Social Media

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Top Ten Thursday #93







gefunden bei Weltenwanderer









Winteranfang ~ 10 Bücher mit einem weißen Cover


Dieses Mal war es gar nicht soo schwer richtige Bücher zu finden, sich für nur 10 zu entscheiden, war das schon um einiges komplizierter ...


Top Ten Thursday 21.12.2017

"Die Auswahl" Teil 1 der Cassia & Ky Reihe von Ally Condie, da hätte ich alle 3 Bücher auswählen können. Eine Jugendbuchdystopie, die mir sehr gut gefallen hat.

"Das Labyrinth der Wörter" von Marie-Sabine Roger, ein sehr typisch französische Geschichte

"How to be Parisian wherever you are" von Anne Berest und Caroline De Maigret, der Titel ist Programm

Mittwoch, 20. Dezember 2017

(Rezension) Sanders, Anne - Mein Herz ist eine Insel



Isla kommt nach knapp 10 Jahren wieder nach Hause auf die Insel Bailevar. Sie hat damals ihren Vater, ihre zwei älteren Brüder und ihre Jugendliebe zurück gelassen und es niemals bereut. Aber in ihrer Not sieht sie keinen anderen Weg, als zu ihrer Familie.

Dort angekommen, trifft sie auch unerwarteter Weise Finn wieder. Die Erinnerungen an ihre gemeinsame Zeit überrollen Isla und vor allem Shona freut sich sehr die junge Frau wieder in die Arme zu schließen. 

Shona, die seit jeher gerne die Geschichte der „verschwundenen Insel“ erzählt, die nicht mehr die jüngste ist und auch von ihrer Vergangenheit eingeholt wird.


"Mein Herz ist eine Insel" von Anne Sanders

Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenanzahl: 384 Seiten
Erscheinungsdatum: März 2017

Dienstag, 19. Dezember 2017

Gemeinsam Lesen #125






gefunden bei Schlunzen-Bücher







1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


In den letzten Tagen kam ich leider nicht sehr viel zum Lesen. Zwar habe ich mein Buch am Kindle beendet, aber jetzt fehlen noch einige Seite von "Orphan X" von Gregg Hurwitz. Ich bin auf Seite 261 von 461

"Orphan X" von Gregg Hurwitz



Klappentext: 


1. Gebot: Keine voreiligen Schlüsse


Das schwarze Satellitentelefon klingelt. Am anderen Ende ist ein Mädchen, das von einem korrupten Cop verfolgt wird. Evan Smoak wird ihr helfen. 


4. Gebot: Es ist nie persönlich


Evan ist ein Absolvent des Orphan-Programms, in dem Waisenkinder zu hocheffizienten Killern ausgebildet wurden. Nach Jahren des Mordens für die Regierung ist er in den Untergrund gegangen. Er hilft nun den Verzweifelten, die nicht zur Polizei gehen können. Dabei hält er sich strikt an seine eigenen Gebote. Doch diesmal muss er gegen eine Regel nach der anderen verstoßen, damit die allerwichtigste unangetastet bleibt: 


10. Gebot: Lasse niemals einen Unschuldigen sterben

Montag, 18. Dezember 2017

Montagsfrage #116





gefunden bei Buchfresserchen



Hast du schon einmal ein Buch einfach nicht zu Ende gelesen, oder kämpfst du dich auf jedem Fall bis zum Schluss durch?


Vor 20 Jahren habe ich mich durch jedes Buch gekämpft - ohne Rücksicht auf Verluste. Denn ich hoffte immer darauf, dass mir die Geschichte vielleicht doch noch gefällt.

Heute jedoch breche ich gnadenlos alles ab, was mir nicht gefällt oder mich nicht fesselt. 

Mir ist die Zeit für langweilige oder hirnlose Geschichten zu schade. Schließlich ist das Leben so vollgestopft, dass ich meine Freizeit nur angenehm verbringen möchte. Ich will mich nicht mit Dingen quälen, die ich nicht leiden kann. Da gehören schlechte Bücher für mich dazu!

Da in einer Woche bereits die Feiertage begonnen haben, wünsche ich euch allen 



Frohe Weihnachten im Kreis, der Menschen, die euch wichtig sind!