Social Media

Mittwoch, 2. September 2015

(Rezi) Winter, Jazz - Las Vegas Gigolos Pleasure Games

Nach vier Jahren auf Tour mit ihrer Burlesque Show, möchte Savanna Bishop endlich Wurzeln schlagen und versucht in Las Vegas ein Hotel zu finden, welches ihr und den Kolleginnen ein langfristiges Engagement anbietet. 

Nach einem frustierenden Tag fällt ihr der Werbezettel für "DevilsforAngels" wieder in die Hände. Neugierig sucht sie im Internet und findet eine Agentur für Gigolos. Besonders ein Profilfoto hat es ihr angetan: Ethan Price, gutaussehend und im Bett eher dominant. Dem Angebot kann sie nicht lange widerstehen und bucht für sich eine besondere Nacht. Ein Erlebnis, das sie so schnell nicht vergessen wird. Denn der Mann ist nicht nur im Bett der Hammer, er geht Savanna gleich unter die Haut. Auch Ethan ist von Savanna von Beginn an fasziniert, aber sein Job und seine Vergangenheit als Begleiter, lassen sich nicht so leicht überwinden. 


Meine Meinung:
Jazz Winter ist back! Es gibt kaum eine Autorin, auf deren Bücher ich so sehnsüchtig warte. Sie reiht sich ein zu JR Ward und Nalini Singh.
Auch dieses Mal spielt die Geschichte in den USA. Las Vegas bietet den perfekten Hintergrund rund um Savanna und Ethan. Eine Glitzerstadt mit allen Möglichkeiten. Diese will Savanna unbedingt nutzen. Eine Frau, die mit ihrer Show erfolgreich ist, doch bei ihren Geschäftsterminen wird sie kaum ernst genommen und nur ihre körperlichen Attribute werden beachtet.  Sie beginnt an sich und ihren Fähigkeiten zu zweifeln, denn diese Absagen sind Kräfteraubend und extrem enttäuschend.  

Seine Zukunft steht in den Sternen und eigentlich erkennt er keinen Weg für die nächste Zeit.

Als sich Savanna und Ethan treffen, finden sich zwei Personen, die an einem Scheideweg in ihrem Leben stehen. Beide sind angeschlagen, verletzlich und empfänglich für ernsthafte Gefühle. Dass ein gemeinsamer Weg nicht gerade einfach sein kann und auch nicht ist, verleiht der Geschichte Glaubwürdigkeit. Denn Liebe auf den ersten Blick ist möglich und auch total schön, aber das Leben macht oft einen Strich durch die Rechnung.

Wie gewohnt kann Jazz Winter nicht nur mit der schönen Story punkten. Ihre Beschreibungen, der der höchst erotischen Szenen, sind wie immer geschmackvoll und lustvoll.

Die Handlung wird nicht nur durch die Hauptfiguren getragen, auch die Nebenfiguren, wie zB die beste Freundin von Savanna und ein, zwei Arbeitskollegen von Ethan, runden den positiven Gesamteindruck ab.

Ich darf auch folgendes erzählen: Jazz Winter hat mir bestätigt, dass sie bereits an einem weiteren Teil über die Las Vegas Gigolos schreibt. Das sind doch wirklich super tolle Neuigkeiten!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.