Social Media

Montag, 16. Mai 2016

Montagsfrage #51


gefunden bei Buchfresserchen




Unverhofft reich - welches Buch ist euch nur durch Zufall in die Hand gefallen und entpuppte sich als großartig?

Da fällt mir spontan von Markus Zusak "Die Bücherdiebin" ein. Ich war für ein Wochenende in Linz, um ein paar Freundinnen wieder zu treffen. Am Nachmittag bin ich so durch die Innenstadt geschlendert und natürlich konnte ich am Thalia nicht vorbei gehen. 

Neben den Bestsellern lag die Hardcover Ausgabe, der ungewöhliche Titel und das tolle Cover haben mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich wollte eigentlich überhaupt nichts kaufen, denn ich war mit dem Zug unterwegs und jedes Kilogramm mehr, hätte mich nur belastet. 

Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob es im Jahr 2006 oder 2007 war, aber seither begleitet mich dieses Buch mit der unglaublich schön traurigen Geschichte. 


Klappentext:
Selbst der Tod hat ein Herz …

1939, Nazideutschland. Liesel lebt bei Pflegeeltern in der Himmelstraße in Molching. Sie sieht die Juden nach Dachau ziehen. Sie erlebt die Bombennächte über München. Und überlebt: weil der Tod sie in sein Herz geschlossen hat. Sie – und die Menschen aus der Himmelstraße.


Kommentare :

  1. Was für eine schöne Zufallsfund-Geschichte. :)

    Dieses Buch ist mir in letzter Zeit so oft auf Booktube-Kanälen und Blogs über den Weg gelaufen, ich muss es jetzt auch mal lesen. Den Film habe ich schon gesehen. Hast du ihn auch gesehen?
    Falls ja, würdest Du sagen, dass sich (wie oft) das Buch noch mehr lohnt?

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    ich habe dieses Buch immer noch nicht gelesen, obwohl es schon lange auf meiner Wunschliste rumgeistert, ich glaube ich sollte das endlich mal ändern ;)

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.