Social Media

Dienstag, 10. Mai 2016

(Rezi) Bromberg, K. - Driven #2 Begehrt

Rylee und Colton ziehen sich körperlich magnetisch an. Was so gut im Bett klappt, lässt sich nicht ganz so leicht ins "normale" Leben übertragen.
Coltons unglaubliche Angst vor Gefühlen und tiefen Emotionen ist für Rylee extrem schwer zu ertragen. Zwar erzählt er immer wieder kleine Ausschnitte seiner Vergangenheit und sie kann daraus erkennen, wie schwer ihm ehrliche und offene Worte über die Lippen kommen, aber Rylee hat sich total und unwiderruflich in Colton verliebt und will ihm diese Liebe auch gestehen. Als sich die drei kleinen Worte nicht mehr zurück halten lassen, kommt es zum schmerzvollen Bruch. Sie erkennt, dass sie mehr von dem Mann braucht, den sie liebt - dieser kehrt zu alten Mustern zurück und verletzt Rylee damit unglaublich.


Meine Meinung:
588 Seiten mit einer emotionsgeladenen Geschichte, die mich einfach nicht los gelassen hat. An einem Wochenende war das Buch durch und ich danach regelrecht atemlos und voller Tränen. 
Die Beziehung zwischen Rylee und Colton könnte so schön sein, wenn nicht seine Vergangenheit permanent dazwischen funken würde. Seine Ängste aus frühester Kindheit sind furchtbar, sie haben in mir den Wunsch geweckt, die Schuldigen hart zu bestrafen. 
Gleichzeitig hatte ich aber auch großes Mitgefühl mit Rylee, die sich so ins Zeug legt für Colton. Sie bedrängt ihn nicht andauernd mit irgendwelchen Forderungen sondern sie will nur kleine Zugeständnisse seinerseits. Das hat mir das Herz gebrochen. Sie kämpft wie eine Löwin für diese Beziehung ohne zu wissen, ob sie jemals eine gemeinsame Zukunft haben werden.

Mit Teil 3 habe ich auch bereits angefangen. Bin ich froh, dass ich gleich alle hintereinander lesen kann.


Reihenfolge:
#1 Verführt
#2 Begehrt
#3 Geliebt
#4 Verbunden (erscheint 11. Oktober 2016)
#5 Tiefe Leidenschaft (erscheint 12. Dezember 2016)
#6 Bittersüßer Schmerz (erscheint 13. Februar 2017)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.