraschendes Angebot machen, kann sie es kaum glauben und ihre Entscheidung verlangt ihr unglaublich viel ab. Ihre Grübeleien und Gedanken treiben ungewöhnliche Blüten. Sie wägt Für und Wider sorgfältig ab und dennoch fällt es ihr unglaublich schwer den richtigen Weg einzuschlagen.


"Die Schneemänner Teil 1 - 3" von Nora Amelie

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenanzahl: 342 Seiten
Erscheinungsdatum: März 2016


Wie hat es mir gefallen?


Dieses Buch durfte ich im Zuge einer Leserunde auf Lovelybooks mit anderen und der Autorin lesen. Vielen Dank an dieser Stelle für das Rezensionsexemplar.

In dieser Geschichte geht es um eine besondere Art des „anders“ sein. Louisa, Jacob und Paul lernen sich kennen und beginnen eine heiße Affäre. Eine 3er Konstellation, die noch immer von der Gesellschaft schief angesehen wird. 

Jacob und Paul gehen recht schnell in die Offensive. Sie wissen was sie wollen und vor allem von wem sie es wollen. Sie machen Louisa ein recht eindeutiges Angebot und sie lässt sich nicht kopflos darauf ein, sondern denkt unglaublich viel darüber nach. Manchmal macht sie sich selbst das Leben schwer und erkennt auch selbst wie zickig sie dabei erscheint. Ach wie konnte ich mich selbst darin erkennen. Die Gedanken fahren Karussell, Louisa überlegt hin und her. Sie weiß, wie ihr Herz entscheiden würde, doch ihr Kopf lässt sie nicht so einfach los lassen. Selbst als sie merkt, dass ihre Neugier unheimlich groß ist und sie wissen will, ob ihre Fantasien der Realität gerecht werden. 

Besonders gelungen ist meiner Meinung nach, die Mischung aus erotischer Geschichte und dem Tiefgang, der sich aus der Beziehungsform ergibt. Vor allem Louisa beschäftigt sich sehr mit dieser Thematik, sie denkt viel darüber nach. Informiert sich und nimmt ihre Umgebung noch genauer als normal in Augenschein. Sie ist eine Frau, die zwar nicht immer ganz genau weiß, was sie will und was sie fühlt, aber ihre Gedankengänge sind nachvollziehbar. 

Die zwei Männer sind total unterschiedlich. Das macht es nur noch interessanter in die Geschichte einzutauchen und zu sehen, wie sie sich in bestimmten Situationen verhalten. Toll fand ich auch, dass beide Louisa klar und deutlich zeigen, dass sie sie anziehend finden, aber sie nicht nur als Sexpartnerin schätzen. 

Das Buch ist der erste Teil von drei – wobei die Autorin hier nicht von Teilen sondern von Staffeln spricht. Warum eigentlich nicht? 

Ich bin schon auf die 2. Staffel gespannt. Sie liegt schon auf meinem Reader bereit.


Reihenfolge:

Teil 1 - 3 (Staffel 1)
Teil 4 - 6 (Staffel 2)
Teil 7 - 9 (Staffel 3)

Über die Autorin:


Nora Amelie neigt dazu, über’s Schreiben alles zu vergessen. Selbst die Kochtöpfe auf dem Herd. Sie schwört auf dunkle Schokolade, guten Kaffee und französische Macarons. Bei Letzteren ist sie eigen – die kauft sie nur noch in Paris. Also selten oder fast nie. Denn wenn es einen Ort gibt, an dem sie sich richtig erholen kann, ist es Norddeutschland, wo sie herkommt. Küste, Steine, stürmische Winde. Das reicht ihr, um den mit Ideen vollgestopften Kopf hin und wieder richtig freizukriegen. (Quelle: Autorenhomepage)

Weitere Bücher:

Die Schottische Reise
Insel der Nachtigallen
Sand des Vergessens
The Grey Days


Werbung
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


Verlag: Nora Amelie


Ich bedanke mich bei der Autorin, die mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Dies hat meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst.


1 Kommentar:

  1. Hallo Marie

    Das ist eine sehr ansprechende Rezension von dir. Sie gibt mir das Gefühl, dass es sich hier um eine etwas tiefgründigere Geschichte handelt mit einer Portion Erotik.
    Das schöne Bild versetzt einen in weihnachtliche Stimmung. Na, dafür sind Schneemänner auch da.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen

Welcome

Jung gebliebene 45 jährige Tirolerin wird beim Selfie von ihrem Kater Starsky bedrängt. Ich widme mich meinem Lieblingshobby dem Lesen. Büchern gilt meine Leidenschaft.

Follower

Instagram

Powered by Blogger.

Mein Buchdealer

Marie's books

Die Schneemänner. Roman Teil 4 - 6
Die Schneemänner. Roman Teil 1 - 3
Wir sehen uns beim Happy End
True North - Du bist alles für immer
Vorwärts küssen, rückwärts lieben
True North - Schon immer nur wir
True North - Wo auch immer du bist
Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!
The perfect Play - Spiel mit der Liebe
Die Wilden - Eine französische Hochzeit: Roman
Sternenwinternacht: Roman
Ein Winter voller Wunder: Roman
Der Tiger in der guten Stube: Wie Katzen erst uns und dann die Welt eroberten
Memory Game – Erinnern ist tödlich
Origin
Beautiful Funeral
Beautiful Burn
Game On - Chancenlos
Game On - Schon immer nur du
Im Bann der zertanzten Schuhe


Marie Ledoux's favorite books »

bookshouse Verlag

Bookshouse Verlag

Rezi-Kodex

Rezi-Kodex

Welttag des Buches

#miteinanderstattgegeneinander

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger

Mein Lieblingspost

Freitagszitat #1

In unregelmäßigen Abständen möchte ich mich Zitaten widmen. Egal von welchem Ursprung, bezogen auf Bücher oder auch nicht. Interess...

Blog-Archiv

Welttag des Buches

Welttag des Buches