Social Media

Freitag, 7. Oktober 2016

Follow Friday (neu by FiktiveWelten) #2



gefunden bei FiktiveWelten


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennen zu lernen und vor allem, Spaß zu haben!







Wie sieht der Umgang mit deinen Büchern aus? Behandelst du sie eher wie rohe Eier, die man hegen und pflegen muss, oder haben sie Eselsohren, einen gebrochenen Rücken und sonstige Makel, wenn du mit ihnen fertig bist?

Ich denke, ich bin da nicht so pingelig wie andere. Nachdem ich ein Buch gelesen habe, sieht man es dem Buch auch an. Nicht, dass jetzt der Rücken gebrochen ist oder ähnliches, aber es gibt Leserillen und wahrscheinlich ist es auch ein wenig verbogen. Zumindest ist das bei Taschenbüchern so.
 
Bei Hardcovern erkennt man eigentlich keinen Unterschied. Die sind so stabil, da muss man schon grob fahrlässig handeln, um da irgendwas zu beschädigen. Den Schutzumschlag entferne ich beim Lesen allerdings. Natürlich um ihn nicht zu zerfleddern aber hauptsächlich weil er mich stört. Da ist es mir lieber, er steht als Platzhalter im Regal. 

Selbstverständlich gibt es für auch absolute No-Gos. Wie zum Beispiel Eselsohren, Einrisse in Seiten oder sinnloses Gekritzel (das gilt nicht für Lehr- oder Sachbücher, da sollte das Geschriebene auch nicht sinnlos sein). 

Ich muss auch betonen, dass ich generell mit mir anvertrauten Dingen immer pfleglich umgehe. Ich versuche darauf aufzupassen. Ich habe noch heute ganze Spielesammlungen, wo nicht ein Teil fehlt, weil ich mich immer darum gekümmert habe, dass nichts verloren geht. 


Kommentare :

  1. Guten Morgen Marie! :o)

    Die Schutzumschläge mache ich auch ab, zu ihrem Schutz und ebenfalls, weil es stört. Das Buch kommt dann allerdings in einen Stoffumschlag, "Mordsbuch", kennt vielleicht der ein oder andere.

    Puzzles und Spielesammlungen, gar Lego und Ministeck sind bei mir auch vollständig. *lach*

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia,

      da ich Bücher meist nur zu Hause lese (für unterwegs gibt es meinen Kindle) brauche ich keinen Stoffumschlag. Aber kennen tue ich die natürlich schon.

      lg
      Marie

      Löschen
  2. Hallo :)
    Bei mir bleibt der Schutzumschlag beim lesen dran, aber ihm passiert auch nichts - ich bin ja vorsichtig. Manchmal mache ich beim Lesen eine kleine Pause und schaue mir dann nachdenklich das Buch an. Da genieße ich dann das Cover (oder auch nicht) ;)
    Mein Beitrag
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.