Social Media

Sonntag, 31. Dezember 2017

Monatsrückblick Dezember 2017







"Kinder, wie die Zeit vergeht" das wäre heute ein passender Spruch, aber den lasse ich einfach weg. 

Ab morgen ist alles neu, wir schreiben dann 2018





Ich hätte eigentlich gedacht, dass der Dezember - mit den vielen Feiertagen - sehr viel Zeit zum Lesen bringen würde, aber ich musste gerade feststellen, dass ich gar nicht so viele Bücher verschlingen konnte, wie gewollt.

Auch egal, soll ja kein Wettbewerb sein! 

Ich kann aber sagen, dass es ein unglaublich guter Thrillermonat war. Ich hätte nicht geglaubt, dass ich ein Monatshighlight aus diesem Genre küren werde. 

Da das erste Buch im Jahr 2017 eine 1 * Rezension zu einem Thriller war, ist es nur gut und recht, dass es im Dezember ein Thriller Highlight gibt.

Ich möchte euch "Garten der Schmetterlinge" von Dot Hutchison sehr ans Herz legen. Eine Geschichte, die den Zusatz Thriller wirklich verdient.


"Garten der Schmetterlinge" von Dot Hutchison


Klappentext:
Sie leben in einem geheimen Garten: junge Frauen, die entführt und aufwändig tätowiert wurden. Große, bunte Schmetterlingsflügel zieren nun ihre Rücken. Doch der Gärtner ist nicht nur besessen davon, seine geliebten Exemplare zu fangen. Er will auch ihre Schönheit für die Ewigkeit bewahren … Als der Garten entdeckt wird, stehen die FBI-Agenten Victor Hanoverian und Brandon Eddison vor dem verstörendsten Fall ihrer Karriere. Ihre Fragen kann nur das Mädchen Maya beantworten, das zu den Überlebenden gehört. Doch Maya, die nicht immer so hieß, entpuppt sich selbst als Rätsel. Je mehr sie über das Leben und Sterben im Garten enthüllt, desto mehr fragen sich die Ermittler, was sie noch verbirgt …


Ein weiterer Thriller konnte mich absolut begeistern. "Orphan X" von Gregg Hurwitz


"Orphan X" von Gregg Hurwitz

Für alle Fans von Jason Bourne oder Jack Reacher. Evan Smoak ist ein ausgebildeter Auftragskiller, einer mit Regeln und Prinzipien, die ihn so sympathisch machen.

"Mein Herz ist eine Insel" von Anne Sanders fand ich auch großartig, denn obwohl oder gerade weil mir Isla, die weibliche Hauptfigur anfangs nicht so sympathisch war.



"Mein Herz ist eine Insel" von Anne Sanders


Claudia Winter hat mich gleich zweimal verzaubert. "Aprikosenküsse" und "Die Wolkenfischerin" (die Rezension hierzu folgt nocht).

"Aprikosenküsse"
"Die Wolkenfischerin"






















In "Aprikosenküsse" entführt uns die Autorin in die wohlschmeckende Toskana und in "Die Wolkenfischerin" lernen wir einen kleinen Ort in der Bretagne kennen. Beide Geschichten sind so bezaubernd geschrieben, dass ich froh bin, beide gleich in einem Rutsch gelesen zu haben.

Meine Enttäuschung des Monats (Flop möchte ich es nicht nennen) ist von Kerstin Gier mit "Für jede Lösung ein Problem".


"Für jede Lösung ein Problem" von Kerstin Gier

Ich habe mir dir spezielle Ausgabe gekauft. Diese Aufmachung ist so gelungen, mit den Abschiedsbriefen in den Kuverts und den süßen Zeichnungen. Die Geschichte rund um Gerri war nett, aber für leider auch nicht mehr. 


Hier noch die harten Zahlen und Fakten




Gesamt 2017:

129 Bücher
46.634 Seiten








Hier noch ein paar andere interessante Rückblicke:

Naddi von Naddisblog
Anni von Anni-chans fantastic books
Charleen von Charleen's Traumbibliothek
Carina von Coffee to stay


Zum Abschluss habe ich noch folgendes ungemein schlaues, berührendes und leider immer noch zutreffendes Zitat von Stefan Wittling (*1961 Schweizer "Medius-Canis, Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsycholoe, Buchautor und Kolumnist), in dem man einfach die Jahreszahlen austauschen muss. 

Das Jahr 2015 wird als das Jahr der Kriege, des global-politischen Versagens, der Flüchtlingskarawanen und Katastrophen, des Terrors und unendlichen Leids in die Geschichtsbücher aufgenommen werden. Das Jahr 2016 muss als das Jahr der Versöhung, des politischen Konsenses, der angstfreien Heimat für (Ex-)Flüchtlinge, des Ende des Terrors, des Leids und der Angst vor allen Menschen in Angriff genommen werden! 



Kommentare :

  1. Hey Marie :)

    Ich dachte auch, dass ich über die Feiertage mehr zum lesen komme, aber dann war ich nur unterwegs und war einfach zu müde zum lesen^^

    Von deinen Büchern kenne ich noch keins, sind aber auch nicht so mein Genre.
    Ich werd trotzdem mal ein bisschen schmöckern, vielleicht ist ja trotzdem was dabei ;)

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,

      schon seltsam wie die Zeit vergeht. Ich hatte echt gedacht, dass ich so wenig Zeit haben würde zum Lesen. Aber egal, die Bücher laufen ja nicht weg.

      LG
      Marie

      Löschen
  2. Hallo Marie,
    als Thrillerleser muss ich mir gleich dein Monats Highlight näher ansehen. Das Bich kenne ich ja gar nicht....(gibt es tatsächlich sowas auch noch? ;)....)
    Ein guten Rutsch ins neue Jahr und liebe Grüße aus NÖ nach Tirol!
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Martina,

      oh das Buch kann ich dir so empfehlen, echt sehr viel Kopfkino!

      Schöne neblige Grüße aus Tirol
      Marie

      Löschen
  3. Hallo Marie :)

    ich bin zwar nicht der größte Thrillerleser, aber "Die Wolkenfischerin" werde ich mir mal genauer anschauen. ;)

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr. <3

    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anni,

      kann ich nur empfehlen. Die Rezension folgt spätestens morgen :)

      Guten Rutsch ins neue Jahr
      LG
      Marie

      Löschen
  4. Guten Morgen Marie und ein Frohes Neues Jahr!

    Oh, ich bin immer auf der Suche nach wirklich guten Thrillern und dein Tipp klingt sehr vielversprechend! Das kommt direkt auf die Wunschliste! Ich seh das bei dir grade zum ersten Mal O.O

    Orphan X hab ich schon gelesen, das fand ich ziemlich gut! In dieser Richtung kannte ich noch nichts und auch wenn es oft vielleicht etwas "trocken" war hat das super gepasst :D

    Ja, bei den Feiertagen denkt man oft dass man mehr Zeit hat und dabei kommt dann so viel anderes auf einen zu, dass das Lesen ins Hintertreffen gerät *g*

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee,

      schön, dass du den Weg hierher auch im neuen Jahr gefunden hast.

      "Garten der Schmetterlinge" war echt super toll, mal was anderes mit einer interessanten Heldin, die kein Opfer sein will.

      Die Weihnachtszeit ist zwar bei mir immer so ruhig, aber irgendwie vergeht die Zeit so schnell und ich konzentriere mich auf anderes. Seltsam.

      LG
      Marie

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.