Social Media

Freitag, 3. Januar 2020

(Rezension) Beer, Alex - Unter Wölfen (Anzeige)

Nürnberg 1942: Die Stadt blüht unter dem Nationalsozialistischen Regime auf. Die Reichsparteitage wurden dort abgehalten und auch sonst steht sie häufig im Mittelpunkt. Die Gestapo hat sich natürlich auch eingerichtet. 

Isaak Rubinstein und Adolf Weissmann schauen sich ähnlich, könnten aber nicht unterschiedlicher sein. Isaak muss demnächst mit seinen Eltern, seiner Schwester und deren zwei Kinder einen Zug in den Osten besteigen, weil sie Juden sind. 

Adolf Weissmann dagegen dient dem NS Staat beinahe fanatisch. Er gilt als einer der besten Sonderermittler des Reichs und soll nun in Nürnberg einen Mord an einer beliebten Schauspielerin aufklären. Während der langen Anreise aus Polen, wird ein Mordanschlag auf Weissmann verübt und damit kann Isaak Rubinstein seine Stelle annehmen, um wichtige Informationen zu beschaffen. 

Mitten unter den Wölfen, die ihn jagen, fühlt er sich ständig beobachtet. Wie lange kann er die Umgebung täuschen und überleben?


"Unter Wölfen" von Alex Beer


Verlag: Limes Verlag
Seitenanzahl: 367 Seiten
Erscheinungsdatum: November 2019

Montag, 30. Dezember 2019

(Rezension) Dziuk, Artur - Das Ting


Linus arbeitet seit langer Zeit an einer ganz speziellen App "Das Ting" genannt. Da der Erfolg ausbleibt, sieht er sich gezwungen, einen normalen Job anzunehmen, um so seine Freundin zufrieden zu stellen. 

Einem Zufall ist es zu verdanken, dass Linus schließlich Unterstützung bekommt. Eine junge Frau für die Weiterentwicklung der Technik, einen Geschäftsführer als Aushängeschild und einen Marketingprofi. Gemeinsam gründen sie ein Start-Up um "Das Ting" erfolgreich zu machen.

Die App soll als "Navigationssystem fürs Leben" dienen. Sie soll wichtige Entscheidungen übernehmen, somit das Beste aus dem User herausholen. Im Hintergrund wirkt sie subtil und unaufdringlich. Es werden wichtige Parameter gemessen, somit auch auf Gesundheit und Lebensführung Einfluss nehmen.

Gemeinsam suchen sie Geldgeber, die die Entwicklung und das Produkt unterstützen, um den Markt im Sturm zu erobern.


"Das Ting" von Artur Dziuk

Verlag: dtv Bold
Seitenanzahl: 464 Seiten
Erscheinungsdatum: September 2019

Sonntag, 29. Dezember 2019

(Rezension) Reichert, Amy E. - Nur wer loslässt, hat das Herz frei (Anzeige)

Zwei Jahre nach dem Tod ihres Ehemanns fällt Gina ihr Leben immer noch schwer. Ihre Tochter May steckt mitten in der Pubertät und hält sie ständig auf Distanz. 
Ihre Mutter Lorraine hält sich nie mit ihrer Kritik an Gina zurück. Nur ihr wunderschöner Food Truck gibt ihr Kraft und Sicherheit. Sie liebt es ihre eigenen besonderen Kreationen zu servieren.

Als ihre Mutter Lorraine einen Schlaganfall erleidet, eilt Gina natürlich sofort an ihr Krankenbett. Um die notwendigen Versicherungsunterlagen zusammenzutragen, wühlt sie sich durch Papiere ihrer Mutter und stößt dabei auf ein unbekanntes Foto und eine Geburtsurkunde. Mit diesem Fund tauchen unendlich viele Fragen auf, die Lorraine nicht beantworten kann, da sie der Schlaganfall, um die Fähigkeit zu sprechen, beraubt hat. 

Aber sowohl Gina als auch ihre Schwester wollen unbedingt wissen, was es mit diesem Fund auf sich hat. Dieses gut gehütete Geheimnis muss schnell gelüftet werden.


"Nur wer loslässt, hat das Herz frei" von Amy E. Reichert

Verlag: Heyne 
Seitenanzahl: 400 Seiten
Erscheinungsdatum: Dezember 2019