Social Media

Dienstag, 2. Juli 2019

(Rezension) Martin, Annika - Most Wanted #2 Most Wanted Billionaire (Anzeige)



30 Tage muss Lizzie in der Firma aushalten, dann erhält sie einen Bonus, den sie dringend braucht. 30 Tage Ideen für den Social Media Auftritt der Firma, für die sie arbeitet. Über den Oberboss wird nur in ganz ehrfürchtigem Ton gesprochen. Persönliche Gegenstände am Arbeitsplatz sind verboten, genauso wie Mikrowellenpopcorn. Ein Verbot, das Lizzie ganz besonders stört. 

Als sie schließlich den Boss Theo Drummond kennenlernt, erkennt sie warum alle Mitarbeiter bei seinem Erscheinen erzittern. Diesem Mann scheint niemals ein Lächeln unterzukommen, er hat überhaupt keine Ahnung von Facebook, Twitter, Instgram und Co und will Lizzies Vorschlägt überhaupt nicht akzeptieren. 

Als ihr auch noch aufgetragen wird einen altmodischen Weckruf-Service zu finden, um Mr. Drummond pünktlich um 04.30 anzurufen, findet sie sich schnell am Ende ihrer Weisheit. Scheinbar will keine Firma mehr die Anrufe übernehmen. Um Ihren Job bis zur Frist zu behalten, übernimmt sie persönlich diese Aufgabe. Schon beim ersten Anruf tritt sie in ein Fettnäpfchen. Eigentlich erwartet sie am Morgen die Kündigung, doch ihre recht unkonventionelle Art hat Theo imponiert und beeindruckt. 

Lizzie will unter allen Umständen verhindern, dass ihr Boss erkennt, wer ihn täglich weckt. Die kurzen Anrufe arten recht schnell in lange Gespräche aus, in denen beide Geheimnisse offenbaren.


Most Wanted #2 Billionaire von Annika Martin


Wie hat es mir gefallen?


Dieses eBook wurde im Rahmen einer Leserunde bei Lesejury verlost und ich war eine der Glücklichen, die mitmachen durften. 

Schon die Leseprobe hat es mir angetan und ich war gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickeln würde. 

Die weibliche Hauptfigur Lizzie wird meiner Meinung nach gut beschrieben und zieht sofort alle Sympathien auf sich. Ihre momentane Situation ist echt blöd und sie versucht alles, um einen Neunanfang zu bekommen. Der Job ist Mittel zum Zweck, um einen großzügigen Bonus abzukassieren. Sie ist realistisch, will aber ihren Traum unbedingt verwirklichen. Dafür ist sie auch bereit, große Veränderungen auf sich zu nehmen. 

Theos erster Auftritt hat mich schockiert und ziemlich befremdet. Er war so unnahbar und völlig abweisend, dass ich Lizzies Reaktion auf ihn gut verstehen konnte. Ein seltsamer Nerd, der zwar gut aussieht, aber seine soziale Kompetenz liegt unter vielen Schichten verborgen. 

Als Lizzie mit den Weckanrufen beginnt, verändert sich die Dynamik und es gibt unheimlich viel zu lachen. Die zwei liefern sich Wortgefechte am laufenden Band. Diese Seiten fliegen nur so dahin und machen Spaß sie zu lesen. 

Zirka in der Hälfte verändert sich die Geschichte wieder und schwächelt leider. Zwar bleibt sich Lizzie treu, aber mir fehlte der Pepp und der Schwung vom Anfang. 

Dennoch habe ich das Buch gerne gelesen. Tolle Lektüre für zwischendurch. Lizzie muss man/frau einfach gerne haben. 

Dies ist der zweite Teil der „Most Wanted“ Reihe und man kann ihn lesen, ohne den Vorgänger zu kennen, den ich sicherlich auch noch auf meinen Reader laden werde. 






Werbung

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


Verlag: Lesejury/Lyx

Ich bedanke mich beim Verlag, der mir auf meinen Wunsch hin ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Dies hat meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst.






Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.