Social Media

Mittwoch, 6. September 2017

(Rezension) Kasten, Mona - Again #1 Begin Again



Allie wagt einen Neubeginn ganz weit weg von ihren Eltern. Doch so kurz vor Semesterbeginn ist es schwer eine geeignete Unterkunft zu finden. Sämtliche Zimmer in WGs, die sie sich angesehen hat, sind entweder zu klein, die Vermieter wahre Sexisten oder komplett unbewohnbar. 

Eine letzte Chance biete sich noch und so begibt sie sich zur angegebenen Adresse. Dort angekommen kann sie kaum glauben, wie hübsch die Wohnung ist. Der Vermieter Kaden erweist sich schnell zum absoluten Mistkerl. Eigentlich möchte er keine Frau als Mitbewohnerin, doch die Situation zwingt ihn seine Meinung zu revidieren. 

Allies Einzug verknüpft er mit strengen Regeln, die sie einhalten muss. Diese scheinen einfach, aber Kaden ist ein gutaussehender Mann. Seine abweisende Art sollte Allie eigentlich abhalten, doch hin und wieder blitzt der freundliche und äußerst umgängliche Kaden auf und dem zu widerstehen fällt ihr ungemein schwer. Regeln sind außerdem dazu da, um gebrochen zu werden!

Again #1 Begin Again von Mona Kasten

Wie hat es mir gefallen?


Diese Reihe liegt seit Erscheinen bei mir und das obwohl ich die Autorin im Mai bei der Loveletter Convention kennenlernen durfte. Sie hat einen so sympathischen Eindruck gemacht, dass ich das Buch eigentlich sofort lesen wollte, aber ihr wisst, wie das ist – es kommt immer etwas dazwischen. Doch nun war es endlich soweit und ich kann mich vorbehaltlos allen guten Rezensionen anschließen. 

Die Geschichte an sich ist nicht neu, aber das sind die meisten New Adult Stories nicht. Was mir hier gefallen hat und das mag ich generell sehr gerne, ist anfangs die Abneigung zwischen den zwei Hauptfiguren. Schon bei ihrer ersten Begegnung fliegen die Fetzen. Zwischendurch herrscht Waffenstillstand und dabei zeigen die beiden auch ihre verletzliche Seite und vertrauen sich ein paar Geheimnisse an. Dieses vorsichtige Annähern ist so gut beschrieben, dass mir hin und wieder sogar das Herz richtig weh getan hat. 

Der Schreibstil ist frisch, locker und flockig. In den richtigen Momenten greift die Autorin zu sanfteren Tönen, lässt tief in die Seelen blicken. Die Dramatik kommt natürlich nicht zu kurz. Es ist eine gelungene Mischung aus Drama, Liebe, Romantik, Erotik und Humor. Die Nebenfiguren ergänzen die Geschichte und zeigen wieder einmal, dass Familie sich nicht unbedingt durch Blutsverwandschaft definiert sondern oft Freunde gerne einspringen, um eine neue Familie zu gründen. 

Mona Kasten hält total mit ihren amerikanischen Kolleginnen mit. Ich werde sie auf jeden Fall vorbehaltlos weiter empfehlen. Teil 2 habe ich auch schon begonnen.


Reihenfolge:
#1 Begin Again
#2 Trust Again
#3 Feel Again


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.