Social Media

Donnerstag, 16. April 2015

Top Ten Thursday #3



10 Bücher, in denen mir eine Nebenfigur besonders aufgefallen ist





Ich hatte nun Zeit genug, um darüber gewissenhaft nachzudenken. Mir sind leider nur 8 Bücher einfallen.

  1. "Leopardenblut" von Nalini Singh (meine Lieblingsautorin) in dem ersten Band der Psy/Changeling Serie, hat - Hawke - der Alphawolf des SnowDancer Rudels einen sehr, sehr kurzen Auftritt. Gerade einmal ein paar Sätze darf er sprechen und ist dabei eigentlich total unnahbar. Aber sofort war ich von dieser Figur gefesselt. Deshalb konnte ich es nicht erwarten seine Geschichte zu lesen. Es dauerte wirklich ewig ... ich musste bis Band 10 warten. 
  2. "Dark Lover" von JR Ward (die Königin der Vampirgeschichten) auch das ist der erste Band einer Serie. Black Dagger. Es werden dort alle wichtigen Figuren vorgestellt und damit auch Rhage. Der Schönling hat es mir angetan. Mir war von Beginn an klar, dass er nicht so oberflächlich ist, wie er erscheint. Im nächsten Buch "Lover Eternal" erfährt der Leser mehr und alles über ihn.
  3. "Harry Potter und der Stein der Weisen" von JK Rowling. Neville Longbottom hat mir das Herz gestohlen. Vorallem seine Entwicklung bis zum letzten Band hat mich fasziniert. 
  4. "Luc" von Stefanie Ross - sie hat die Degrasse Brüder erschaffen und damit auch Dom, der Reporter der Familie. Sein Wagemut und Furchtlosigkeit sind einzigartig. 
  5. "Im Rausch der Dunkelheit" von Alexandra Ivy. Eine weitere gute Vampirserie, in welcher auch viele andere Gestalten wie Werwölfe, Dschinn und Gargoyles vorkommen. Einer dieser Wasserspeier ist Levet, nicht sehr groß und auch nicht besonders hübsch, aber sein Beschützerinstink ist sehr ausgeprägt, genauso wie sein Selbstbewusstsein. Das führt zu sehr amüsanten Zwischenfällen!
  6. "Liebessklavin" von Jazz Winter ein hocherotischer BDSM Roman. Eine Geschichte, die explizite Sexszenen enthält, aber auch sehr romantisch ist. Neben Erica und Simon erscheint auch Stuart Prescott. Dieser erscheint zunächst sehr düster und gefährlich, doch im Laufe der Geschichte und der Fortsetzung "Die Zähmung der Wildkatze" kann der Leser mehr von ihm in Erfahrung bringen.
  7. "Herr der Ringe" von J R R Tolkin der treue Gefolgsmann Samweis Gamdschie hat es mir hier angetan. Niemals gibt er die Hoffnung auf, immer unterstützt er Frodo gegen alle Widerstände.
  8. "Schwarze Leidenschaft" Gena Showalter die Herren der Unterwelt sind nicht nur düster und gefährlich, nein sie sind von Dämonen aus der Büchse der Pandorra befallen. Tod, Krankheit, Katastrophe, Niederlage usw. Paris, einer der Herren ist vom Dämon der Promiskuität befallen. Erst die wahre Liebe kann ihn beruhigen.

Kommentare :

  1. Hallo Marie,

    Samweis ist wirklich eine unvergessliche Figur, die so unglaublich wichtig für Frodo und am Ende ja auch für die Vernichtung des Rings war.

    Lieben Gruß
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt einfach Figuren, die einem ans Herz wachsen und Samweis war so eine.

      Löschen
  2. Hallo,

    wir haben zwar keine Gemeinsamkeiten, aber "Harry Potter" und "Herr der Ringe" habe ich auch gelesen und fand die vielen Nebencharaktere sehr facettenreich und einfach toll!

    Liebste Grüße
    Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das macht ein gutes Buch aus - nicht nur die Hauptfiguren sondern auch die Nebenfiguren, müssen gut ausgestaltet sein.

      Löschen
  3. Huhu!

    Ich finde ja, Neville und Sam könnten Brüder sein, die sind beide so liebenswert und loyal!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      stimmt - die zwei sind loyal und mutig.

      lg
      Marie

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.