Social Media

Dienstag, 11. Februar 2020

(Rezension) Portabales, Arantza - Alles, was geschieht, hat seinen Grund (Anzeige)


Vier Frauen, vier Schicksale, vier Lebenswege eine Übertragungsmedium: Der Anrufbeantworter!

Ihren Kummer, dass ihr Mann sie verlassen hat, spricht Marina auf dessen Mailbox. Den Moment des Verlassenwerdens klar vor Augen, erinnert sie sich an das regnerische Wetter und an die Nachbarin, die Wäsche aufhängte. Völlig unwichtige Einzelheiten bohren sich in ihr Gedächtnis.

Carmela nutzt die leere Wohnung ihres Sohnes, um dort auf seinem Anrufbeantworter wichtige Nachrichten zu hinterlassen. Manuel arbeitet weit weg von Madrid als Arzt irgendwo in der afrikanischen Wüste.

Sara spricht ihrem Therapeuten ebenfalls auf den Anrufbeantworter. Seine Ratschläge erhält sie jedoch immer per eMail. Sie ist jung, mit einem tollen Mann verlobt und eigentlich sollte ihr Leben ohne Sorgen sein.

Viviana erzählt ihrem Vater ihren Kummer, ihre Erlebnisse und ihren Frust. Aber auch aus ihrer Vergangenheit, die sie bis heute fest umklammert.



"Alles, was geschieht, hat seinen Grund" von Arantza Portabales

Verlag: btb
Seitenanzahl: 288 Seiten
Erscheindungdatum: Januar 2020