Social Media

Donnerstag, 31. Dezember 2015

(Rezi) Rayven, Leisa - Wohin du auch gehst

Cassie und Ethan proben weiter an ihrem neuen Theaterstück. Die Chemie zwischen den beiden stimmt immer noch und Ethan scheint sich völlig verändert zu haben. Sein Bitten um eine weitere Chance, verwirrt Cassie komplett. Eigentlich hatte sie mit dieser Beziehung abgeschlossen. Sie war davon überzeugt, dass sie nie mehr wieder so viel für einen Mann empfinden können wird. Ethans Hartnäckigkeit zerrt an ihren Überzeugungen. Er umgarnt sie, verführt sie aber bedrängt sie nicht. Ethan will keinen Fehler machen und reicht ihr die Hände und überreicht Cassie vor allem sein Herz.


Meine Meinung:
Mit Teil 1 hat mich die Autorin schon überzeugen können. Die Schauspielschule in den Mittelpunkt zu stellen, war eine für mich neue Idee. Auch in dieser Geschichte ist es die Mischung aus Schauspiel und richtigem Leben, die der Handlung das gewisse Etwas verleiht. 
Wieder wechselt die Handlung zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Damit hat der Leser alle notwendigen Informationen, um nachzuvollziehen, warum Cassie zweimal von Ethan verlassen wurde. 
Was mir hier besonders gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass es nicht immer der Mann sein muss, der sich nicht auf eine neue Beziehung einlassen will. Cassie wurde so schwer verletzt, dass es ihr schwer fällt wieder zu vertrauen. 
Die Entwicklung beider Hauptfiguren steht im Vordergrund und damit ergibt sich eine gefühlvolle Geschichte, die ich gerne weiter empfehle.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.