Social Media

Donnerstag, 15. Oktober 2020

(Rezension) Orriols, Marta - Der Moment zwischen den Zeiten (Anzeige)

 

"Der Moment zwischen den Zeiten" von Marta Orriols


Verlag:

dtv

Seitenanzahl:

288 Seiten

Erscheinungsdatum:

Oktober 2020

Klappentext:

Ein Paar trifft sich zum Mittagessen. Er erzählt dies und das, bis er die Bombe platzen lässt: Er hat sich in eine jüngere Frau verliebt. Eine der ältesten Geschichten der Welt. Doch dann, nur wenige Stunden später, wird Mauro bei einem Verkehrsunfall getötet. Schockstarre. Fassungslosigkeit. Paula steht vor den Trümmern ihrer Liebe. Über zehn Jahre war sie mit Mauro zusammen: Mit einem Schlag ist das vorbei. Wie trauern um den Mann, der einen kurz vor seinem Tod verlassen hat?



Warum hat mich dieses Buch so angezogen? Das Cover entspricht so überhaupt nicht meinem Geschmack, die Autorin kannte ich nicht und dennoch musste ich mir den Klappentext durchlesen. 

Bei Lovelybooks entdeckte ich zufällig ein Gewinnspiel zu dem Buch und ich hatte auch noch das Glück eine Ausgabe zu gewinnen. Vielen Dank an dtv für das Gewinnspiel.

Nun aber zur Geschichte und zu Paula, die bei einem Mittagessen von ihrem Partner Mauro erfährt, dass er sie verlassen wird, weil er sich in eine andere, jüngere Frau verliebt hat. Ein Schlag, den sie nicht erwartet hat, den sie erst verdauen muss. Jedoch bleibt ihr dazu keine Zeit, denn noch am selben Tag stirbt Mauro bei einem Verkehrsunfall. 

Paula bleibt als trauernde Witwe zurück, denn es gibt keine Bezeichnung für eine nicht verheiratete Partnerin. Die unterschiedlichsten Gefühle stürmen auf sie ein. Neben der Trauer stauen sich auch Wut, Enttäuschung und Unverständnis. 

Dieses Gefühlchaos beschreibt Marta Orriols sehr gekonnt. Bis ca. zur Hälfte des Buches springen die Gedanken ungeordnet hin und her. Paula konzentriert sich auf ihren Beruf und versorgt als Neonatologin Frühchen, um sie gesund ins normale Leben zu entlassen. Diese verantwortungsvolle Aufgabe fordert sie und dabei vergisst sie für kurze Zeit ihre Sorgen, ihre Trauer, die sie mit niemandem wirklich teilen kann. Denn Mauros Untreue ist ein Geheimnis, das sie mit sich herumträgt. 

Was ich anfangs noch als holprig und unruhig empfunden habe, glättet sich mit den Seiten. Ohne viel verraten zu wollen, gab es einen ganz bestimmten Moment, der mich zu Tränen gerührt hat. Es waren so viele Emotionen mit Händen zu greifen und zu spüren. Für mich ein Wendepunkt in der Geschichte. Ich wollte weiterlesen, ich wollte wissen, wie es weitergeht. Gleichzeitig habe ich mich gefürchtet, zum Ende zu gelangen. Für diese letzten Seiten danke ich der Autorin von Herzen. 

Zum Schluss möchte ich noch kurz auf den Titel zu sprechen kommen. Der spanische Titel "Aprendre a parlar amb les plantes" heißt übersetzt ungefähr "Mit den Pflanzen sprechen lernen". Wobei die Autorin nicht spanischer Herkunft ist, sondern aus Katalanien stammt. Dieser spanische Titel passt gut, wobei es dauert ihn zu verstehen. 
Den deutsche Titel finde ich regelrecht genial. Höchstes Lob an die Person, die sich dafür eingesetzt hat. Jede Leserin/jeder Leser muss diesen Moment zwischen den Zeiten für sich selbst finden. Nicht nur in dieser Geschichte sondern auch im eigenen Leben. 

Ich schwanke bei meiner endgültigen Bewertung. Die weibliche Hauptfigur machte es mir nicht einfach sie zu mögen. Es war einfach sie zu verstehen, aber ob ich sie mochte?? Aber die Autorin hat es geschafft, dass ich die Geschichte liebe. Die Handlung, die so einzigartig voranschreitet und sich entwickelt. Ein Highlight in meinem Lesejahr. 

#dermomentzwischendenzeit #martaorriols #dtv #rezension #aprendreaparlaramblesplantes 




1 Kommentar :

  1. Liebe Marie,

    ich kenne das Buch nicht und habe es bisher in keiner Buchhandlung entdeckt, aber was du schreibst, klingt sehr interessant. Ich werde es definitiv im Hinterkopf behalten!!

    Viele Grüße,
    Isa

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.