Social Media

Montag, 19. Februar 2018

Montagsfrage #121





gefunden bei Buchfresserchen




Wenn die Welt untergehen würde und du ins All oder auf einen anderen Planeten entkommen könntest, welche 3 Bücher/Reihen würdest du retten, damit sie kommenden Generationen erhalten bleiben?


Wow, was für eine Verantwortung ... ich bin mir nicht sicher, ob ich dieser gerecht werden könnte. 

Da gäbe es so viel zu bedenken und zu berücksichtigen, schließlich sollen auch Kinder in Zukunft tolle Geschichten lesen können, für Liebende muss was dabei sein und auch die Entwicklung im Alter muss in die Planung mit aufgenommen werden. 

  1. "Das Tagebuch der Anne Frank" ein Buch, das jeder gelesen haben sollte. Es steht für so viele Aspekte im Leben. Familie, Verrat, Loyalität, Liebe, Freundschaft, Tod und Hoffnung. 
  2. "Die Unendliche Geschichte" von Michael Ende. Die Geschichte für fantastische Abenteuer und vor allem kann jedes Kapitel noch weitererzählt werden.
  3. "Wer die Nachtigall stört" von Harper Lee, eine Geschichte, die mich aufgrund der Erzählperspektive in den Bann gezogen hat. 
Ich nehme gedanklich alle tollen, wundervollen, traurigen und lustigen Bücher, die ich über die Jahre gelesen habe, mit. Ich würde sie immer und immer wieder erzählen. Somit wäre ganz viel gerettet und könnte auch wieder aufgeschrieben werden.


Kommentare :

  1. Liebe Marie,

    du hast wundervolle, besondere Bücher ausgesucht. Das Tagebuch der Anne Frank, legen wir dann neben das von Sam Pivnik, das ich ausgewählt habe. Die unendliche Geschichte. Hach. Ich sollte dieses Buch unbedingt noch einmal lesen.

    Wer die Nachtigall stört ist mir unbekannt, aber ich werde es mir nun einmal anschauen gehen ;-).

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man Menschen mit Kreativität und Fantasie mit dabei hat, werden hoffentlich viele neue literarische WErke geschaffen.
    Deine Auswahl, die Du mitnehmen willst, gefällt mir sehr gut.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.