Social Media

Mittwoch, 16. November 2016

(Kurzrezension) Lang, Robin - Hier und jetzt #1 Ich bin das Beste, was dir je passiert ist.


Klappentext:
Vor acht Jahren hat Ela den Glauben an die Liebe verloren, seit dem existiert sie nur noch, traut sich nicht mehr, wirklich zu leben. Doch das ändert sich, als ein charmanter Bad Boy in ihr Leben tritt und einfach nicht mehr verschwinden will. Aber hat ihre Liebe wirklich eine Chance?


Meine Meinung:
Da es sich um eine Kurzgeschichte handelt, verzichte ich dieses Mal auf eine Inhaltsangabe. 
Im Mittelpunkt stehen Ela, mit ihren zwei Söhnen und Sam. Ela ist Alleinerzieherin und kümmert sich aufopferungsvoll um ihre Kinder. Ihr eigenes Leben bleibt dabei leider auf der Strecke. Neben ein paar guten Freunden ist sie recht alleine.
Nach einigen gravierenden Problemen als Jugendlicher hat Sam dagegen seine Isolation selbst gewählt. Das kurze Treffen mit Ela lässt ihn allerdings an seinem Lebensstil zweifeln. 
Die Autorin erschafft mit ihrem lockeren Schreibstil eine angenehme Atmosphäre. Vor allem die Alltagsszenen sind äußerst gelungen und geben dem Leser ein heimeliges Gefühl. Trotz der Kürze sind die Figuren liebevoll ausgearbeitet und wachsen an den Herausforderungen. 
Auf jeden Fall freue ich mich bereits auf den nächsten Teil und möchte euch diese Geschichte ans Herz legen.


Reihenfolge:
Hier und Jetzt 1: Ich bin das Beste, was dir je passiert ist
Hier und Jetzt 2: Was du für den Gipfel hältst
Hier und Jetzt 3: Die beste Zeit ist genau jetzt
Hier und Jetzt 4: Die Antwort ist ganz einfach - eigentlich
Hier und Jetzt 5: Schön, dich gesehen zu haben
Hier und Jetzt 6: Was auch immer wir hatten


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.