Social Media

Samstag, 27. August 2016

(Rezension) Patterson, James - Alex Cross #20 Run

Alex Cross ist wieder voll im Einsatz. Zuerst verhaftet er einen Schönheitschirurgen, der junge Mädchen vernascht und dann wird eine Leiche gefunden und noch eine und noch eine. Zuerst fehlen leider Hinweise, dass die Morde von ein und dem selben Mörder begangen wurden. 
Zugleich muss Alex erkennen, dass ein Blogschreiber hinter ihm her ist. Er verfolgt ihn auf Schritt und Tritt und versucht ihn ständig zu provozieren. 
Es ist nicht gerade leicht für ihn und seine Familie, diesem ständigen Druck stand zu halten. 
Die Ermittlungen verlaufen ständig im Sand. Die Polizei tappt im Dunkeln und damit ziehen sie den Unmut der Bevölkerung auf sich. Die Kritik wird lauter, er werden schnelle Ergebnisse erwartet bzw. gefordert.



Meine Meinung:
Ich bin schon recht lange ein Fan von James Patterson. Sein Alex Cross und der Club der Ermittlerinnen gehören für mich eigentlich zum Erfolgsprogramm des Autors. Noch wurde ich niemals enttäuscht. Der Autor ist bekannt für seine kurzen spannenden Kapitel, eigentlich sind seine Bücher regelrechte Pageturner. Dieses Mal jedoch konnte mich die Geschichte überhaupt nicht überzeugen. Alles war extrem vorhersehbar und es gab keinerlei Überraschungen. Natürlich war das Buch wieder leicht zu lesen und da ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht und ob es noch Wendungen gibt, musste ich mich nicht überwinden es fertig zu lesen. 
Ich werde nun aus dieser Enttäuschung nicht den Schluss ziehen und nie mehr wieder ein Buch von Patterson zur Hand nehmen. Hin und wieder wird sich sicherlich eine Geschichte in mein Regal bzw. meinen Reader verirren.


Reihenfolge:
#01 Morgen, Kinder wird’s was geben (1993)
#02 … denn zum Küssen sind sie da (1995)
#03 Sonne, Mord und Sterne (1996)
#04 Wenn die Mäuse Katzen jagen (1997)
#05 Wer hat Angst vorm Schattenmann? (1999)
#06 Rosenrot Mausetot (2000)
#07 Stunde der Rache (2001)
#08 Mauer des Schweigens (2002)
#09 Vor aller Augen (2003)
#10 Und erlöse uns von dem Bösen (2004)
#11 Ave Maria (2005)
#12 Blood (2006)
#13 Dead (2007)
#14 Fire (2008)
#15 Alex Cross’s Trial (2009, noch nicht in Deutsch erschienen)
#16 Heat (2009)
#17 Storm (2010)
#18 Cold (2011)
#19 Dark (2012) »
#20 Alex Cross – Run (2013)
#21 Evil (2013) »
#24 Hope To Die (2014, noch nicht in Deutsch erschienen)


 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.