Social Media

Freitag, 13. März 2020

(Rezension) Hoover, Colleen - Verity (Anzeige)





     Verlag: 
     dtv Bold

     Seitenanzahl:
     368 Seiten

     Erscheinungsdatum:
     März 2020

     Rezensionsexemplar:
     Tyrolia







Klappentext:
Die Jungautorin Lowen Ashleigh bekommt ein Angebot, das sie unmöglich ablehnen kann: Sie soll die gefeierten Psychothriller von Starautorin Verity Crawford zu Ende schreiben. Diese liegt seit einem Unfall, der unmittelbar auf den gewaltsamen Tod ihrer beiden Töchter folgte, im Koma.
Lowen akzeptiert – auch, weil sie sich zu Veritys Ehemann Jeremy hingezogen fühlt. Während ihrer Recherchen im Haus der Crawfords findet sie Veritys Tagebuch und darin offenbart sich Lowen Schreckliches ...


↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝↜↝


Was immer ihr bisher von Colleen Hoover gewusst habt, vergesst alles wieder. Denn mit "Verity" schlägt sie ein völlig neues Kapitel als Autorin auf. 

Verity ist eine Autorin, die eine sehr erfolgreiche Thrillerreihe geschrieben hat. Nun ist sie leider nicht mehr in der Lage die letzten drei Bücher zu schreiben. Deshalb sucht Verity's Mann Jeremy einen Ersatz und findet ihn mit Lowen. Sie ist eher mäßig erfolgreich, aber talentiert. 

Im Haus der Autorin angekommen, wühlt sie sich durch ganz viel Papier und stößt dabei auf Verity's Autobiographie. Diese dürfen auch wir Leser/innen lesen. 

Damit zieht uns die Autorin in eine Welt, die niemand von uns kennt. Die Geschichte beginnt mit einem Paukenschlag bereits auf Seite eins und bleibt eigentlich ständig auf diesem spannenden Niveau. Ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Ich wollte einfach wissen, was noch passieren wird.

Zwischendurch gibt es auch ruhigere Momente, die oft mit einem Schreckmoment enden. Also bereitet euch auf eine rasante Fahrt vor. 

Beim Ende bin ich mir noch nicht sicher, ob ich es so für mich stehen lassen kann. Ich freue mich schon mit anderen über das Buch zu sprechen.

Fazit: Ein Buch mit Krimi/Thriller Elementen, die sehr gut gelungen sind und darauf schließen lassen, dass Colleen Hoover auch in diesem Genre erfolgreich sein kann.