Social Media

Dienstag, 21. August 2018

Gemeinsam Lesen #147







     gefunden bei Schlunzen-Bücher







1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich beginne heute mit Brittainy C. Cherry Romance Elements #4 "Wie die Erde um die Sonne". Ich bin also auf Seite 1 von 336.


"Wie die Erde um die Sonne" von Brittainy C. Cherry

Klappentext:
Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt.

Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser.

Sein Geist wurde zu meiner Seele.

Und dennoch war nun der Moment gekommen, Abschied zu nehmen.

Montag, 20. August 2018

(Rezension) Smith, Martin Cruz - Im Schatten von San Marco (Anzeige)



Kurz vor Ende des 2. Weltkriegs entdeckt der Fischer Cenzo Vianello im Meer vor Venedig den Körper einer jungen Frau. Zuerst glaubt er, dass sie tot im Wasser treibt, doch Guilia erweist sich als sehr zäh. Sie kann gut schwimmen und ist am Ende ihrer Kräfte. Er rettet sie aus den Fluten und versteckt sie, während sein Fischerboot von einem Patrouilleschiff durchsucht wird. Anschließend müssen sie sich verstecken und da begeht Cenzo einen folgenschweren Fehler. 

Guilia ist Jüdin. Gemeinsam mit ihren Eltern versteckte sie sich in einem Krankenhaus. Doch das Versteck wird verraten und alle außer Guilia werden deportiert. 

Cenzo macht sich natürlich Gedanken, wie es mit der jungen Frau weitergehen soll. Nachdem er sich entschlossen hat, ihr zur Flucht zu verhelfen, überschlagen sich die Ereignisse. Cenzo gerät zwischen die Fronten, von Deutschen, Schwarzhemden und Partisanen.


"Im Schatten von San Marco" von Martin Cruz Smith

Verlag: C. Bertelsmann
Seitenanzahl: 352 Seiten
Erscheinungsdatum: April 2018

Sonntag, 19. August 2018

(Rezension) Bowen, Sarina - Ivy Years #2 Was wir verbergen



Das Chaos ihrer Familie hinter sich lassend, zieht Scarlet einen dicken, fetten Strich zu ihrer Vergangenheit. In Harkness möchte sie sich dem Studium widmen, um so wieder Ordnung ins Leben zu bringen. Um nicht doch erkannt zu werden, gibt sie sogar ihren geliebten Sport auf. Denn im Eishockey ist sie ein Ass.

Genauso ergeht es Bridger. Er lässt seine größte Leidenschaft hinter sich, um sie total aufs Studium und seine Arbeit zu konzentrieren. Er darf nicht auffallen, um sein größtes Geheimnis zu schützen. Seine Tage sind komplett durchgeplant. Für Ablenkungen bleibt ihm keine Zeit. 

Scarlet und Bridger besuchen einen Kurs gemeinsam und merken recht bald, dass sie sich gut verstehen. In ihrer spärlichen Freizeit lernen sie zusammen und kommen einander immer näher. 
Beiden ist allerdings auch klar, dass sie ihre Geheimnisse hüten müssen. Doch kann eine beginnende Liebe solch großen Widerständen standhalten?


"Ivy Years #2 Was wir verbergen" von Sarina Bowen

Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 352 Seiten
Erscheinungsdatum: Juni 2018
Reihe: Ivy Years
Teil: 2/3

Dienstag, 14. August 2018

Gemeinsam Lesen #146








gefunden bei Schlunzen-Bücher






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade "Im Schatten von San Marco" von Martin Cruz Smith und ich bin auf Seite 45 von 349.


"Im Schatten von San Marco" von Martin Cruz Smith

Klappentext:
Venedig, kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs. Eines Nachts entdeckt der Fischer Cenzo in der Lagune eine junge Frau, die scheinbar leblos im Wasser treibt. Doch Giulia Silber ist nicht tot, sie schwimmt um ihr Leben. 

