Social Media

Mittwoch, 13. Juni 2018

Waiting on Wednesday #1



Heute mache ich das erste Mal bei der Aktion "Waiting on Wednesday" mit. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Diese Woche stelle ich euch "NSA" von Andreas Eschbach vor!



"NSA" von Andreas Eschbach

Beschreibung laut Lübbe:



Weimar 1942: Die Programmiererin Helene arbeitet im Nationalen Sicherheits-Amt und entwickelt dort Programme, mit deren Hilfe alle Bürger des Reichs überwacht werden. Erst als die Liebe ihres Lebens Fahnenflucht begeht und untertauchen muss, regen sich Zweifel in ihr. Mit ihren Versuchen, ihm zu helfen, gerät sie nicht nur in Konflikt mit dem Regime, sondern wird auch in die Machtspiele ihres Vorgesetzten Lettke verwickelt, der die perfekte Überwachungstechnik des Staates für ganz eigene Zwecke benutzt und dabei zunehmend jede Grenze überschreitet ...
Was wäre, wenn es im Dritten Reich schon Computer gegeben hätte, das Internet, E-Mails, Mobiltelefone und soziale Medien - und deren totale Überwachung?




Warum ich gerade auf dieses Buch warte?


Weil ich immer auf Andreas Eschbachs Bücher sehnsüchtig warte. Ich mag seine Geschichten, die immer gut recherchiert sind. Seine große Gabe Realität, Fiktion, Gerüchte und Möglichkeiten miteinander zu vermischen, ist einzigartig. 

Er versteht es auch aktuelle brandheiße Themen aufzugreifen. Dieses Mal zeigt sich das schon beim Titel. 

Für alle, die es interessiert das Buch erscheint am: 28. September 2018



Kommentare :

  1. Hallo Marie,
    das Buch habe ich auch schon auf meine Wunschliste gesetzt, weil mich das Thema interessiert. Und von Andreas Schbach mochte ich auch "Todesengel" sehr gerne.
    Liebe Grüße von NÖ nach Tirol
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      bei Andreas Eschbach bin ich immer gespannt, was er uns als nächstes bietet.

      LG aus Tirol
      Marie

      Löschen
  2. Ahhh kann es kaum erwarten, klingt irrsinnig vielversprechend!! :-D

    GlG Klara
    www.psychobuch.org

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.