Social Media

Donnerstag, 5. Januar 2017

(Rezension) Minden, Inka Loreen - Hot Heroes #1 Burning



Das Shooting zum alljährlichen Firefighter Kalender wird durch die Journalistin Mila kommentiert. Besonders Evan Cooper ist ein Augenschmaus und sie würde ihr sehr gerne interviewen. Doch nach dem Fototermin zeigt er sein wahres Gesicht, in dem er nicht sehr schmeichelhaft über sie mit seinen Kollegen spricht. 
Ein Jahr später treffen sie sich zufällig wieder. Auf Grund eines Brands verliert Mila ihre Wohnung und Evan bietet ihr an, bei ihr unter zu kommen, bis sie eine neue gefunden hat. Das vergangene Jahr war schwer für Evan und er hat eine dramatische Veränderung durch gemacht.




Was halte ich davon?
Die Autorin ist bekannt für ihre heißen Geschichten. So hat sie auch dieses Mal eine sexy Story geschrieben rund um einen Firefighter, der ausgesprochen gut aussehend ist und sich seiner Erscheinung auch bewusst ist. 
Mila ist natürlich nicht blind und findet ihn auch sehr anziehend, aber seine Worte, die sie zufällig mithört, verletzen sie. Ein Jahr später scheint Evan sich sehr verändert zu haben. Er verletzte sich während einer Brandübung und sitzt seither im Innendienst. 
Obwohl ich keine wahrer Freund von Kurzgeschichten bin, habe ich diese sehr gerne gelesen. Sie ist sehr sexy und heiß, dennoch dreht sich nicht alles um Sex. Es entspinnt sich auch eine kleine Krimihandlung, die zusätzlichen Pepp in die Geschichte bringt.


Reihenfolge:
#1 Burning
#2 Stranded (erscheint am 7. Februar 2017)
#3 Captured (erscheint am 7. März 2017)



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.