Sonntag, 12. August 2018

(Rezension) Gregorin, Cristina Heyl, Norbert - Ketzerisches Venedig (Anzeige)



Immer wieder lande ich mit meinen Büchern in Venedig. Begonnen hat die Liebe zu dieser Lagunenstadt mit Donna Leons Commissario Brunetti. 2007 durfte ich dann das erste Mal in Venedig einige Tage verbringen und seither zieht es mich auch beim Lesen regelmäßig dorthin. 

Dieses Mal hat mir der claudius Verlag ein wunderschönes, aber für mich sehr untypisches Rezensionsexemplar zu kommen lassen. Ich möchte mich nochmals herzlich bedanken. 


"Ketzerisches Venedig" von Cristina Gregorin, Norbert Heyl

Verlag: claudius
Seitenanzahl: 127 Seiten
Erscheinungsdatum: März 2018

Freitag, 3. August 2018

(Rezension) Zappia, Francesca - Von der Wahrscheinlichkeit, dass es dich nicht gibt (Anzeige)



Nach einer ungewöhnlichen Aktion wird Alex in eine andere Highschool versetzt. Ihr letztes Jahr möchte sie ohne große Komplikationen hinter sich bringen. Gute Noten und ein gutes Zeugnis für die Collegebewerbungen stehen für sie an erster Stelle. Alex ist nicht wie andere Jugendliche. Bereits in ihrer Kindheit wurden Paranoia und Schizophrenie diagnostiziert. Jeden Tag kämpft sie gegen ihre Dämonen und für ihre Selbständigkeit. 

Zusätzlich zum Schulwechsel wurden ihr auch Sozialstunden aufgetragen und dort trifft sie Miles. Ein junger Mann, der sehr zwiespältige Gefühle in Alex auslöst. Miles ist meist abweisend und kalt, aber manchmal kann Alex eine komplett andere Seite an ihm erkennen. Gleichzeitig hat Alex das Gefühl ihn von früher zu kennen. Ihr Erlebnis im Supermarkt hat sich ihr lebhaft ins Gedächtnis geprägt. Miles extrem blaue Augen könnten der Schlüssel zu ihren Erinnerungen sein.


"Von der Wahrscheinlichkeit, dass es dich nicht gibt" von Francesca Zappia

Verlag: dtv
Seitenanzahl: 384 Seiten
Erscheinungsdatum: April 2018

Montag, 30. Juli 2018

(Rezension) Hepworth, Sally - Anna Forster erinnert sich an die Liebe (Anzeige)



Mit der Diagnose Alzheimer trennt sich die 38jährige Anna von ihrem Mann und bittet ihren Zwillingsbruder Jack ihr zu helfen, ein geeignetes Heim zu finden. Tatsächlich erfahren sie vom Rosalind House, dass dort ebenfalls ein recht junger Mann wohnt, der die gleiche Krankheit hat wie Anna. 

Dort angekommen beginnen Anna und Luke eine Freundschaft. Sie verbringen viel Zeit miteinander und ihre Gefühle verändern sich. Diese Beziehung, die anfangs gern gesehen wurde, scheint jedoch für Anna nicht immer sehr gesund zu sein. Die Familien von Anna und Luke entscheiden, die beiden strikt voneinander zu trennen. 

Die neue Köchin Eve kämpft selbst mit großen Problemen. Seit dem Tod ihres Mannes lebt sie mit ihrer Tochter Clementine alleine. Im Rosalind House nehmen sie die Bewohner und anderen Kollegen freundlich auf. Sofort fallen ihr Anna und Luke auf und schließt sie ins Herz. Dieses flüstert ihr auch zu, die zwei Liebenden wieder zu vereinen, auch gegen alle Widerstände.


"Anna Forster erinnert sich an die Liebe" von Sally Hepworth

Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl: 384 Seiten
Erscheinungsdatum: Juni 2018