Social Media

Freitag, 22. Juni 2018

"Der letzte Liebesbrief" von J. Vellguth



"Der letzte Liebesbrief" von J. Vellguth


Nächste Woche am 29. Juni 2018 erscheint diese wundervolle Geschichte von J. Vellguth. Seit ich letztes Jahr "Das Päckchen" gelesen habe, bin ich ein Fan der Autorin. 

Ihr Schreibstil und vor allem die Liebe zu den Figuren haben es mir ganz besonders angetan. Wenn ich einmal mit einem Buch angefangen habe, möchte ich gar nicht mehr aufhören. Was habe ich davon? Gar nichts, denn dann ist es vorbei und ich muss wieder warten. Aber das könnt ihr alle nachvollziehen. Wir Bücherwürmer sind uns ähnlich. Geduld ist eine Tugend, die ich in meiner Lebenszeit leider nicht erlernt habe. 

Zurück zum Thema "Der letzte Liebesbrief"

Worum geht's?


Nell wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre Tante endlich wieder glücklich zu sehen. Als sie bei ihrem Umzug einen versteckten Liebesbrief findet, der an Bernadette gerichtet ist, wittert sie ihre Chance. Voller Elan begibt sie sich auf eine verschlungene und geheimnisvolle Reise in die Vergangenheit.

Dabei trifft sie auf einen attraktiven Fotografen, der einfach viel zu gut ist, um wahr zu sein.

Sam ist Mode-Fotograf, erfolgreich, berühmt und ... er hat seine Muse verloren. Erst ein berührender Liebesbrief in den Ruinen eines alten Gebäudes und das Funkeln in den Augen einer ganz besonderen jungen Frau lassen ihn hoffen, dass seine Inspiration noch nicht ganz erloschen ist.

Doch je länger er Nell folgt, desto deutlicher wird, dass noch wesentlich mehr hinter ihrer Geschichte steckt, als auf den ersten Blick zu sehen ist. Sind die beiden stark genug, um die Schatten ihrer Vergangenheit zu besiegen?

Eine herzergreifende Liebesgeschichte über alte Narben, wahre Schönheit und die Bedeutung von Familie.


In den nächsten Tag gibt es hier noch mehr Informationen zum Buch. Wollt ihr ganz frisch Neuigkeiten erfahren, dann folgt J. Vellguth auf Facebook. 

Ich freue mich schon euch zu erzählen, wie es mir gefallen hat. 










Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.