Social Media

Dienstag, 17. September 2019

Gemeinsam Lesen #169





     gefunden bei Schlunzen Bücher







1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Im Moment lese ich ein echt interessantes und spannendes Buch, welches ich vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar bekommen habe. Ich bin schon bei ca. Seite 200. Leider liegt das Buch daheim und deshalb gibt es den ersten Satz als Zitat.

"Der Store" von Rob Hart

"Der Store" von Rob Hart

Klappentext:
Du bekommst alles im Store.
Aber es hat seinen Preis.

Der Store liefert alles. Überallhin. Der Store ist Familie. Der Store schafft Arbeit und weiß, was wir zum Leben brauchen. Aber alles hat seinen Preis.

Paxton und Zinnia lernen sich bei Cloud kennen, dem weltgrößten Onlinestore. Paxton hat dort eine Anstellung als Security-Mann gefunden, nachdem sein Unternehmen ausgerechnet von Cloud zerstört wurde. Zinnia arbeitet in den Lagerhallen und sammelt Waren für den Versand ein. Das Leben im Cloud-System ist perfekt geregelt, aber unter der Oberfläche brodelt es. Die beiden kommen sich näher, obwohl sie ganz unterschiedliche Ziele verfolgen. Bis eine schreckliche Entdeckung alles ändert.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Das hier ist die echte Wahrheit"


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Angefixt wurde ich durch eine Mitarbeiterin in meiner Lieblingsbuchhandlung. Wir haben auf Facebook eine Büchergruppe und dort hat sie von diesem Buch geschwärmt. 

Die Ähnlichkeit zu bereits bestehenden Online-Shops wird auf den ersten Seiten bereits klar, aber in der Geschichte geht die Vorgehensweise dieser Firma noch viel weiter. Die wirtschaftliche Lage ist allgemein nicht sehr stabil und gleichzeitig stellt sich mir die Frage, in wieweit dieses Unternehmen an dieser Schieflage beteiligt ist. 

Es ziehen sich einige Fäden, die noch lose herumflattern. Ich bin so gespannt, wie sie verwoben werden.


4. Liest du lieber Reihen oder Einzelbände? Und warum?


Da möchte ich mich nicht entscheiden. Ich mag beides sehr gerne. Einige Serien lese ich seit über einem Jahrzehnt oder gar noch länger - Commissario Brunetti seit den frühen 90igern. Bei meinen liebsten Reihen liebe ich es, dass es sich anfühlt, wie nach Hause kommen. Die Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen, sie haben sich fast das Recht erarbeitet, als Familienmitglieder bezeichnet zu werden. 

Bei Einzelbüchern ist es das Neue und komplett Unerwartete, dass mich reizt. Kein leichter Einstieg mit bekannten Figuren sondern ein Sprung ins Kalte Wasser. Eine Geschichte, die am Ende auch zu Ende ist, hoffentlich ohne fiesen Cliffhanger. 


Kommentare :

  1. Hey Marie :)

    Vom sehen her kenne ich das Buch, aber so richtig hat es mich nicht angefixt bisher. Vielleicht später mal. Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Freude beim lesen :D

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hey Marie,

    Ich kann verstehen, dass du dich da nicht festlegen kannst. Ich konnte es ja auch nicht. Manche Autoren schaffen es auch mit mehreren Generationen, dass es sich wie nach Hause kommen anfühlt.
    Dein aktuelles Buch erinnert mich an einige andere Bücher, die ich über die letzten Jahre gelesen habe. Ich bin gespannt, was du am Ende zum Buch sagst. Hast du Zero von Marc Elserg oder The Circle von Dave Eggers gelesen? Thematisch gehen die Bücher auf jeden Fall in die gleiche Richtung und die Satire von Marc-Uwe Kling „Quality-Land“ gibt es auch noch, wobei ich bei Letzterem doch von einem deutlich anderen Erzählstil ausgehe.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.