Social Media

Samstag, 14. November 2015

#ThoughtsforParis #PrayforParis #ParisisaboutLife



Ich bin traurig, fassungslos und sprachlos. Ich fühle mich an 9/11 erinnert.
Ein Gefühl der Machtlosigkeit hat mich fest im Griff. Mir laufen die Tränen übers Gesicht ohne Unterlass. Das trifft nicht nur die Einwohner Paris, das hat uns alle getroffen. Ich werde heute meine Verwandten in Paris anrufen, um zu hören, ob sie gesund sind. Denn gut wird es ihnen nicht gehen. 

Über all den Zorn und die Wut möchte ich jedoch nicht auf meine Menschlichkeit vergessen. Solche tragischen Ereignisse zeigen uns, dass wir sterblich sind und wir das Leben schätzen soll. Und mit ihm auch die Werte, wie Solidarität, Brüderlichkeit, Gleichheit und Freiheit. 





Kommentare :

  1. Ich hoffe, Deinen Verwandten in Paris geht es gut. Ich kann Deine Gefühle verstehen und habe auch oft nun an 9/11 gedacht. Und schon wieder haben die IS es geschafft, im Gespäch zu sein. Und gerade deshalb dürfen wir uns nicht unterkriegen lassen!!
    Drückende Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      danke für die Worte. Wir dürfen uns tatsächlich nicht unterkriegen lassen. Ich will mich nicht fürchten müssen - auch wenn es manchmal schwer ist.

      lg
      Marie

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.