Social Media

Sonntag, 26. Juli 2015

(Rezi) Bugla Andrea - P.I.D. 2 Gefährliche Hingabe

Ich habe bei einer Lovelybooks Leserunde mitgemacht. Vielen Dank an die Autorin fürs dabei sein!

Juliette ist immer noch unter dem Schutz des Marshallservice und des P.I.D. Es aber immer noch keine wirklich guten Hinweisel, wo sich Donavan oder Carmichael befinden. 
Deshalb ist die Gefahr noch genauso groß wie vor einigen Tagen/Woche/Monaten. Allerdings hat sich Jules Situation gravierend geändert. Sie ist nicht mehr ganz alleine. Sie hat Schutz und vorallem hat sie Nate bei sich. Die Chemie zwischen den beiden stimmt ganz einfach aber beide sind sich bewusst, wie zerbrechlich ihre Freundschaft ist. 

Als Nate auch noch entführt wird, setzt Juliette alles daran ihn zu finden und ihn auch zu beschützen, dafür nimmt sie sämtliche Strapazen und auch Konsequenzen in Kauf.


Meine Meinung:
Es muss auf jeden Fall zuerst der erste Teil gelesen werden, denn sonst kann man der Geschichte nicht folgen.

Die Figuren sind alle in Band 1 vorgestellt worden. Hauptaugenmerk wird auf die wachsende Beziehung zwischen Juliette und Nate und natürlich auch die Geschichte, warum Jules im Zeugenschutzprogramm ist bzw. warum ein Marshall sie verfolgt und tot sehen will. 

Beide Handlungsstränge verweben sich während der gesamten Geschichte und stehen sich überhaupt nicht im Weg. Dadurch bekommt das Buch auch mehr Tiefe und als Leser fühlt man noch mehr mit. Die Figuren sind gut entwickelt und beschrieben. Durch die Schreibweise gelang es der Autorin auch mich neugierig zu machen, ich wollte unbedingt wissen, was passiert und warum. Ich hätte auch gerne noch mehr Hintergrundinformationen über die gesamte P.I.D. Organisation. Da fehlte mir ein wenig, um zu verstehen, warum hier soviel Geld und Material zur Verfügung steht.

Die Auflösung des Krimis ist elegant gelungen, schon alleine aufgrund der vielen Informationen mussen beide Teile hintereinander gelesen werden, denn so sind auch kleine Hinweise noch frisch im Gedächtnis.

Das Team der P.I.D. hat noch einige Mitglieder und ich hoffe sehr, dass wir weitere Bücher der Autorin lesen werden können.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.